VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

14/09 Tagebuch einer Genesung

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 29,95 [D] inkl. MwSt.
€ 30,80 [A] | CHF 39,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-7913-8233-3

Erschienen: 28.03.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Die Diagnose Brustkrebs erreichte die Fotografin Natalie Kriwy mit 32 Jahren. Als ein humangenetischer Test ergab, dass sie Trägerin des Gendefekts Typ BRCA1 ist und ein hohes Risiko bestand, erneut an Brustkrebs zu erkranken, entschloss sie sich zu einer beidseitigen Brustamputation. Statt an diesem Schicksalsschlag zu verzweifeln, begann Natalie Kriwy, ihren durch die Krankheit veränderten Körper sowie ihren Alltag in Bildern zu dokumentieren. Zwei Jahre lang fotografierte sie regelmäßig sich selbst, ihre direkte Umgebung, ihre Wohnung, ihr Krankenhauszimmer, sogar den OP-Saal. Ergänzend führte sie ein detailliertes Tagebuch, in dem sie ihre Erlebnisse und Gefühle sehr offen notierte. Und sie sammelte systematisch alles, was mit der Behandlung zusammenhing: verlorene Haare, ausgefallene Augenbrauen, Mützen und vieles mehr. Ihre schonungslos ehrlichen und manchmal sogar humorvollen Bilder zeigen, mit wie viel Kraft, Willen und positiver Haltung Natalie Kriwy durch den Krebs gegangen ist und ihn überstanden hat. Das Buch ist das beeindruckende Resultat einer sehr persönlichen und intimen Lebensobservierung. Eine bewundernswerte Chronik.

"Mit der Kamera dem Krebs begegnen" - deutschlandradio.de

"14/09 Tagebuch einer Genesung" ist eine Mischung aus Fotoband, Krankengeschichte und Konzeptkunst.

Stern (07.04.2016)

Natalie Kriwy (Autorin)

Natalie Kriwy wurde 1979 als Deutsch-Französin in München geboren und ist dort aufgewachsen. Ihren BA Editorial and Advertising Photography absolvierte sie am Kent Institute of Art and Design in Rochester. Ihren Master in Neue Medien machte sie an der Pariser École Nationale Supérieure de Création Industrielle. Anschließend zog sie nach Berlin und erwarb an der Universität der Künste einen Master Art in Context. Natalie Kriwy lebt in Lübeck und arbeitet als freie Fotografin für Merian, Stern, The Guardian, Dummy Magazin und andere Medien.

"14/09 Tagebuch einer Genesung" ist eine Mischung aus Fotoband, Krankengeschichte und Konzeptkunst.

Stern (07.04.2016)

Ich denke nicht so viel darüber nach, wie andere das Buch wahrnehmen könnten. Ich hoffe einfach nur, das es positiv aufgenommen wird und Mut macht.

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (13.03.2016)

Entstanden sind so beeindruckend starke Momentaufnahmen, die Mut machen - erzählen sie doch auch die Geschichte einer Heilung.

Deutschlandradio Kultur (22.04.2016)

Von Anfang an dokumentierte Kriwy ihre Krankheit und Genesung. (...) Mit der Veröffentlichung dieses Buches lässt sie uns daran teilhaben.

Medical Tribune (06.04.2016)

08.07.2017 | 16:00 - 18:00 Uhr | Potsdam

Benefizkonzert und Lesung:
Virtuose Chormusik aus Romantik
und Moderne eingebettet in die Lesung von Uta Gosselck-Perschmann aus "14/09 Tagebuch einer Genesung"


Eintritt: Spende nach Ermessen zugunsten des Brustzentrums Potsdam am Klinikum Ernst von Bergmann

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Französische Kirche
Am Bassinplatz
14467 Potsdam

Gebundenes Buch, Pappband, 224 Seiten, 20,0 x 26,0 cm, 142 farbige Abbildungen

ISBN: 978-3-7913-8233-3

€ 29,95 [D] | € 30,80 [A] | CHF 39,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Prestel

Erschienen: 28.03.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Das Buch macht Mut

Von: Christian von Zittwitz  aus Meerbusch Datum: 08.09.2016

Ich habe selten so ein Buch gesehen, dass mich in Aufmachung und Inhalt so berührt hat wie dieses - klar, aus miterlebter Erfahrung meiner Frau. Es hilft als Begleitung, öffnet die Augen, nimmt Berührungsängste.

Voransicht

Genres