Carmen
Hardcover
3,95 [D] inkl. MwSt.
3,95 [A] | CHF 5,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

In einer Tabakmanufaktur in Sevilla begegnet Carmen dem jungen Wächter Don José und warnt ihn davor, sich in sie zu verlieben. Aber er kann ihren Reizen und ihrer Leidenschaft nicht widerstehen. Seinen Plan, mit ihr in Amerika ein neues Leben zu beginnen, verhöhnt sie und stößt ihn von sich, um sich ihre Freiheit zu bewahren. Don José ist verzweifelt, nimmt ihr das Leben und wird dafür selbst mit dem Tode bestraft. – Mérimées »Carmen« ist einer der wirkungsreichsten Erzähltexte der französischen Literatur. Er war unter anderem die Vorlage für die bekannteste Oper von Georges Bizet, mit der die Figur zu Weltruhm gelangt ist.


Übersetzt von Arthur Schurig
Hardcover, Pappband, 96 Seiten, 12,2 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7306-0928-6
Erschienen am  22. Juni 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein zeitloser Klassiker

Von: My book world

20.08.2020

Das ist auf jeden Fall ein Klassiker in der Literatur. Und ich habe es jetzt zum ersten mal gelesen und die Geschichte hat mir richtig gut gefallen. Es geht darin um Don José, der auf tragische Weise mit der hübschen Carmen verbunden. 🌸Mir hat die Story sehr gut gefallen und ich kann verstehen warum es ein Klassiker ist. José ist ein interessanter Charakter mit Ecken und Kanten und natürlich ist die Beziehung zu Carmen besonders interessant und spannend zu beobachten. Carmen selbst war mir nicht so sympathisch und schwer zu durchschauen, aber das macht sie eben aus. 🌸Der Erzählstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen und durch die schönen Beschreibungen folgt man der Handlung gerne. . 🌸Eine wunderbare Geschichte, die mich auf jeden Fall überzeugt hat.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Prosper Mérimée

Prosper Mérimée (1803-1870) wurde in Paris als Sohn eines angesehenen Malers und Kunstkritikers geboren. Er studierte Archäologie und Philologie und arbeitete als Inspektor der historischen Denkmäler Frankreichs. Er verkehrte in den Salons und am Hof des Kaisers Napoleon III. Er schrieb Dramen, Balladen, archäologische und historische Studien, Literaturkritiken und ab 1829 zahlreiche künstlerisch vollendete Novellen.

Zur Autor*innenseite