Alpen. Die Kunst der Panoramakarte

HardcoverNEU
40,00 [D] inkl. MwSt.
41,20 [A] | CHF 52,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die Alpen in spektakulären Panoramakarten

Der Band präsentiert Panoramakarten von den 1950er-Jahren bis heute aus allen Alpenregionen, von den slowenischen Karstalpen bis zur Hochgebirgsregion um den Montblanc. Faszinierende Winterdarstellungen, in denen die spezielle Topografie der Landschaft durch den Schnee besonders hervorgehoben wird, stehen neben nicht minder detailreichen Sommerkarten. Im Zeitalter von Photoshop und GPS üben handgezeichnete Panoramakarten eine ganz besondere Anziehungskraft aus. Die Bilder entstehen auf der Grundlage von Panoramafotografien, die zumeist von den Kartenzeichnern selbst aus dem Hubschrauber aufgenommen werden. Ursprünglich als Grundlage für Skikarten gedacht, entwickelten sich diese Panoramen zu eigenständigen Kunstwerken, die bei Vertretern der älteren Generation Erinnerungen an die großen Kartentafeln im Geografieunterricht wecken und den nachfolgenden ›Digital Natives‹ eine ganz neue Perspektive auf die Welt eröffnen.

»Mal wie ein Adler über die Berge schweben, jedes Detail bis zum Horizont im Blick - diese Sehnsucht ist der Grund, warum wir Panoramakarten lieben.«

Der Feinschmecker (01. Oktober 2019)

Hardcover, Pappband, 192 Seiten, 24,0 x 30,0 cm, 91 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-7913-8586-0
Erschienen am  26. August 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Tom Dauer

Tom Dauer, geboren 1969, wuchs in Mexico City und München auf. Er arbeitet als Literaturwissenschaftler und Journalist und ist am liebsten in den Gebirgen der Welt, weil er dort Leidenschaft und Beruf miteinander verbinden kann. Dauer schreibt für „Geo“ und „National Geographic“ und ist Kolumnist für das Magazin „Alpin“. Er hat zahlreiche Bücher zum Thema Berge, Alpinismus und Abenteuer veröffentlicht und führt Regie bei Dokumentarfilmen. Tom Dauer lebt auf einem Einödhof zwischen München und dem bayerischen Alpenrand.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Die Urlaubsgefühle, die es beim Durchblättern sofort weckt, machen nochmal klar, wie sehr die Panoramen zu jeder Reise in die Berge gehören.«

Kölner Stadtanzeiger (15. September 2019)

»In dem herrlich nostalgischen Bildband (...) streift man gedanklich durch die Schweizer Voralpen, besteigt die Zugspitze und kraxelt über die Dolomiten (...). Zum Schwelgen und Schweifen.«

Stern (02. Oktober 2019)

»Dieser Band sendet mit seiner geballten Laddung doppelseitig abgedruckter Panoramen deutliche Signale, dass sich dieser Bildtyp auch weiterhin neben gängigen Landkarten (...) behaupten wird (...)«

Frankfurter Allgemeine (04. Oktober 2019)

»Wer Berge liebt und Coffee Table-Bücher schätzt, der kommt ums neue „Alpen“-Buch von Tom nicht herum.«

»Der eigentümliche Charme der Panoramakarte. Wir kennen sie aus Ski- und Wanderferien, Die Kunst der Panoramakarte stellt sie in den Fokus – als Kunst.«

https://www.srf.ch/kultur/kunst/gemalte-alpenwelt-der-eigentuemliche-charme-der-panoramakarte (28. August 2019)