VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Ayurveda heilt Ernährung als Medizin

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 24,99 [D] inkl. MwSt.
€ 25,70 [A] | CHF 33,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-517-09299-7

Erschienen: 14.09.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Nur wenn Körper und Seele im Gleichgewicht sind, ist der Mensch gesund, glücklich und leistungsfähig. Kerstin Rosenberg und Prof. Dr. Nasari erklären, mit welchen Kräutern und Rezepten gängige Erkrankungen wie Allergien, Atemwegserkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Depressionen behandelt werden können.

Kerstin Rosenberg (Autorin)

Kerstin Rosenberg ist international bekannt als Spezialistin, Dozentin und Autorin für Ayurveda-Ernährung,-Therapie und -Psychologie. Sie verfügt über eine mehr als 25-jährige Praxiserfahrung und bildet seit 1996 Interessierte zu Ayurveda-Ernährungsberatern und Gesundheitscoaches in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus. Als renommierte Expertin der ayurvedischen Ernährungs- und Kräutertherapie wirkt sie an integrativen Forschungs- und Lehrprojekten in Zusammenarbeit mit führenden Ayurveda-Universitäten Indiens mit.

Gemeinsam mit ihrem Mann leitet sie die Europäische Akademie für Ayurveda und engagiert sich als Vorstandsmitglied im VEAT-Berufsverband Europäischer Ayurveda-Mediziner und -Therapeuten. Die Mutter von drei Kindern ist eine leidenschaftliche Köchin und liebt es die indischen und heimischen Elemente in der Ayurveda-Küche zu vereinen.


Tanuja Nasari (Autorin)

Prof. Dr. Tanuja Nesari ist als Expertin und Professorin für Ayurveda-Diätetik und Pflanzenheilkunde international bekannt. Über viele Jahre war sie Direktorin des renommierten Tillak Ayurveda-Collage in Pune, India und leitet nun Fakultät für Phytotherapie und Pharmakologie am Ch. Brahm Prakash Ayurved Charak Sansthan in Delhi/Indien, einer der größten und modernsten Ayurveda-Universitäten Indiens. Seit mehr als 15 Jahren behandelt, lehrt und erforscht die indische Ayurveda-Ärztin MD (Ayu) die ayurvedische Ernährungstherapie und medizinische Kräuter-Arzneikunde zum Schwerpunkt psychische Erkrankungen. In Deutschland bildet sie gemeinsam mit Kerstin Rosenberg an der Europäischen Akademie für Ayurveda zum "Ayurveda-Ernährungstherapeuten" aus.

Gebundenes Buch, Pappband, 208 Seiten, 19,0 x 24,0 cm
50 Farbfotos, mit zahlreichen Tabellen

ISBN: 978-3-517-09299-7

€ 24,99 [D] | € 25,70 [A] | CHF 33,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Südwest

Erschienen: 14.09.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ayurveda heilt

Von: Nicca Datum: 07.11.2017

www.kosmeticca.blogspot.de

Das Cover gefällt mir und auch von innen hat mich das Buch überzeugt. Die Fotos sind sehr schön - insgesamt ist das Design wirklich gut gelungen.

Nachdem ich eine Doku über Ayurveda gesehen habe (die ich euch demnächst auch noch vorstellen werde), wollte ich mich in das Thema einlesen. Es gibt so viele Begriffe, die ich nicht kannte und verstehen wollte - Dank Ayurveda heilt verstehe ich sie nun und kann endlich etwas damit anfangen.

Das Buch führt Neulinge (wie zum Beispiel mich) in die Ayurveda-Welt ein und eröffnet ihnen neue Möglichkeiten für alternative Medizin. Ich bin kein Fan davon, nur Symptome zu bekämpfen, anstatt nach der Ursache zu suchen. Leider habe ich jedoch zur Zeit das Gefühl, dass meine Ärzte nichts anderes tun und sich nie nach der Ursache für die Krankheiten, unter denen ich manchmal leide, fragen. Also muss ich mir selbst helfen und das kann ich mit Ayurveda heilt sehr gut.

Demnächst stelle ich euch übrigens noch ein weiteres hervorragendes Ayurveda-Buch (geschrieben von derselben Autorin) vor, in dem es hauptsächlich um Ernährung geht. Ihr dürft also gespannt sein. ;)

Fazit
Ein sehr nützliches Werk!

Mit Ayurveda gesund leben

Von: Karma Mama Datum: 13.07.2017

https://www.karma-mama.de

Weiterlesen: Ayurveda heilt – Ernährung als Medizin

Ich habe für diesen Artikel ein wenig bei der “Queen of Ayurveda” recherchiert: Kerstin Rosenberg hat bereits mehrere Bücher und Artikel über die verschiedenen Themengebiete der “Wissenschaft vom Leben” verfasst und leitet mit der Rosenberg-Akademie ein großes Ausbildungszentrum für Ayurveda.
Der Titel ihres Buches lässt zuerst nicht wirklich Rückschlüsse auf den Inhalt zu: Ist dies nun eher ein Standardwerk für Ayurveda, oder ein Kochbuch oder geht es um Medizin?In den ersten Kapiteln erfährt der Leser viel über die Grundlagen des Ayurveda – dies geht über die allseits bekannte Dosha-Typologie hinaus. Auch die Gewebearten und Zirkulationskanäle werden beispielsweise erklärt. Vor allem Leser die sich beruflich mit Ayurveda befassen, könnte dies interessieren.
Die Wirkung und der Einsatz von Heilkräutern und Pflanzen sowie unserer Lebensmittel aus der Sicht des Ayurveda werden vorgestellt und ein ganzes Kapitel widmet sich der Ernährungstherapie, welches über den Hausgebrauch vielleicht hinausgeht, aber für den Ayurveda-Practioner sicher von Interesse ist.

Da Ernährung wie Medizin wirken kann, dürfen natürlich Rezepte nicht fehlen. Von Getränken über Chutneys, Hauptgerichte und Desserts ist alles dabei. Für die Therapie aus der Küche gibt es immer wieder kleine Info-Boxen im Buch mit besonderen Erklärungen oder Tipps.

Die letzten 9 Kapitel des Buches widmen sich bestimmten Beschwerdebildern und Lebensphasen: Das Verdaungsfeuer “Agni” wird in seinen Einzelheiten erklärt und mögliche Störungen werden dargestellt. Weitere Themen sind der Bewegungsapparat, Übergewicht, Diabetes, Psycho-mentale Stärke, Hautbeschwerden, Ayurveda für Frauen und alternde Menschen und die Ayurveda Hausapotheke.
Dies ermöglicht dem Laien, sich in ein bestimmtes Thema einzulesen und entsprechende Ernährungsempfehlungen umzusetzen. Für Profis sind die weiterführenden Informationen vor allem über Diagnose, Therapie, Diätetik und Ayurveda-Psychologie passend.

Mir gefällt an dem Buch besonders gut, dass vor allem die Grundbegriffe des Ayurveda ganz genau erklärt werden und nicht nur an der Oberfläche gekratzt wird. Wird es zu speziell, kann der Laie auch getrost über das spezifische Fachwissen weiterblättern.
Ein wenig fehlen mir die Behandlungen aus dem Ayurveda – aber auch mit diesem Thema lässt sich ein ganzes Buch füllen – dieses konzentriert sich nun mal mehr auf Ernährung und ihren gezielten Einsatz.

Was ich generell an Ayurveda manchmal etwas schwierig finde, sind die vielen Gewürze und Heilkräuter die auf unserem heimischen Markt nicht zu finden sind. Aber auch bei uns gibt es tolle Kräuter mit heilender Wirkung auf die man zurückgreifen kann.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren