VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das Böse vergisst nicht Thriller Bd. 3

Trilogie des Bösen (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-570-10257-2

Erschienen: 10.04.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Sommer 2011: Während in Libyen Bürgerkrieg herrscht, treffen sich in Rom auf einem Luxusschiff internationale Wirtschaftsbosse zu Geheimverhandlungen über den Mittleren Osten. Am nächsten Tag werden eine junge Hostess, die auf dem Schiff arbeitete, und ihre kleine Tochter ermordet aufgefunden. Commissario Balistreri, desillusionierter Chef der Mordkommission, trifft bei den Ermittlungen bald auf alte Bekannte aus seiner libyschen Kindheit, die er in den letzten Winkel seines Bewusstseins verdammt hatte. Durch die Ermittlungen wird er gezwungen, in das von Bomben zerstörte Libyen zurückzukehren und seinem früheren Ich und einer unerträglichen Wahrheiten ins Auge zu sehen ...

Das Böse vergisst nicht ist das fulminante Finale von Costantinis "Trilogie des Bösen", ein atemloser Abgesang, der alle Facetten von Gut und Böse in einem Reigen von Wahrheit und Lüge durcheinanderwirbelt, bis die Grenzen verschwimmen.

»Überzeugender Abschluss der Trilogie, rasantes Tempo, ausgeklügelte Plots und eine brisante Story, die überzeugend an der Realität entlang erzählt wird.«

Mangfall Bote (06.07.2017)

ÜBERSICHT ZU ROBERTO COSTANTINI

"Nicht nur spannungsreiche Action, sondern gleichzeitig eine ungeschönte eindrucksvolle Beschreibung der italienischen Gesellschaft." Corriere della Serra

Trilogie des Bösen

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Roberto Costantini (Autor)

Roberto Costantini, geboren 1952, hatte bereits eine erfolgreiche Laufbahn als Unternehmensberater hinter sich, bevor seine Thriller-Trilogie ihn als Autor schlagartig bekannt machte. Seine psychologisch ausgefeilten Romane mit dem desillusionierten Polizisten Michele Balistreri wurden alle zu Bestsellern und liefern ein vielschichtiges Bild Italiens. Nach Du bist das Böse und Die Saat des Bösen ist Das Böse vergisst nicht der eindrucksvolle Abschluss der preisgekrönten Trilogie.

»Überzeugender Abschluss der Trilogie, rasantes Tempo, ausgeklügelte Plots und eine brisante Story, die überzeugend an der Realität entlang erzählt wird.«

Mangfall Bote (06.07.2017)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Italienischen von Anja Nattefort
Originaltitel: Il Male non Dimentica
Originalverlag: Marsilio Editori, Venezia 2014

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 448 Seiten, 15,0 x 22,7 cm

ISBN: 978-3-570-10257-2

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: C. Bertelsmann

Erschienen: 10.04.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Gelungener Abschluss der Trilogie, das Warten hat sich gelohnt. Das Ebook ist teuer.

Von: Melanie Berg Datum: 27.08.2017

ourfavorbooks.blogspot.de/?m=1

Sommer 2011: Während in Libyen Bürgerkrieg herrscht, treffen sich in Rom auf einem Luxusschiff internationale Wirtschaftsbosse zu Geheimverhandlungen über den Mittleren Osten. Am nächsten Tag werden eine junge Hostess, die auf dem Schiff arbeitete, und ihre kleine Tochter ermordet aufgefunden. Commissario Balistreri, desillusionierter Chef der Mordkommission, trifft bei den Ermittlungen bald auf alte Bekannte aus seiner libyschen Kindheit, die er in den letzten Winkel seines Bewusstseins verdammt hatte. Durch die Ermittlungen wird er gezwungen, in das von Bomben zerstörte Libyen zurückzukehren und seinem früheren Ich und einer unerträglichen Wahrheiten ins Auge zu sehen ...

Das Böse vergisst nicht ist das fulminante Finale von Costantinis "Trilogie des Bösen", ein atemloser Abgesang, der alle Facetten von Gut und Böse in einem Reigen von Wahrheit und Lüge durcheinanderwirbelt, bis die Grenzen verschwimmen.

Der finale Teil "DAS BÖSE VERGISST NICHT" handelt auch diesmal wieder von dem italienischen Commissario Michele Balistreri. Das Buch kann zwar für sich allein gelesen werden, die beiden Vorgänger jedoch zu kennen erweist sich klar als Vorteil. Bei mir sind die beiden ersten Teile schon ein paar Tage her, war aber schnell wieder drin.

Die motivierte Journalistin Linda Nardi berichtet über den Libyen Krieg und über einige Krankenhäuser in Kenia. In Afrika stößt sie auf kriminelle Verwicklungen der Vatikanbank.

Bei ihren Nachforschungen erhält sie eine Einladung auf eine noble Yacht. Eine junge Mutter die sie da kennenlernt sind beide am nächsten Tag tot, angeblich Mord und Selbstmord. Was aber irgendwie einen üblen Nachgeschmack beim Comissario bewirkt, und er wird mit seiner eigenen Vergangenheit in Libyen konfrontiert.

Das Cover des Finale passt wie seine Vorgänger gut zur Geschichte, der Schreibstil ist fesselnd und wenn das Buch auf Dauer nicht so schwer gewesen wäre hätte ich es in einem durchgelesen, da es fesselnd und spannend geschrieben ist. Freue mich zukünftig mehr vom Autor zu lesen.

Fakten
445 Seiten
TB 10,00 €
Ebook 15,99 €
HC 19,99 €

Eine echte Leseempfehlung, und auch der Tipp die ganze Trilogie zu lesen.

Erschienen im Goldmann Verlag

Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag und hier :
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3570102572/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1503682932&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=das+b%C3%B6se+vergisst+nicht&dpPl=1&dpID=51sBJsXYxTL&ref=plSrch

Ihr findet diese Rezension auch wie immer auf unserem Blog:
http://ourfavorbooks.blogspot.de/?m=1

Ich möchte mich bei RandomHouse für die Verfügung Stellung des Rezensionsexemplars zu danken.

Gelungen

Von: Carmen Datum: 01.08.2017

spiegelseelen.blogspot.de/

Der Autor Roberto Costantini hat genau wie in den ersten beiden Bände auch hier wieder ein Meisterwerk erarbeitet. Wir werden durch seinen flüssigen mitreisenden Schreibstil regelrecht in den Thriller hineingesogen. Ohne es zu merken werden wir mit der Geschichte verwoben und merken es kaum. Erst wenn der Morgen graut und es heißt aufstehen wird uns die ganze Tragweite unseres tun bewusst, wir müssen müde zur Arbeit gehen denn wir konnten das Buch nicht zur Seite legen und haben es in einem Durchgelesen. Das nenne ich gelungen!

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors