Athen - Das Kochbuch

Besondere Plätze, besondere Menschen und Leidenschaft für gute Küche

(3)
HardcoverNEU
32,00 [D] inkl. MwSt.
32,90 [A] | CHF 43,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Das einzige Athen-Kochbuch - außergewöhnlich fotografiert und gestaltet

Dieses Buch ist eine Liebeserklärung an die antike Metropole und moderne Hauptstadt Griechenlands. In den letzten Jahren wurde Athen ein Schmelztiegel für Kunst, Literatur, Subkultur und herausragender Gastronomie und zieht Millionen von Touristen an. Elissavet Patrikiou, Autorin und Fotografin mit griechischen Wurzeln, lässt sich auf ihrem kulinarischen Streifzug von Einheimischen die noch unentdeckten Plätze und Lokale fernab vom Touristenstandard zeigen – von der Nachbarschaftsküche bis zur Spitzen-Gastronomie. Sie isst "Melitzanes Imam" mit Street-Art-Künstler Cacao Rocks in seinem Lieblingslokal, Schriftsteller Petros Markaris führt sie durch den Stadtteil Monastiraki, Giorgianna und Nikos präsentieren die Küchengeheimnisse ihres Sternelokals "Funky Gourmet", mit der Schauspielerin Georgina sitzt sie bei Fava und Saganaki im Stadtteil Exarchia.

So entsteht ein ganz neues Porträt dieser Stadt, festgehalten in beeindruckenden Bildern und über 70 wunderbaren Rezepten wie zum Beispiel Tomatokeftedes (gebackene Tomatenpuffer), Gigantes (gebackene weiße Bohnen), Dolmades me Arni (Gefüllte Weinblätter mit Lamm), Midia al la Katharina (Muscheln a la Katharina), Lavraki se efimerida (Wolfsbarsch in Zeitungspapier), Kalamari skares me sesti patatosalata (Gegrillter Tintenfisch auf warmer Kartoffelcreme) ...


Hardcover, Pappband, 240 Seiten, 21,0 x 26,0 cm
ca. 400 farbige Fotos
ISBN: 978-3-517-09797-8
Erschienen am  14. Oktober 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Unsere Kochbücher für Genießer.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Athen, Griechenland

Leserstimmen

Ein ungewöhnliches Kochbuch mit viel Herzblut

Von: Lasszeilensprechen

10.12.2019

Athen von seiner Schokoladenseite - nicht nur kulinarisch betrachtet, sondern auch aus kulturellen Gesichtspunkten! Die Autorin und Fotografin Elissavet Patrikiou hat "eine Liebeserklärung an Athen erschaffen" und führt den Leser an unbekannte Orte, ihre Lieblingslokale und lässt einen direkt in Athen ankommen. Bereits das Cover weist daraufhin, dass es sich um ein besonderes Kochbuch handelt. Die Oberfläche ist rau gehalten, die Schrift kann man mit den Fingern entlang fahren. In diesem Kochbuch stellt die Autorin Land und Leute vor - Orte, Restaurants und Personen, die sie lieb gewonnen hat. Diese Liebe kommt ganz klar rüber und springt auch auf den Leser über. Klar, Liebe geht ja auch durch den Magen ;-) Das Kochbuch beinhaltet einfache Rezepte von nebenan (wie gebackene Bohnen), aber auch anspruchsvolles Essen (Wolfsbarsch in Zeitungspapier). Vielmehr ist es aber - wie das Buch selbst auch über sich sagt - ein Reiseführer mit Bildband. Die zahlreichen Fotos des "Bildbandes" machen für mich auch fast den Schwerpunkt des Buches aus, oder zumindest tritt das leckere Essen schon etwas in den Hintergrund. Ich erwische mich dabei, wie ich mich beim Anschauen verliere, es sind einfach sehr viele Eindrücke und viele Abbildungen auf den Seiten. Die Rezepte hätte ich mir ein weniger abgegrenzt und übersichtlicher gewünscht. Wer aber Unkonventionelles mag und Athen abseits der Sehenswürdigkeiten kennenlernen will, ist hier genau richtig. 4 Sterne von mir.

Lesen Sie weiter

Blick in die Kochtöpfe von Athen

Von: Eva Krafczyk

01.12.2019

Kalt ist es zur Zeit, die Sonne hat sich gefühlt seit Wochen nicht blicken lassen, der Himmel ist bleigrau - wer sehnt sich da nicht nach Sonne und blauem Himmel? Mit Elissavet Patrikious Buch "Athen" kann man jetzt auch vom heimischen Sofa aus auf Reisen gehen und durch die griechische Hauptstadt bummeln. Patrikiou ist eine Hamburger Fotografin mit einem Schwerpunkt im Food-Bereich. "Athen" ist daher nicht nur bildlastig, sondern auch Essen und Trinken spielt eine wichtige Rolle. Sozusagen ein Bilderbuch für (hungrige) Couch-Reisende. Im Untertitel heißt es zwar "Ein Kochbuch", doch trotz der etwa 60 Rezepte ist "Athen" weit mehr, denn die Autorin stellt Athener Stadtteile und die Menschen vor, die darin leben, ihr einen Blick in ihre Nachbarschaftsrestaurants gewähren, Lieblingsrezepte verraten und "ihr" ganz persönliches Athen vorstellen. Auch wenn es immer wieder um die Akropolis geht, steht nicht das touristische Hochglanz-Athen im Mittelpunkt, sondern Menschen und ihre Geschichten. Ob die nun alle so "typisch" sind und für einen Quesrschnitt der Athener stehen, sei mal dahingestellt - es herrscht eine ziemliche Hipster- und Szene-Dichte. Vielleicht ist das ja auch die angepeilte Zielgruppe. Sei´s drum, die Bilder von engen Gassen, von Märkten und Hinterhöfen von Straßenkunst und lauschigen Terassen schüren das Fernweh - und der Blick in Athener Kochtöpfe und gedeckte Tische macht Apettit. Da kommen die Rezepte sehr gelegen, vor allem, da sie ganz überwiegend unprätentiös (mal abgesehen von Wagyu Striploin Tataki...) und eher unkompliziert sind. Da gibt es gleich ein paar neue Anregungen, um Winterdepressionen zu vertreiben, Tomatenfrikadellen etwa, griechische Reisnudeln mit Pilzen oder Saganaki mit Souzoukakia und Feta. Fischliebhaber werden im Kapitel über Piräus auf ihre Kosten kommen, und außer Hinweisen auf versteckte kleine Restaurants gibt es auch Ausflugstipps. Da legt nicht nur optisch der Winter eine Pause ein, da wird auch Lust auf eine neue Städtereise geweckt. Eine Reiseführer für Menschen, die Lust am Essen und neuen kulinarischen Eindrücken haben, mit Liebe zu Athen geschrieben und fotografiert.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Elissavet "Eli" Patrikiou ist Wahl-Hamburgerin mit griechischen Wurzeln und seit über 25 Jahren freie Fotografin und Autorin. Ihre Schwerpunkte liegen im Bereich Kochbuch und Reportage, zu ihren Kunden zählen unter anderem Lufthansa, Beef, Stern, Effilee, GU, Hölker, Matthaes und der Südwest Verlag. Als Autorin hat sie bereits sechs eigene Kochbücher veröffentlicht, die besonders durch die einzigartige Bildsprache bestechen.

Zur AUTORENSEITE