Das ist keine Propaganda

Wie unsere Wirklichkeit zertrümmert wird
Ein SPIEGEL-Buch

HardcoverNEU
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,90 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Wenn Informationen zur Waffe werden, befinden wir uns alle im Krieg

Die Versuche, unsere Meinung zu manipulieren, sind außer Kontrolle geraten. Hacker, Bots, Trolle, Putin, der IS oder Trump – sie alle wollen nicht einfach nur »alternative Fakten« in die Welt setzen, sie sind vielmehr dabei, unsere Realität zu verändern. Peter Pomerantsev nimmt uns mit an die Front des Desinformationskrieges, der inzwischen überall auf der Welt tobt. Er trifft Twitter-Revolutionäre und Pop-up-Populisten, Islamisten und Identitäre, die aus der Zertrümmerung von Ideen wie »wahr« und »falsch« ihren Nutzen ziehen. Sein Buch ist eine brillant erzählte Reportage und ein intellektuelles Abenteuer zugleich. Noch nie ist das Ausmaß der Angriffe, denen unsere Wirklichkeit ausgesetzt ist, so eindrucksvoll vor Augen geführt worden.

»Ein fabelhaftes Sachbuch über Desinformation und Wirklichkeitsverzerrungen auf Social Media.«

ZEIT ONLINE (16. April 2020)

Aus dem Englischen von Klaus-Dieter Schmidt
Originaltitel: This is not Propaganda. Adventures in the War Against Reality
Originalverlag: Faber & Faber
Hardcover mit Schutzumschlag, 304 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-421-04824-0
Erschienen am  02. April 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Peter Pomerantsev forscht als Senior Visiting Fellow am Institute of Global Affairs an der London School of Economics über die Manipulation von Informationen. Er ist ein gefragter Experte und publiziert neben seiner wissenschaftlichen Arbeit unter anderem in The Atlantic oder der Financial Times. Sein erstes Buch »Nichts ist wahr und alles ist möglich« (2015), in dem er seine Erfahrungen als TV-Produzent im Russland der Jahrtausendwende schildert, wurde preisgekrönt und in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Das Buch von Pomerantsev ist eine Warnung. [...] Wir brauchen eine Aufsicht für Algorithmen.«

ARD "titel thesen temperamente" (24. Mai 2020)

»Die Wahrheit sollte uns befreien. Doch Peter Pomerantsev zeigt in seinem brillanten Buch, wie das Konzept der Wahrheit in den Händen von Diktatoren und anderen Feinden der Freiheit zu einer Waffe wurde.«

Garri Kasparow (22. August 2019)

»Die mächtigsten Menschen der Welt lügen wie niemals zuvor. Keiner durchschaut die Kunstfertigkeit ihrer Lügen wie Peter Pomerantsev.«

Oliver Bullough (22. August 2019)

»Eine ebenso düstere wie unterhaltsame Pflichtlektüre für jeden, der verstehen möchte, warum und in welchem Ausmaß unsere Demokratien destabilisiert werden.«

Observer (22. August 2019)

»Wunderbar geschrieben, dicht argumentiert und mit starken Thesen.«

The Times (22. August 2019)

Weitere Bücher des Autors