, ,

"... dann bin ich auf den Baum geklettert!"

Von Aufstieg, Mut und Wandel

(2)

Bestseller Platz 11
Spiegel Hardcover Sachbücher

HardcoverNEU
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Ich habe oft Dinge getan, die sonst keiner macht
Er ist ein Mann der Widersprüche. Harter Wettbewerber einerseits, sozial engagiert andererseits. Dirk Roßmann, Erfinder und Pionier des modernen Drogeriemarktes, große Unternehmerpersönlichkeit und mehrfacher Millionär. Widerständen ist er nie aus dem Weg gegangen. Sein Credo: niemals aufgeben!
Bereits im Alter von 12 zeigte sich sein Unternehmergeist: Er lieferte Drogerieartikel mit dem Fahrrad aus und verkaufte sie 10 Prozent billiger. Mit gerade mal 25 Jahren eröffnete er in Hannover den „Markt für Drogeriewaren“ und legte damit den Grundstein für sein Firmenimperium.
Doch die Erfolgsgeschichte kennt auch Brüche: 1996 stand das Unternehmen vor dem Konkurs, privat hatte sich Dirk Roßmann an der Börse verspekuliert, und im gleichen Jahr erlitt er einen Herzinfarkt. "Von da an habe ich alles auf Null gestellt und versucht, die Firma zu retten."
Durch diese Krise veränderte Dirk Roßmann sein Leben und durchlebte einen tiefgreifenden Wandel. Das sieht er heute als Grund für seinen Erfolg an. - Ein Mann mit Haltung, reich an Lebenserfahrung, ein kluges und weises Buch, eine Orientierung in einer unübersichtlichen Zeit.

»Entschlossen, widerspenstig und ein Querdenker – dieses Bild zeichnet der Drogerie-Unternehmer Dirk Rossmann in seiner Autobiografie von sich selbst.«

dpa (08. Oktober 2018)

ORIGINALAUSGABE
Hardcover mit Schutzumschlag, 240 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
mit Bildteil
ISBN: 978-3-424-20192-5
Erschienen am  08. Oktober 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Michael Lausberg

Von: Michael Lausberg aus Doveren

23.10.2018

Rossmann ist die zweitgrößte Drogeriemarktkette Deutschlands, die 1972 von Dirk Roßmann gegründet wurde. Heute hat die Ketteüber 2.110 Märkte mit 32.000 Mitarbeitern. Insgesamt gibt es 3.790 Rossmann-Filialen mit 54.500 Mitarbeitern. In diesem Buch erzählt Dirk Roßmann seinen Werdegang vom Gründer bis zum „Selfmade-Milliardär“. Neben seinem beruflichen Werdegang kommen dabei auch seine persönlichen und gesundheitlichen Krisen vor. Er begreift sich als „Mensch voller Widersprüche“ (S. 237) und gibt als sein Credo „Niemals aufgeben“ aus. Als „Mann mit Haltung“ wird er im Vorspann charakterisiert, der sich selbst mit seinem sozialen Engagement rühmt. In der Tat: Rossmann beteiligt sich, jedenfalls nach eigenen Angaben an zahlreichen sozialen Projekten, Einrichtungen, Verbänden, Vereinen und Stiftungen. Partner eines langjährigen Unternehmensengagements sind die Stiftung Weltbevölkerung, das Deutsche Kinderhilfswerk und andere Projekte. Was in dieser Laudatio allerdings nicht vorkommt, sind die Schattenseiten und Skandale seiner Kette und seines Geschäftsgebarens: 1) Das diffamierende Verhalten von Mitarbeitern gegenüber Kunden und die Rechtfertigungsstrategie des Unternehmens https://www.merkur.de/wirtschaft/menschenverachtend-so-diskriminiert-rossmann-seine-kunden-8422771.html 2) Illegale Preisabsprachen http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Niedersachsen/Rossmann-zu-30-Millionen-Euro-Strafe-verurteilt-wegen-Kaffee-Preisabsprache-mit-Melitta 3) Schlammschlacht mit dem Konkurrenten dm im Kampf um Marktanteile und Gewinne https://www.huffingtonpost.de/2017/01/19/jetzt-eskaliert-eine-voll_n_14252214.html 4) Die schlechte Bezahlung seiner Mitarbeiter und sein Unbehagen gegen einen Betriebsrat https://www.morgenpost.de/wirtschaft/article207420247/Rossmann-wegen-schlechter-Arbeitsbedingungen-in-der-Kritik.html 5) Unlautere Werbung https://www.haufe.de/compliance/recht-politik/unlautere-werbung-fuer-rossmann-durch-influencer-auf-instagram_230132_423710.html Dass die Beschäftigten in Albanien Polen, Tschechien, Kosovo, Ungarn und in der Türkei Dumpinglöhne bekommen und er auch deshalb ein „Selfmade-Milliardär“ geworden ist, wird auch nicht erwähnt. Alles in allem ist es eine undifferenzierte, einseitige Biografie, die ohne Erwähnung von objektiver Kritik auskommt. Diese Schattenseiten und Abgründe werden zwar die meisten Großunternehmer oder Dynastien haben, sie werden dadurch aber auch nicht besser.

Lesen Sie weiter

unbedingt Lesen! ....dann bin ich auf den Baum geklettert

Von: Erstleser aus Hannover

11.10.2018

Ein packender Einblick in die Höhen und Tiefen eine der interessanten Unternehmerpersönlichkeiten der Nachkriegszeit. Offen und immer auch mit einem kleinen Augenzwickern beschreibt Dirk Roßmann sein Leben mit all seinen Facetten, habe mich selten so kurzweilig unterhalten. Eine Biografie, die man in einem Rutsch lesen will!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Dirk Roßmann wird am 7. September 1946 in Hannover geboren. Sein Vater besitzt in zweiter Generation eine kleine Drogerie und stirbt, als Dirk Roßmann zwölf Jahre alt ist. Nach dem Abschluss der Volksschule und der anschließenden Drogistenlehre übernimmt er die Verantwortung im Geschäft und sorgt für die Familie. 1972 gründet Dirk Roßmann den ersten deutschen Drogeriemarkt mit Selbstbedienung. Heute betreibt das Unternehmen mit Sitz in Burgwedel bei Hannover 3.770 Filialen in Deutschland sowie Polen, Ungarn, Tschechien, Albanien und der Türkei. 2017 erzielte ROSSMANN erstmals einen Umsatz von 9 Milliarden Euro. Dirk Roßmann ist verheiratet mit Alice Schardt-Roßmann und hat zwei Söhne, die ebenfalls im Unternehmen tätig sind.

Zur AUTORENSEITE

Zitate

»Eine überaus lesenswerte Biografie.«

Münchner Merkur (07. November 2018)