Christusbilder sehen und verstehen

(1)
Hardcover
21,99 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die Geburt Jesu, sein Tod und seine Auferstehung – zu diesen Eckdaten des christlichen Glaubens präsentiert Günter Lange bedeutende Bildbeispiele aus dem Schatz der Tradition. Meisterlich erschließt der große Kunstkenner mehr als 30 bekannte und weniger bekannte Werke vergangener Jahrhunderte.

  • Kunstschätze der christlichen Tradition

  • Mit 30 ganzseitigen, vierfarbigen Kunstfotos


Hardcover, Pappband, 272 Seiten, 17,3 x 22,0 cm
Durchgeh. 4-farb., über 40 ganzseitige Abb.
ISBN: 978-3-466-37029-0
Erschienen am  15. November 2011
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Nur ein Wunsch bleibt offen

Von: Prof. Dr. Martina Steinkühler aus Göttingen und Berlin

17.12.2013

Das ist ein ungemein dichtes und spannendes Buch - ein großartiger Begleiter durch Gemeindestunden und Religionsunterricht. Nur: Sowohl zum eigenen Lesen als auch zur Arbeit im Unterricht: Die BILDER müssen separat zur Verfügung stehen (CD oder digitales Zusatzmaterial). Das Blättern beim Lesen nervt - und Selber-Scannen ist nicht das, was ich mir von einem modernen Werk erwarte. Ich bin selbst Lektorin - wir würden das so den Kunden gar nicht mehr anzubieten wagen. Anm. d. Red: Sehr geehrte Frau Steinkühler, wie schön, dass das Buch von Günter Lange, Sie direkt für Ihre Praxis inspiriert. So konkret anwendungsbezogen hatten wir das Buch in der Tat nicht konzipiert. Für uns war es eher ein "Kunstbuch" zum Blättern, Lesen und Schauen. So, wie z.B. Ausstellungskataloge ja auch normalerweise keine digitale Präsentation mitliefern. Und: Digitales Zusatzmaterial hat seinen Preis. Zudem sind die Inhaber der Bildrechte da nicht immer sehr entgegenkommend. Mit freundlichen Grüßen Justyna Müller Online-Redaktion Kösel-Verlag / Diederichs Verlag

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Prof. Dr. Günter Lange gehört zu den großen Kennern christlicher Kunst. Er war Professor für Religionspädagogik in Duisburg und Bochum. Im Februar 2012 feiert er seinen 80. Geburtstag.

Zur AUTORENSEITE