Bis ans Ende der Ewigkeit

Roman

HardcoverNEU
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Eine große Liebe, die Zeit und Kontinente überwindet . . .

Aus Liebe entschließt sich die junge Phoebe, ihr sterbliches Leben hinter sich zu lassen, und Vampirin zu werden, denn Marcus, dem ihr Herz gehört, ist ein Unsterblicher. Doch alte Traditionen machen es ihnen nicht leicht – sie besagen, dass sie sich neunzig Tage nach der Verwandlung nicht sehen dürfen. Während Phoebe noch mit ihren neuen Kräften zurechtkommen muss, erinnert sich Marcus an sein Dasein als Mensch und an ein dunkles, tief verwurzeltes Geheimnis. Er weiß, dass er Phoebe davon erzählen muss, bevor sie die Ehe eingehen – doch wird ihre Liebe stark genug sein, die Vergangenheit endgültig hinter sich zu lassen?


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Christoph Göhler
Originaltitel: Time's Convert
Originalverlag: Viking, New York 2018
Hardcover mit Schutzumschlag, 576 Seiten, 15,0 x 22,7 cm
ISBN: 978-3-7645-0610-0
Erschienen am  22. Juli 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Exzellent geschrieben, aber nicht mein Faall

Von: Lina

02.09.2019

Rezension zu „Bis ans Ende der Ewigkeit“ Das Cover gefällt mir wirklich gut. Es ist nicht zu überladen und passt vor allem zu der Trilogie der Autorin, welche auch zu diesem Buch gehört. Denn es ist ein Spin-Off zu dieser Trilogie. Ich gebe dem Cover 4/5 Sterne. Die Geschichte von „Bis zum Ende der Ewigkeit“ erzählt die Geschichte der jungen Phoebe die beschließt, ihr sterbliches Leben hinter sich zu lassen, und Vampirin zu werden, denn Marcus, dem ihr Herz gehört, ist ein Unsterblicher. Doch sie trifft auf alte, lang verwurzelte Traditionen, die ihr diesen Schritt und vor allem die Wandlung alles andere als leicht machen. Und auch Markus, der sich an seine Zeit als Mensch erinnert, stößt auf ein altes und dunkles Geheimnis aus dieser Zeit… Die Geschichte beginnt relativ schnell mit dem letzten Abend vor der Wandlung von Phoebe. Anschließen wechselt die Perspektiv, von der Erzählperspektive in die Ich Perspektive von Diana, welche mit ihren eigenen Problemen kämpft und die sich vor allem für Markus Vergangenheit interessiert. Dieser wechseln wird relativ stringent durchgezogen. Und da kommen wir auch schon zum ersten Kritikpunkt. Die Rückblenden aus dem Leben von Markus habe ich leider als super zäh empfunden. Historisch, einwandfrei, super beschrieben, aber sehr langatmig. Und auch die einzelnen Abschnitte bezüglich der Verwandlung Phoebes, fand ich streckenweise sehr trocken und einen Tick zu detailliert. An anderer Seite fehlten mir einfach die eine oder andere Information. Die ersten 200 Seiten habe ich echt fix gelesen, aber als die Geschichte auch danach nicht so richtig ins Rollen kam, müsste ich das Buch doch immer mal wieder zur Seite legen. Zudem kommen hier sehr viele verschiedene und agierende Charaktere vor, sodass man beim Lesen schon aufmerksam sein muss. Alles in allem konnte mich die Geschichte um Phoebe und Markus leider nicht packen. Ich kam nicht so richtig ins Buch hinein und fand leider auch die Geschichte an sich nicht wirklich atemberaubend. Daher hier nur 2/5 Sterne. Der Schreibstil ist gut, leicht und flüssig. Man kann selbst bei zähem Inhalt gut durch die Seiten fliegen. Der Schreibstil war wirklich angenehm zu lesen. Hier 4/5 Sterne. Insgesamt hat mir das Buch nicht so super gut gefallen. Die Story war zäh, und in meinen Augen auch nichts neues auf dem Markt der Bücher. Für Fans der originalen Reihe bestimmt großartig, für mich leider nicht. Allein die historisch grandiose Beschreibung hat mich doch überzeugen können. Hier merkt man, welchen Background die Autorin hat. Insgesamt kann ich leider nur 3/5 Sterne vergeben.

Lesen Sie weiter

Tolle Mischung aus Vergangenheit und Gegenwart

Von: Leseengel

01.09.2019

Ich habe schon lange keinen Vampirroman mehr gelesen, da ich die meisten sehr langweilig finde und sie mich irgendwie nicht mehr packen können. Bei dieser Autorin konnte ich jedoch nicht widerstehen, da ich vor Jahren ihre Trilogie gelesen habe und einfach klasse fand. Gerade weil in diesem Buch auch die Protagonisten von damals eine Rolle spielten, musste ich es einfach haben und lesen. Das Buch ist schon sehr umfangreich, entsprechend lange habe ich auch fürs Lesen benötigt - das lag in keinsterweise an der Geschichte, sondern wirklich daran, dass ich nicht so viel Zeit zum Lesen hatte und es viele Seiten umfasst. Ich würde euch auf jeden Fall empfehlen erst die Trilogie von Frau Harkness zu lesen, damit ihr mit den Protagonisten schon was anfangen könnt. Auch wenn es bei mir - wie schon geschrieben, schon ewig her ist, dass ich diese gelesen habe, so habe ich die Charaktere aber dennoch nicht ganz vergessen und mein Wissen wurde in diesem Buch auch ein bisschen aufgefrischt. Während ich gelesen habe, hatte ich die Trilogie immer wieder deutlicher vor mir, obwohl in diesem Buch eigentlich gar nicht so viel über sie steht. Wie Phoebe und Marcus das Ganze meistern finde ich klasse. Gerade auch dass so ausführlich beschrieben wird, wie es ihr in ihrer Anfangszeit als Vampirin geht, das fand ich total toll beschrieben und ich konnte es mir sehr gut vorstellen, auch wenn ich immer schmunzeln musste, wenn sie als Baby oder Kleinkind bezeichnet wurde, man aber von einer erwachsenen Frau gelesen hat - was sie zumindest in ihrem Leben als Mensch zum Zeitpunkt der Wandlung war. Ihre Entscheidung kann ich gut verstehen, denn für die Liebe lässt man doch einiges über sich ergehen. Auch die Rückblicke fand ich super, wie auf so anschauliche Weise, die ich dazu sehr ansprechend fand vom Krieg geschrieben wurde. Das waren immer mal wieder Kapitel über einige Seiten. Ich fand es sehr spannend, und hätte andernfalls vermutlich nie darüber gelesen. Historie und Gegenwart vereint, dass ist der Autorin sehr gut gelungen. Ich kann euch dieses Buch weiterempfehlen und wünsche allen viel Spaß beim Lesen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Deborah Harkness ist Professorin für europäische Geschichte an der University of Southern California in Los Angeles. Für ihre wissenschaftlichen Arbeiten erhielt sie bereits mehrfach Stipendien und Auszeichnungen. Sie schreibt außerdem ein preisgekröntes Wein-Blog. Ihre »All-Souls«-Trilogie, bestehend aus den Romanen »Die Seelen der Nacht«, »Wo die Nacht beginnt« und »Das Buch der Nacht«, war ein großer internationaler Erfolg. Der erste Band ist für Sky verfilmt worden, die deutsche Fassung wird im Frühjahr 2019 ausgestrahlt. Auch die Verfilmungen von »Wo die Nacht beginnt« und »Das Buch der Nacht« sind bereits in Planung.

Zur AUTORENSEITE

Videos

Links

Weitere Bücher der Autorin