VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Das große Spektakel Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 24,90 [D] inkl. MwSt.
€ 25,60 [A] | CHF 32,50*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Leinen mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-7175-2168-6

Erschienen: 15.09.2008
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Ein grandioses Panorama der abendländischen Kultur, aufbereitet als funkensprühender Zeitroman

Im Anfang war das Wort. Mit dessen Fleischwerdung begann das ebenso grandiose wie lächerliche Spektakel «Menschheitsgeschichte». Inge Merkels historisches Großpanorama zeigt den düsteren Filz aus Verblendung und Niedertracht, es spürt aber auch den paar spärlichen Goldfäden nach. Im Wien des ausgehenden 20. Jahrhunderts – wo sonst? – mündet die «»tour de force» in ein feierliches Requiem.

Alles beginnt mit dem Auftrag der texanischen Kleinstadt Paragonville an Professor Singer, zum hundertjährigen Gründungsjubiläum eine Gräuel-Chronik der Alten Welt zu verfassen, auf dass sich ein moralisch makelloses Amerika umso strahlender davon abhebe. Singer ist ratlos. Sosehr er das Geld braucht, so wenig mag er sich kaufen lassen.

Gottlob weiß die Nachbarin Rat. Kurzerhand staffiert sie sein gelehrtes Traktat mit vergnüglichen Histörchen aus, «Windeier» genannt, und lässt in einer schwindelerregenden Geisterbahnfahrt einige tausend Jahre Welttheater Revue passieren. Inge Merkel hat einen atemberaubend klugen Universalroman über Gott und die Welt geschrieben, ein anthropologisches Grundbuch über den ewigen Widerstreit zwischen Glauben und Aberglauben, Einsicht und Dämonie, humaner Kultur und der allzeit drohenden Verluderung der Welt.

Eine «Wiener Weltchronik» voll erfinderischem Übermut und der Lust am pointenreichen Erzählen.

»Es geht beharrlich und ohne Unterbrechung um die großen Menschheitsfragen. Merkels unnachahmlicher Stil: witzig, originell in der Formulierung, hinterlistig profund, voll überraschender Wendungen. Empfehlenswert.«

Ruth Klüger, Literarische Welt

Inge Merkel (Autorin)

Inge Merkel (1922-2006) wurde in Wien geboren, schloss ein Studium der Geschichte, Germanistik und Altphilologie mit der Promotion ab, arbeitete geraume Zeit am Wiener Institut für Altphilologie, bevor sie 1974 in den höheren Schuldienst eintrat. Als 1982 ihr erster Roman «Das andere Gesicht» erschien, war Inge Merkel 60 Jahre alt. Innerhalb weniger Jahre entstanden sechs Romane. Von scheuer Wesensart und dem Literaturbetrieb gegenüber eher skeptisch, blieb ihr die Anerkennung als eine der originellsten Stimmen in der deutschsprachigen Literatur des späten 20. Jahrhunderts versagt.


Ernst-Wilhelm Händler (Nachwort)

Ernst-Wilhelm Händler wurde 1953 in Regensburg geboren. Er studierte Wirtschaftswissenschaften und Philosophie in München und übernahm dann als Geschäftsführer die familieneigene Leichtmetallfirma bei Regensburg. 1995 erschien sein vielbeachtetes literarisches Debüt, der Erzählungsband "Stadt mit Häusern"; sein Roman "Wenn wir sterben" wurde 2003 mit dem Preis der SWR-Bestenliste für das beste Buch des Jahres ausgezeichnet. 2009 erschien sein sechster Roman "Welt aus Glas", der für den Deutschen Buchpreis nominiert wurde.

»Es geht beharrlich und ohne Unterbrechung um die großen Menschheitsfragen. Merkels unnachahmlicher Stil: witzig, originell in der Formulierung, hinterlistig profund, voll überraschender Wendungen. Empfehlenswert.«

Ruth Klüger, Literarische Welt

»Ein grandioses Panorama abendländischer Kultur.«

Passauer Neue Presse (23.04.2009)

»Ihre Grundhaltung ist Mut: Mut zur Öffnung des Käfigs, in dem das wilde Tier in uns haust.«

Hilde Spiel

»Im "Großen Spektakel" ist es Inge Merkel bitterernst, und gleichzeitig macht sie sich einen großen Spaß.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Mit Nachwort von Ernst-Wilhelm Händler

Gebundenes Buch, Leinen mit Schutzumschlag, 768 Seiten, 9,0 x 15,0 cm

ISBN: 978-3-7175-2168-6

€ 24,90 [D] | € 25,60 [A] | CHF 32,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Manesse

Erschienen: 15.09.2008

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht