VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

AMANI - Rebellin des Sandes

Die AMANI-Reihe (1)

Ab 14 Jahren

Kundenrezensionen (64)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 16,99 [D] inkl. MwSt.
€ 17,50 [A] | CHF 22,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-570-16436-5

Erschienen: 22.08.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Die 16-jährige Scharfschützin Amani will nichts mehr, als Dustwalk, einem Kaff mitten in der Wüste, den Rücken zu kehren. Bei einem Schießwettbewerb, der Amani die Freiheit bringen soll, kreuzt Jin ihren Weg: ein faszinierender Fremder, der von den Schergen des Sultans verfolgt wird. Jin soll zu den Rebellen gehören, die den abtrünnigen Prinzen Ahmed unterstützen. Amani und Jin werden Reisegefährten wider Willen und kämpfen bald ums Überleben – gegen magische Djinn, gegen die Soldaten des Sultans und eine mysteriöse, tödliche Waffe. Unversehens steckt Amani mitten in einer Rebellion, die das Schicksal ihres Landes entscheiden könnte und ihre Gefühle für Jin offenbart …

""Der attraktivste Schauplatz des diesjährigen Herbstes ist die sengende Wüste. [...] Spannende Fantasy wie aus 1001 Nacht mit unvergesslichen Figuren."

Börsenblatt (18.08.2016)

DIE BÜCHER DER AUTORIN

Die AMANI-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Alwyn Hamilton (Autorin)

Alwyn Hamilton wurde in Toronto geboren, doch ihre Familie pendelte zwischen Kanada, Frankreich und Italien hin und her, bis sie drei Jahre alt war, und ließ sich schließlich in der Kleinstadt Beaune in Frankreich nieder. Alwyn Hamilton studierte Kunstgeschichte in Cambridge, wo sie 2009 ihren Abschluss machte. Heute wohnt sie in London und arbeitet dort für das Auktionshaus Christie’s. Rebellin des Sandes ist ihr Debütroman.

""Der attraktivste Schauplatz des diesjährigen Herbstes ist die sengende Wüste. [...] Spannende Fantasy wie aus 1001 Nacht mit unvergesslichen Figuren."

Börsenblatt (18.08.2016)

"DAS Fantasyereignis 2016 - verdammt gut, beinahe höllisch gut geschrieben."

literaturmarkt.info (17.10.2016)

"Ein wahrlich gelungener Auftakt!"

Geek! (19.12.2016)

"Eine von Anfang bis Ende packende Geschichte. Bildgewaltig, mitreißend und absolut lesenswert!"

booknaerrisch.blogspot.de (22.08.2016)

"Die Story ist der Hammer, und durch den Schreibstil habe ich das Buch an einem Abend verschlungen."

annasalvatoresbuchblog.blogspot.de (22.08.2016)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Ursula Höfker
Originaltitel: More Gunpowder than Girl #1 - Rebel of the Sands
Originalverlag: Penguin, US

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 352 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-16436-5

€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 22,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 22.08.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Perfekte Mischung aus Fantasy, Western und Märchen aus 1001 Nacht

Von: Hauntedcupcake Datum: 28.01.2017

www.liebezwischendenzeilen.blogspot.ch

Inhalt
Amani wünscht sich nichts mehr, als ihrem tristen Leben im Wüstenkaff Dustwalk, ihrer nicht sehr rosigen Zukunft und ihren schrecklichen Pflegeeltern zu entkommen. So verkleidet sie sich als Junge, um an einem Schiesswettbewerb teilzunehmen, mit dessen Preisgeld sie endlich entfliehen und neu beginnen kann. Dann trifft sie auf den geheimnisvollen Jin, der von weit entfernten Ländern schwärmt, von Abenteuern und der vor Soldaten auf der Flucht ist, weil er ein Rebell sein soll. Und bevor sie es überhaupt merkt, steckt Amani im grössten Abenteuer ihres Lebens...

Meine Meinung
Schon ab der ersten Seite hat mich die Autorin mit ihrem Schreibstil in den Bann gezogen. Spannend, detailliert und mit einer tollen eigenen Art umschreibt sie die Geschichte um das Wüstenmädchen Amani, dass nichts mehr will, als endlich ein richtiges und freies Leben zu führen. Da mich Geschichten der Wüste, Märchen aus 1001 Nacht etc. schon immer fasziniert haben, war es natürlich auch ein Leichtes, mich hier zu packen. Dennoch fand ich insbesondere den Schreibstil wirklich gelungen. Nicht jeder schafft es, zu so einer Geschichte auch die richtige Sprache und den passenden Stil mitzubringen.

Amani leidet darunter, dass sie in einem Kaff in der Wüste aufwächst, ohne Eltern, bei Tante und Onkel untergebracht, die selber schon einige Kinder haben, und ohne anständige Zukunft. Ihre Geschichte, ihr Leben, die Welt um sie fand ich sehr gelungen und vor allem glaubhaft. So sind Mädchen nicht viel Wert, Männer sind verraut, die Geschichten am Lagerfeuer sind nur noch Geschichten und der Glaube wird gelebt oder ignoriert. Diese Authentizität fand ich einfach wunderbar. Ich konnte richtig in die Welt eintauchen.

Natürlich gehört in so eine Geschichte auch ein männlicher Gegenpart. Hier nimmt Jin den ein; ein geheimnisvoller Bursche, der den Tod regelmässig herausfordert und immer als Gewinner davonkommt, der Geschichten über die weite Welt erzählt und dem man sofort vertrauen will. Er bringt die grosse weite Welt in Amani's (sagen wir mal) "beschränktes" - was aber definitiv nicht an ihr, sondern an ihrer Herkunft liegt - Weltbild. Er lässt sie noch mehr träumen und hoffen, als sie dies ohnehin schon tut und durch ihn gelingt ihr die Flucht. Dieses Aufeinandertreffen von zwei Welten, zwei Weltanschauungen, sind perfekt umgesetzt worden.

Während Amani und Jin auf der Flucht sind, passiert so einiges, man erfährt immer mehr, merkt, dass da mehr in der Wüste steckt, als man denkt, dass die Geschichten mehr sind, als nur Geschichten. Auch hier kann ich den Aufbau und die Umsetzung nur loben. Dass dieses Jugendbuch nicht von einer reinen Liebesgeschichte lebt, fand ich ebenfalls sehr toll. Mit Herzklopfen habe ich Amani's Reise mitverfolgt und bin voll und ganz in den Bann dieses Buches geraten.

Setting
Mirajin, das Wüstenreich, ist Hauptschauplatz dieses Buches. Zu Beginn lernt der Leser Dustwalk kennen, ein typisches Kaff, das mitten in der Wüste liegt und von der Arbeit in der dort platzierten Waffenfabrik lebt. Die Männer sind rau und oft betrunken, Monogamie ist ihnen ein Fremdwort, während eine Frau, ein Mädchen kaum etwas zählt, nichts zu sagen und auch keine anständige Zukunft vor sich hat. Da liegt es nahe, dass sich Amani erträumt, nach Izman, einer der grösseren Wüstenstädte, zu fliehen und dort ein anständiges Leben zu führen. Zumal sie in Dustwalk nicht wirklich etwas hat, wofür es sich zu leben lohnt. Auf der Flucht von Amani und Jin reist der Leser mit den beiden durch die Wüste, durch kleinere und grössere Ortschaften, die alle wunderbar authentisch sind.

Auch der Glauben und die Wesen in "Rebellin des Sandes" fand ich unglaublich toll. So gibt es neben Gott, dem Schöpfer, auch die Weltenzerstörerin. Deren Kinder, die Erstwesen, sind Dschinni, Pferde aus Sand und Ghule. Doch von denen haben die Menschen seit Jahren nichts mehr gesehen und so gelangen sie langsam in Vergessenheit und werden zu Geschichten, die man sich abends erzählt.

Die Autorin hat ihre eigene Welt geschaffen, mit Orten, die der unsrigen Welt nicht unähnlich sind und doch grundverschieden, mit einem eigenen Glaubenssystem, eigenen Wertvorstellungen, einer eigenen Geschichte. Und das hat sie wahrhaftig gekonnt geschafft!

Charaktere
Amani, 16 Jahre jung, ist eine Vollwaise, die bei ihren Verwandte lebt. Damit sie in dem Kaff nicht vollständig durchdreht, träumt sie von einer Flucht. Um sich vorzubereiten, übt sie sich in der Schiesskunst, die sie schliesslich perfekt beherrscht. Amani ist definitiv nicht auf den Mund gefallen, kann aber in wichtigen Situationen auch nicht ihr vorlautes Mundwerk zügeln, was sie mehr als einmal in Gefahr bringt. Sie ist eine sehr sympathische Protagonistin, mit der ich mitfühlen und mitfiebern konnte.

Jin ist der geheimnisvolle Junge, der praktisch die ganze Welt bereist hat und über dessen Motive man eigentlich nichts weiss. Trotzdem ist er ein Typ, dem man vertrauen kann und will. Ich mochte ihn von Anfang an, mochte seine Art, seinen leichten Sarkasmus.

Die Charaktere in "Rebellin des Sandes" sind alle - wie auch der Rest des Buches - wunderbar ausgearbeitet, passen perfekt in die Geschichte rein und sind einfach rundum gelungen, glaubhaft und authentisch,

Fazit
Eine perfekte Mischung aus Fantasy, Western und Märchen aus 1001 Nacht, die von der ersten Seite an packt und mit einem perfekt ausgearbeiteten Weltengebilde, tollen Charakteren und unglaublicher Authentizität überzeugt.

Heldinnen mit Pfeil und Bogen warm anziehen: Das Mädchen mit der Pistole ist jetzt am (Ab)Zug!

Von: Lena von Awkward Dangos  aus Essen Datum: 26.01.2017

awkward-dangos.blogspot.de/

Mit Amani - Rebellin des Sandes erwartet den Leser eine Geschichte voller Magie und Fantasie, die in das Reich der Djinns, Flammenpferde und der gnadenlos brennenden Sonne entführt. Den Roman in nur eine Kategorie zu quetschen, erweist sich dabei als schwierig, denn zwischen Orientflair und Wildem Westen, eindrucksvoller Fantasy und actionreichem Abenteuer schafft Alwyn Hamilton auch viel Raum für eine zaghafte Liebesgeschichte, Intrigen, Sagen und Legenden - und mittendrin ein Mädchen auf der Suche nach seiner Bestimmung und dem großen Glück. Ob es sich hierbei eher um dystopische, historische oder aber um Highfantasy handelt, liegt wohl im Auge des Betrachters und hat mich stark an die Welt von Nina Blazons Faunblut erinnert.

Sowohl die spannenden Themen und Elemente als auch das rasche Erzähltempo machen den Roman zu einem spannenden Erlebnis, das mich in seinen Bann gezogen hat. Wir begleiten Amani auf einer gefahrvollen Reise, angefangen bei ihrem nächtlichen Ausflug in die Schießarena von Deadshot, über ihre gemeinsame Flucht mit dem geheimnisvollen Jin, ihre Reise durch die Wüste Mirajins, bis hin zu ihrem neuen Zuhause: dem Lager der Rebellen. Eine bedrohliche, mystische und gefühlvolle Reise voller Gefahren, Lügen und spannenden Wendungen. Ein Buch, das mit dem Zauber von 1001 Nacht ebenso betört, wie es mit Brutalität, Tod und Schmerz zu erschrecken und berühren weiß. Und mittendrin eine Rebellion und die Hoffnung auf ein besseres Leben.

Ein wunderbarer Auftakt, der durch seine schöne Sprache, eine fantasievolle, spannende Handlung und eine starke Heldin besticht. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der den Orient sowie seine Legenden liebt und sich, so wie ich, nicht restlos von Zorn und Morgenröte begeistern lassen konnte. Ein magischer Roman, so eindrucksvoll und rasant wie ein Sandsturm.^^

4,5/5

Voransicht