Das eiserne Herz des Charlie Berg

Roman

Hardcover
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Charlie Berg hat ein schwaches Herz und die feine Nase eines Hundes. Das einzige, was ihn seine Eltern gelehrt haben: Zwei Künstler sollten nie Kinder bekommen! Es sind die frühen 90er, Charlie will ausziehen, nicht mehr der Depp der Familie sein, der alles zusammenhält, während Mutter am Theater die Welt verstört und Vater wochenlang bekifft im Aufnahmestudio sitzt. Die Zivistelle im Leuchtturm ist zum Greifen nah – da läuft alles aus dem Ruder: Auf der Jagd mit Opa trifft ein Schuss nicht nur den Hirsch, sondern auch Opa. Und Charlies heimliche große Liebe Mayra, seine Videobrieffreundin aus Mexiko? Hat nichts Besseres zu tun, als den Ganoven Ramón zu heiraten…

»So ein Buch liest man selten: Liebesgeschichte, Krimi, Familienchronik und Künstlerroman in einem - und all das mit viel Fantasie und sprachlichem Witz. «

NDR Bücherjournal (01. April 2020)

ORIGINALAUSGABE
Hardcover mit Schutzumschlag, 720 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-442-75851-7
Erschienen am  16. März 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Niedersachsen, Deutschland

Leserstimmen

Mit ein bisschen Durchhaltevermögen ein gutes Buch

Von: Larissa

22.09.2020

Leider fand ich die Story ein bisschen langwierig aufgebaut. Es zieht sich grade am Anfang sehr, sodass mir der Einstieg schwer viel. Sprachlich zwischendurch durchaus witzig gestaltet. Im Prinzip handelt es sich um eine wirklich tiefsinnige Geschichte, das kommt leider nicht so richtig rüber. Für mein empfinden lag es vorallem an der "Superkraft" des Erschnüffelns der Figur.

Lesen Sie weiter

Ein absolutes Highlight für mich!

Von: Giselas Lesehimmel

26.08.2020

Meine Meinung Ein absolutes Highlight für mich! Ich kann gar nicht fassen, dass es sich hier um ein Erstlingswerk des Autors handelt. Schreibstil und die Beschreibungen der Protagonisten sind einfach nur phänomenal. 720 Seiten feinste Unterhaltung. Charlie Berg ist ein Charakter mit absolutem Erkennungswert. Seine Pannen beim Jagen mit dem Opa haben etwas Skurriles. Hat mich ein bisschen an „Achtsam Morden“ erinnert. Irgendwie war mir eine Zeit lang gar nicht bewusst, dass Charlie Berg ein krankes Herz hat. Er kommt stets so agil rüber. Ist immer für seine Familie da. Er freut sich sehr auf seinen Zivildienst im Leuchtturm. Träumt schon lange davon ein Buch zu schreiben. Verfügt über eine sehr feine Nase und stellt außergewöhnliche Düfte her. Leider hat er auch für fiese Gerüche ein Näschen. Aber vorher gibt es noch einiges zu regeln. Seine Mutter Rita hat sich von der Familie getrennt. Besucht die Familie sporadisch. Verliert ihren guten Ruf als Schauspielerin, da ihre Stücke immer anrüchiger werden. Sein Vater Dito ist Musiker und verbringt die meiste Zeit in seinem Keller. Kiffen und Alkohol trinken mag er auch gerne. Charlie kümmert sich um alles. Er will sich endlich von den ganzen familiären Verpflichtungen befreien. Sein eigenes Leben haben. Dennoch überlegt er oft, ob er seine kleine Schwester Fritzi allein lassen kann. Alleine mit ihren Büchern, die die Inselbegabte über alles liebt. Die Geschichte spiegelt die 90er wieder. Das erkennt man besonders daran, dass Charlie mit seiner großen Liebe Mayra aus Mexiko Videobriefe hin und her schickt. Er vermisst sie. Ist traurig dass Mayra den Ganoven Ramón heiraten will. Das erzählt sie ihm in ihrem letzten Video. Charlie ist schwer herzkrank. Dennoch arbeitet er auch noch in einer Werbeagentur. Er hat so reichlich gefüllte Tage, dass ich immer wieder sein schwaches Herz vergessen habe. Bei so einem Arbeitspensum haben doch auch Menschen mit einem gesunden Herzen Probleme. Diese wundervolle Geschichte erzählt von dem kleinen Charlie, der alles tut, um von seiner Mutter beachtet zu werden. Von dem jugendlichen Charlie, der seine ersten Erfahrungen mit der Liebe sammelt. Der derbe Sprachwitz dabei ist einfach nur köstlich. Der seine Oma und ihr berühmtes Hirschgulasch sehr geliebt hat. Das mit dem Hirschgulasch hat mir besonders gut gefallen. Immer bei einem besonderen Ereignis wurde ein großer Topf Hirschgulasch gekocht. Nach Omas Tod hat das Charlie übernommen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Charlie erzählt. Abwechselnd in der Vergangenheit und Gegenwart. Fazit Diese komplexe Geschichte hat mich von der ersten Silbe an abholen können. Ich habe sie als Buch und Hörbuch genossen. Beides kann ich wärmstens empfehlen. Die Szenen im Wald haben mir besonders gut gefallen. Alles ist enthalten. Nicht zuviel, nicht zu wenig. Mein bisher größtes Highlight in diesem Jahr. Eine Story, wie ich sie so noch nie gelesen habe. Sie gar nicht richtig in Worte fassen kann. Der schwarze Humor hat mir oft ein Lächeln entlockt. Manche Geschehnisse haben mich traurig gestimmt. Von mir eine absolute Empfehlung! Danke Sebastian Stuertz. Ich habe jedes einzelne Wort genossen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

SEBASTIAN STUERTZ, geboren 1974, ist Medienkünstler, Musikproduzent und Podcaster, hauptberuflich animiert er Grafiken für Film und Fernsehen. Er wuchs am Steinhuder Meer auf, das man zu Fuß durchschreiten kann, so flach ist es. Seit Beginn des Jahrtausends lebt und arbeitet er in Hamburg. "Das eiserne Herz des Charlie Berg" ist sein Debütroman.

Zur AUTORENSEITE

Events

27. Okt. 2020

Sebastian Stuertz bei der "Langen Nacht des Lesens"

20:15 Uhr | München | Lesungen
Sebastian Stuertz
Das eiserne Herz des Charlie Berg

Pressestimmen

»Dieses Buch beginnt mit einem Knall, vielmehr: einem Schuss, und es ist erstaunlich, wie konstant Sebastian Stuertz mit seinem Debüt gleichermaßen Herzpochen und Kichern erzeugt.«

Barbara (01. April 2020)

»So unterhaltsam, so bunt und extrem kurzweilig.«

Eleni Efthimiou, radioeins (06. Mai 2020)

»Hat an einmal angefangen, kann man nicht mehr aufhören.«

NDR Bücherjournal (01. April 2020)

»Sebastian Stuertz betritt die literarische Bühne mit einem Wahnsinnsbuch. DAS EISERNE HERZ DES CHARLIE BERG ist das wilde, aufregende, absurd-komische und ziemlich durchgeknallte Debüt eines großen Erzählers.«

Lucy Fricke (02. April 2020)

»In bester John-Irving-Manier und darüber hinaus begleitet Sebastian Stuertz die Achterbahnfahrt im Leben von Charlie Berg. Man kann sich herrlich fallen lassen in diese rasant erzählte, nie langatmig wirkende, abenteuerliche Familien-, Liebes-, Künstler- und Adoleszenz-Geschichte.«

Gérard Otremba, Sounds and Books (02. April 2020)

»Sebastian Stuertz hat auf über 700 Seiten eine Geschichte entworfen, die so wild, fantasievoll, originell und crazy ist, dass sie sich mit nichts vergleichen lässt. Und das ist auch gut so, denn diese krasse Mischung aus geilem 90ies-Trash, Coming of Age, Liebesromanze, Familiengeschichte und Krimi ist wahrhaft einzigartig.«

Mareike Fallwickl, buecherwurmloch.at (02. April 2020)

»720 Seiten, von denen man keine einzige streichen könnte. Wilder, rührender, komischer, spannender als jede Serie.«

Franziska Gerstenberg (02. April 2020)