HardcoverDEMNÄCHST
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Das zeitlos gültige spirituelle Vermächtnis des großen «verborgenen Weisen» Lǎo Zǐ

Ein deutschsprachiges «Dao De Jing», das dem Original gerecht werden will, muss nah an dessen Wortlaut bleiben und mit der Urform zugleich die spirituelle Tiefe der altchinesischen Lehre erfassen. Mit dieser Neuübersetzung finden nun Klang, Rhythmik, Sinn und Hintersinn ihren adäquaten sprachlichen Ausdruck. In ihr nimmt Kontur an, was in alten Nachdichtungen zumeist diffus und vage bleibt. Hier zeigt sich, dass das «Buch von Weg und Tugend» heute so aktuell ist wie vor zweieinhalbtausend Jahren. Wider menschliche Verblendung gerichtet, lehrt es die Besinnung auf das Wesentliche und stellt zeitlos gültige Fragen: «Ihr, die ihr mit euch selbst nicht im Reinen seid, wollt über die Zukunft der Zivilisation entscheiden? Ihr, die ihr in irdische Abhängigkeiten verstrickt seid, wollt die Erde von euch abhängig machen? Ihr, die ihr nicht im Einklang mit dem Ganzen steht, wollt das Ganze bestimmen?» Lǎo Zǐ geht es um ein erfülltes Leben des Einzelnen ebenso wie um eine angemessene und harmonische Weltordnung.


Aus dem Chinesischen von Michael Hammes
Mit Nachwort von Michael Hammes
Hardcover mit Schutzumschlag, 480 Seiten, 9,0 x 15,0 cm
ISBN: 978-3-7175-2478-6
Erscheint am 08. Oktober 2019

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Michael Hammes (*1962), Herausgeber und Übersetzer des «Dao De Jing», studierte Medizin, Philosophie, Germanistik und Sprachwissenschaft in Düsseldorf und Medizin und Deutsche Volkskunde in Mainz. Nach dem in Frankfurt abgelegten Staatsexamen ging er für vier Jahre nach Peking und ließ sich dort zum Arzt für Chinesische Medizin ausbilden. Dem Text Lǎo Zǐs nähert er sich somit als intimer Kenner altchinesischer Sprache und Spiritualität. Heute führt er eine niedergelassene Praxis als Neurologe, Arzt für Chinesische Medizin und Schmerztherapeut in Bad Homburg.

Michael Hammes

Lao Zi

Lǎo Zǐ gilt als Begründer des philosophischen Taoismus. Der Legende nach lebte er im 6. Jahrhundert vor Christus, stand als Reichsarchivar in Staatsdiensten und zog sich im Alter in die Einsamkeit zurück. Hier hielt er auf Wunsch eines berühmten Gelehrten seine Gedanken in einer Schrift fest, der spätere Generationen den Namen «Dao De Jing» gaben. Dieses «Buch von Weg und Tugend» ist der einflussreichste und über die Grenzen Chinas hinaus bekannteste Text der chinesischen Philosophie. Der ruhmreiche Namenstitel ist dem Verfasser wohl aus Ehrerbietung verliehen worden: Lǎo bedeutet «alt», «ehrwürdig», Zǐ hingegen «Meister» oder «Lehrer».

Zur AUTORENSEITE