VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Arthur und die Farben des Lebens Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 20,00 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 27,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-570-10346-3

NEU
Erschienen:  10.04.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Dieser Roman macht das Leben bunter!

Von einem Tag auf den anderen verschwinden die Farben von der Erde. In dieser neuen Welt in Schwarz-Weiß setzt sich ein kurioses Duo in den Kopf, die Menschheit aus der Depression zu retten - eine abenteuerliche Suche nach den Farben beginnt. Arthur ist eine gestrandete Existenz mit unwiderstehlichem Charme, der in einer Buntstiftfabrik arbeitet, bis diese Konkurs anmelden muss. Charlotte ist seine Nachbarin. Sie ist von Geburt an blind und hat sich als Wissenschaftlerin auf ein Gebiet spezialisiert, das sie niemals sehen konnte: Farben. Sie werden unterstützt von einem kleinen Mädchen mit einer geheimnisvollen Gabe, einem New Yorker Taxifahrer und den Bewohnern eines Altenheims, das an eine Ferienkolonie erinnert. Auf ihren Fersen ist eine Horde von Nichtsnutzen im Auftrag der chinesischen Mafia …

»Voller Witz und Poesie, so als würde Momo die fabelhafte Welt der Amelie entdecken.«

Emotion (06.06.2018)

Jean-Gabriel Causse (Autor)

Jean-Gabriel Causse, geboren 1969, ist Mitglied des "Comité Français de la Couleur". Er ist als Farbdesigner u.a. in Japan tätig und lebt in Paris und Tokio. Sein Buch Die unglaubliche Kraft der Farben (Hanser, 2015) war ein internationaler Bestseller. Arthur und die Farben des Lebens ist sein Romandebüt.

»Voller Witz und Poesie, so als würde Momo die fabelhafte Welt der Amelie entdecken.«

Emotion (06.06.2018)

»Ein herrlich absurdes Märchen, mit einer Mischung aus Leichtigkeit, Witz und scheinbarer Wahrhaftigkeit erzählt, ein sehr französisches Buch.«

NDR "Kultur" (02.05.2018)

»So fantasievoll, dass man die Welt mit anderen Augen sieht.«

Freundin (19.04.2018)

»Ein herrlich skurriles, modernes Märchen, nach dessen Lektüre wir die bunte Pracht des Sommers gleich doppelt genießen.«

Madame (06.06.2018)

»Eine einzigartige Idee und ein phantastisches Buch!«

BR 1 "Buchtipps" (11.05.2018)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Französischen von Nathalie Lemmens
Originaltitel: Les crayons de couleur
Originalverlag: Éditions Flammarion, Paris 2017

Gebundenes Buch, Pappband mit Schutzumschlag, 288 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-10346-3

€ 20,00 [D] | € 20,60 [A] | CHF 27,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: C. Bertelsmann

NEU
Erschienen:  10.04.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Ein zauberhaftes kleines Büchlein

Von: Buchmagie Datum: 13.06.2018

https://m.facebook.com/buchmagie88

Von einem auf den anderen Tag beginnen plötzlich die Farben auf der Welt zu verschwinden. Alles ertrinkt in Eintönigkeit und Leere und sowohl Mensch als auch Tier scheinen von Tag zu Tag depressiver zu werden.
Arthur, ehemaliger Mitarbeiter einer französischen Buntstiftfabrik, geht der Ursache des plötzlichen Schwunds der Farben auf den Grund. Hilfe bekommt er dabei von seiner Nachbarin, einer blinden Wissenschaftlerin und ihrer bezaubernden kleinen Tochter.
Und dann, nach einem ewigen Schwarz und Grau, geschieht es. Eine Farbe kehrt auf die Erde zurück aber warum gerade diese? Und wo sind die anderen Farben?

"Arthur und die Farben der Welt" von Jean-Gabriel Causse hat mich vor allem wegen des ungewöhnlichen Ausgangsszenarios unheimlich fasziniert. Was geschieht mit den Menschen, wenn von einem auf den anderen Moment plötzlich alles schwarz, grau und weiß ist?
Aus anfänglichem Unverständnis der Situation wächst relativ schnell eine ausgewachsene Depression aus den Menschen heraus denn in einer Welt zu leben, in der es keine Farben gibt, scheint für die meisten Menschen mit keinerlei Glück verbunden zu sein. In dieser ausweglosen Situation begegnen wir Arthur, ausgerechnet ehemaliger Mitarbeiter einer Buntstiftfabrik, die passenderweise an dem Tag, an dem die Farben verschwanden pleite gemacht und schließen musste.
Der Protagonist Arthur steckt mitten in einer ausgewachsenen Midlife Krise, welche sich bei ihm vor allem im übermäßigen Alkoholkonsum bemerkbar macht. Aber ausgerechnet diesem ausgebrannten ehemaligen Lebemann ist es nach Monaten einer farblosen Welt gegönnt zum ersten Mal wieder einen winzigen Farbtupfer in diesem eintönigen Universum zu finden. Von diesem Moment setzt Arthur alles daran dem Rätsel der verschwundenen Farben auf die Spur zu kommen, nicht ahnend, dass der Ursprung des Geheimnis bei ihm selbst liegt.
"Arthur und die Farben der Welt" ist eine herzerwärmende, liebevolle und teils fast schon philosophische Geschichte geworden. Das Buch lebt vor allem von seinen liebevollen Figuren, die man am liebsten allesamt in echt gerne kennen würde und mit denen man jederzeit bereit ist sich ins nächste Abenteuer zu stürzen. Causse' Geschichte bietet dem gegenüber allerdings genauso viele üble Schurken, die sich dem hoffentlich glücklichem Ausgang dieses bezaubernden Buches immer wieder in den Weg stellen wollen. "Arthur und die Farben des Lebens" enthält viele Botschaften über das Leben, die vor allem besagen mehr auf seinen Gegenüber zu achten und im Leben die Kleinigkeiten zu sehen, die es erst lebenswert machen.
Ich glaube, dass es schwer ist die Geschichte nicht zu mögen, weil sie zweifellos ein gutes Gefühl hinterlässt. Wer neugierig geworden ist, muss sich wohl auch in eine Welt ohne Farben fallen lassen.
Keine Sorge, es lohnt sich!

Ein humorvolles Märchen für Erwachsene

Von: Petra Radtke Datum: 03.06.2018

petrasbuecherinsel.blogspot.de/

Schon das Cover machte mich neugierig auf dieses Buch und auch der Titel versprach eine besondere Geschichte über Farben des Lebens. Als ich dann noch erfuhr, dass der Autor Farbdesigner ist und ua. bei Jil Sander in Japan tätig ist, musste ich es unbedingt lesen. Ich liebe Farben über alles und kann überhaupt nicht verstehen, wenn Menschen "Schwarz" als ihre bevorzugte Modefarbe wählen. Farben verschönern unsere Welt und bereichern unser Leben. Was geschähe mit uns wenn eines Tages die bunten Farben verschwinden würden? Das erfährt der Leser in diesem Märchen für Erwachsene. Erzählt wird die Geschichte sehr lebhaft und voller unvorhergesehenen Wendungen.
Man erfährt aber auch viel Interessantes von der Bedeutung der Farben in der Geschichte der Menschheit, bei verschiedenen Nationalitäten und für die Psyche der Menschen.
Die handelnden Hauptpersonen angefangen von Arthur, der sein Leben überhaupt nicht in den Griff bekommt und dem Alkohol verfällt, über Charlotte, die zwar blind ist, die Farben jedoch liebt wie kein anderer und versucht den Menschen diese Liebe zu vermitteln, dem indischen Taxifahrer, der Farben sieht, wenn er Töne hört und der der Vater von Charlottes kleiner Tochter ist, die eine große Rolle bei der Wiederfindung der Farben spielt, sind vom Autor liebevoll beschrieben.
Auch die Beschreibung der lebensfrohen Gemeinschaft in einem Altenheim ist humorvoll gelungen.
Die Illustrationen am Beginn jedes Kapitels sind liebevoll gestaltet.
Die Schreibweise ist humorvoll, sehr bildhaft und poetisch. Man bemerkt beim Lesen, wie wichtig es dem Autor ist, die Bedeutung der Farben für uns Menschen zu veranschaulichen und er Kritik übt, dass in unserem Alltag zu oft Schwarz, Weiß oder Grau Vorrang haben. Auf humorvolle Art möchte er mit diesem Buch dazu beitragen, dass jeder wieder mehr auf Farben achtet und sie als ein Geschenk in unseren Alltag wieder öfter integriert.
Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich habe wieder einiges Neues über Farben dazugelernt.
Ich wünsche dem Buch viele begeisterte Leser und freue mich schon auf die geplante Verfilmung des Märchens für Erwachsene.

Von: Lea Fäßler aus Saarbrücken Datum: 08.05.2018

Buchhandlung: Bock & Seip Buchhandlung GmbH & Co.KG

Soeben habe ich das wundervolle Buch "Arthur und die Farben des Lebens" ausgelesen, und bin nach wie vor etwas sprachlos. Schon das ungewöhnliche Cover hat mich angesprochen. (...) Von Anfang an hat mir die Geschichte sehr gefallen. Es gibt so viele Dinge, die sie besonders machen! Arthur, der ganz unten angekommen ist, dem man im Laufe der Geschichte dabei zusehen kann wie er aufblüht und wieder einen Sinn im Leben findet; Charlotte, die nie sehen konnte, und doch so viel mehr sieht und versteht als die, die ihr ganzes Leben lang schon sehen konnten; die kleine Louise, die die Farben wieder zurückholen kann. Das ganze Buch hat etwas Magisches, das mich von Anfang an in seinen Bann gezogen hat. Und auch die versteckten Lektionen über die Farbe und was sie den Menschen bedeutet, haben mir sehr gefallen. Ich habe mir vorgestellt, wie es wohl sein würde, wenn auch in unserer Welt plötzlich die Farben verschwinden würden. Ich bin einfach begeistert von dem Buch, regelrecht "verzaubert" (...) Und ich kann es kaum erwarten diese tolle Geschichte an die Kunden weiterzuempfehlen.

Von: Tobias Wrany aus Bonn Datum: 22.01.2018

Buchhandlung: Buchhandlung Jost GmbH

Da sich kaum abstreiten lässt, dass "Arthur und die Farben des Lebens" vor allem von seiner originell fabulierten Grundidee lebt, hätte man eigentlich dem ganzen Roman eine etwas verspieltere Erzählhaltung gewünscht. Nicht, dass der Autor so gar keinen Sinn für bunte Ideen hat und im Zweifel wird jede Humorgeschmacksrichtung hier oder da gut bedient (aus realsatirischer Sicht stechen die Karl Lagerfeld Episode und der kurze Seitenhieb auf die "Game of Throne" Fans hervor); in der Gesamtschau überwiegt jedoch ein undefinierbarer, etwas geschmacksneutraler Heiterkeitsbrei, gewürzt mit viel Lebensratgeberweisheit. Und gewiss gibt es auch ein Publikum für solche Art Literatur - unter Umständen tatsächlich dasselbe, wie jenes, das mit Begeisterung Ausmalbücher für Erwachsene koloriert; nicht nur deshalb darf das Titelbild als ausgesprochen treffend und gelungen gewählt bezeichnet werden.

Voransicht