VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

AMANI - Rebellin des Sandes

Die AMANI-Reihe (1)

Ab 14 Jahren

Kundenrezensionen (61)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 16,99 [D] inkl. MwSt.
€ 17,50 [A] | CHF 22,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-570-16436-5

Erschienen: 22.08.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Die 16-jährige Scharfschützin Amani will nichts mehr, als Dustwalk, einem Kaff mitten in der Wüste, den Rücken zu kehren. Bei einem Schießwettbewerb, der Amani die Freiheit bringen soll, kreuzt Jin ihren Weg: ein faszinierender Fremder, der von den Schergen des Sultans verfolgt wird. Jin soll zu den Rebellen gehören, die den abtrünnigen Prinzen Ahmed unterstützen. Amani und Jin werden Reisegefährten wider Willen und kämpfen bald ums Überleben – gegen magische Djinn, gegen die Soldaten des Sultans und eine mysteriöse, tödliche Waffe. Unversehens steckt Amani mitten in einer Rebellion, die das Schicksal ihres Landes entscheiden könnte und ihre Gefühle für Jin offenbart …

""Der attraktivste Schauplatz des diesjährigen Herbstes ist die sengende Wüste. [...] Spannende Fantasy wie aus 1001 Nacht mit unvergesslichen Figuren."

Börsenblatt (18.08.2016)

DIE BÜCHER DER AUTORIN

Die AMANI-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Alwyn Hamilton (Autorin)

Alwyn Hamilton wurde in Toronto geboren, doch ihre Familie pendelte zwischen Kanada, Frankreich und Italien hin und her, bis sie drei Jahre alt war, und ließ sich schließlich in der Kleinstadt Beaune in Frankreich nieder. Alwyn Hamilton studierte Kunstgeschichte in Cambridge, wo sie 2009 ihren Abschluss machte. Heute wohnt sie in London und arbeitet dort für das Auktionshaus Christie’s.

""Der attraktivste Schauplatz des diesjährigen Herbstes ist die sengende Wüste. [...] Spannende Fantasy wie aus 1001 Nacht mit unvergesslichen Figuren."

Börsenblatt (18.08.2016)

"DAS Fantasyereignis 2016 - verdammt gut, beinahe höllisch gut geschrieben."

literaturmarkt.info (17.10.2016)

"Ein wahrlich gelungener Auftakt!"

Geek! (19.12.2016)

"Eine von Anfang bis Ende packende Geschichte. Bildgewaltig, mitreißend und absolut lesenswert!"

booknaerrisch.blogspot.de (22.08.2016)

"Die Story ist der Hammer, und durch den Schreibstil habe ich das Buch an einem Abend verschlungen."

annasalvatoresbuchblog.blogspot.de (22.08.2016)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Ursula Höfker
Originaltitel: More Gunpowder than Girl #1 - Rebel of the Sands
Originalverlag: Penguin, US

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 352 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-16436-5

€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 22,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 22.08.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ungewöhnliches Setting, interessante Fantasyelemente und spannende Handlung

Von: Nadja Datum: 14.01.2017

booksaretrueadventures.blogspot.com/

Amani – Rebellin des Sandes von Alwyn Hamilton

Zum Inhalt:
Die 16-jährige Amani hat nur ein Ziel, aus ihrem Heimatort Dustwalk wegzukommen und in die Hauptstadt zu gehen, von der ihre Mutter ihr immer Geschichte erzählt hatte. Eigentlich will Amani bereits seit dem Tod ihrer Mutter nur noch von Dustwalk weg, doch nun ist dieser Wunsch noch dringender geworden, denn nur so kann sie dem Schicksal verheiratet zu werden entgehen. Glücklicherweise ist Amani eine unglaublich talentierte Schützin und so plant sie das Geld für ihre Flucht bei einem Schiesswettbewerb zu gewinnen. Doch dann trifft sie dort auf einen mysteriösen Fremden der droht einen Stricht durch ihre Rechnung zu machen...

Meine Meinung:
"Amani" war eines dieser Bücher die mich wirklich von der allerersten Seite fesseln konnten. Der Einstieg ist mit dem Schiesswettbewerb direkt super spannend und mich konnte auch Amani, also die Protagonistin der Geschichte, sofort überzeugen. Man erfährt nicht nur schon auf den ersten Seiten, dass sie eine unglaublich gute Schützin ist, sondern auch, dass sie nicht so schnell aufgibt, wenn etwas nicht ganz so läuft wie geplant. 

Das Setting der Geschichte ist zudem super interessant und ungewöhnlich. Die Geschichte besitzt einerseits Elemente die an ein Märchen aus 1001 Nacht erinnern und andererseits auch Western Elemente, woraus sich ein richtig toller Genremix ergibt. Auch die fantastischen Elemente über die man im Verlauf der Geschichte immer mehr erfährt waren für mich neu und interessant. Ich hoffe auch im nächsten Teil noch mehr über die faszinierenden Djinn zu erfahren. 

Auch die Handlung hat mir gut gefallen. Nachdem Amanis ursprünglicher Plan mit dem Schiesswettbewerb nicht ganz aufgeht wie erhofft, sieht sie in dem Fremden eine Chance doch noch aus Dustwalk wegzukommen und diese lässt sich Amani nicht entgehen. Die Chemie zwischen Jin, dem anfangs super mysteriösen Fremden, und Amani hat für mich einfach gestimmt und ich habe die beiden richtig gern auf ihrer ereignisreichen Reise begleitet. 

Amani ist anfangs recht verschlossen und hat nur ihr Ziel in die Hauptstadt zu kommen vor den Augen, doch sie öffnet sich im Verlauf der Geschichte immer mehr und auch die Geheimnisse von Jin beginnen sich immer mehr zu lüften. Dabei sind nicht nur für die Figuren einige Überraschungen dabei, auch mich traf insbesondere eine Wendung wirklich unerwartet. 

Meine einzigen Kritikpunkte waren, dass die anderen Figuren neben Amani und Jin etwas oberflächlich blieben, jedoch konzentriert sich die Geschichte über lange Strecken auch nur auf die beiden, und dass das Ende etwas schnell ging, denn auf den letzten etwa 50 Seiten überschlagen sich die Ereignisse wirklich förmlich.

Fazit:
"Amani" konnte mich unter anderem durch ein ungewöhnliches Setting, interessante Fantasyelemente und eine spannende Geschichte überzeugen. Am meisten haben mich jedoch Amani, die starke und unabhängige Heldin, und Jin, ihr geheimnisvoller Begleiter, begeistert. Die Chemie zwischen den beiden stimmt einfach und mir hat die Beziehung die sich langsam zwischen ihnen entwickelt super gefallen. Ich bin total gespannt wo die Geschichte die beiden im zweiten Teil noch hinführt.

Eine abenteuerliche und gefährliche Reise durch die Wüste

Von: Nadine Sko Datum: 09.12.2016

www.booklady.de/

Erster Satz:
Leute, die sich nach Einbruch der Dunkelheit noch in Deadshot aufhalten, führen nichts Gutes im Schilde, hieß es.

Schreibstil:
Der Schreibstil ließ mich öfters stocken und den Satz wiederholen. Doch die Vorstellungskraft wurde dadurch nicht beeinträchtigt. Die Gefühle wurden manchmal nicht richtig rüber gebracht.

Meine Meinung:
Amani die Scharfschützin möchte nicht mehr in Dustwalk leben. Sie hat keine Eltern mehr, nur noch einen Onkel, bei dem sie es aber alles andere als gut hat.
Sie nimmt an einem Schießwettbewerb teil, bei dem sie Geld gewinnen möchte um nach Izmani, der Hauptstadt zu reisen. Dort soll alles viel besser sein, meinte mal ihre Mutter zu ihr.
Bei dem Wettbewerb lernt sie Jin kennen, mit dem sie kurzerhand die Flucht ergreifen muss. Doch trauen tut sie ihm nicht, aber was bleibt ihr anderes übrig, ehe sie sich versieht ist sie mitten in einer Rebellion.

Die Autorin entführt uns in die Wüste, mit lauter spannenden und neuen Kreaturen. Die Spannung und natürlich die Liebesgeschichte fehlen nicht. Doch leider kamen für mich die Emotionen zu kurz. Die Sätze waren manchmal merkwürdig gestaltet, dass ich da meine Schwierigkeiten hatte und erstmal wiederholen musste.
An der Spannung hat es nicht gehapert, denn die bezog sich von Anfang bis Ende. Vorhersehbar ist es keinesfalls. Man wird jedes Mal aufs Neue überrascht.

Erzählt wird aus der Ich- Perspektive von Amani. Sie ist eine selbstbewusste, starke junge Frau. Sie musste schon vieles in ihrem jungen Leben durchmachen und das hat sie nur gestärkt. Sie hat sich das schießen selbst beigebracht und sonst lebt sie mit ihren vielen Cousinen und Cousins in einem Haus.

Ihre Reise verbringt sie mit Jin, der sie sicher nach Izmani bringen soll, doch der Plan von Jin sah anders aus.

Die Liebe, hach, natürlich darf sie nicht fehlen. Doch hier spielt sie am Rande, sie schleicht sich dazu und keiner von beiden bemerkt es, doch sie spielt eine wichtige Rolle in der Geschichte.

Fazit:
Eine abenteuerliche und gefährliche Reise durch die Wüste, die einen in den Bann zieht.

Voransicht