Das schönste Mädchen der Welt

Roman

Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die Liebe ist der Soundtrack seines Lebens ...

»Michel Birbæks musikalischer neuer Roman verbindet Coolness, Wärme und Humor zu einer unwiderstehlichen Mischung.« Melanie Raabe

Seitdem der Musiker Leo Palmer die Liebe seines Lebens verloren hat, geht er festen Bindungen aus dem Weg — bis er Mona trifft. Sie ist verheiratet und er ein Womanizer, aber das Schicksal führt sie für eine Nacht zusammen. Der Deal ist klar: keine Telefonnummern, kein Wiedersehen. Doch die Nacht wird zu schön. Als Leo und Mona sich nochmal treffen, erfährt er mitten im Date, dass sein großes musikalisches Idol Prince soeben gestorben ist. Geschockt sucht er Trost bei alten Freunden — und damit auch bei seiner Ex-Frau. Dort merkt er, dass er sich endlich den Geistern seiner Vergangenheit stellen muss, um eine Zukunft mit Mona zu haben ...

»Die schönste Liebesgeschichte, die ich seit Langem gelesen habe […] witzig geschrieben, aber auch gefühlvoll […] ein Herzöffner, ein unglaublich schön geschriebenes Buch.«

Stefan Keim / WDR 4 „Buchtipps für den Urlaub“ (03. Juli 2018)

ORIGINALAUSGABE
Hardcover mit Schutzumschlag, 352 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7645-0642-1
Erschienen am  16. April 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein gutes Buch für zwischendurch

Von: Michaela

01.11.2018

Gebundene Ausgabe Blanvalet Verlag Empfohlen ab 12 Jahren Meine Meinung zum Buch: Das Cover hat mich schonmal sehr angesprochen, da die türkisene Farbe mit den Kreisen sehr schön aussieht. Da wird man doch neugierig, was für eine Geschichte wohl dahinterstecken mag. Der Schreibstil hat mir auch gut gefallen, vorallem, dass es in der Ich-Form geschrieben wurde, so konnte man sich nochmal mehr in die Hauptfigur Leo hineinversetzen. Mit den anderen Charakteren wie z.B. Mona konnte ich mich auch sehr schnell "anfreunden". An sich hat mir das Buch wirklich gut gefallen, die Handlung der ganzen Geschichte war echt klasse. Doch einen Punkt gibt es, den ich bemängeln muss. An einigen Stellen ging es um Prince. Doch ich empfand es schnell als nervig, weil es mir zu viel um Prince in der Geschichte ging... Aber der ganze Rest, der in dem Buch wiedergegeben wurde, was mit Freundschaft und auch Zusammenhalt zu tun hatte, fand ich echt ganz gut. Vielen lieben Dank an das Bloggerportal und den Blanvalet Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Lesen Sie weiter

Überraschend und anrührend

Von: A. Wagner aus Stuttgart

30.09.2018

"Das schönste Mädchen der Welt" ist eine Liebeserklärung an Prince, an Frauen, an Freundschaft und an die Liebe. Der Tod des Sängers Prince ist der Punkt um den sich die Geschichte von Leo, seinen Frauen und seinen Freunden entfaltet. Auf gefühlvolle, witzige und nachdenkliche Weise vermag es M. Birbaek den Leser zu fesseln.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Michel Birbæk, geboren in Kopenhagen, lebt seit vielen Jahren in Köln. Als Sänger war er 15 Jahre mit Rockbands unterwegs. Danach arbeitete er unter anderem als Kolumnist für mehrere Frauenmagazine und seit 20 Jahren als Drehbuchautor für einige der erfolgreichsten deutschen TV-Serien. Seine bisherigen fünf Romane haben sowohl die Kritiker, als auch eine große Fanbase erobert. Als 2016 sein Idol Prince starb, begann er einen Roman zu schreiben, um seine Gefühle zu kanalisieren. Daraus wurde „Das schönste Mädchen der Welt“, Birbæks persönliche Danksagung an die beiden schönsten Dinge auf der Welt - Liebe und Musik.

www.birbaek.de

Zur AUTORENSEITE

Events

13. Feb 2019

Lesung mit musikalischer Begleitung

20:00 Uhr | Schwabmünchen | Lesungen & Events
Das schönste Mädchen der Welt

15. Mär 2019

Lesung mit musikalischer Begleitung

21:30 Uhr | Oberhausen | Lesungen & Events
Das schönste Mädchen der Welt

21. Mär 2019

Lesung mit musikalischer Begleitung im Rahmen der "Blues & Rock Time Garbsen"

19:00 Uhr | Garbsen | Lesungen & Events
Das schönste Mädchen der Welt

Videos

Links

Zitate

»»Ein großartiges Buch! Witz, Trauer, Romantik, alles drin in dieser Beziehungsstory!«

ARD Morgenmagazin (02. Mai 2018)

»Michel Birbaeks musikalischer neuer Roman verbindet Coolness, Wärme und Humor zu einer unwiderstehlichen Mischung. Das Gegengift für Herzschmerz, soziale Kälte und schlechte Tinder-Dates.«

Melanie Raabe, Autorin (01. März 2018)

»Mit 'Das schönste Mädchen der Welt' ist Michel Birbaek ein selten anzutreffender erzählerischer Spagat gelungen. Eine gleichzeitig brüllend komische wie todtraurige Hommage an Prince.«

Sassan Niasseri / RollingStone Online (11. Juli 2018)

»Michel Birbæks Roman "Das schönste Mädchen der Welt" erweist sich als vertracktes und kluges Liebesdrama voll unvermuteter Wendungen und Rückbezüge.«

Volker Hage, hr2-Hörbuchbestenliste (26. Juli 2018)

»Mit schnellem Beat, großen Gefühlen, Nostalgie und Zeitgeist: Groovt!«

emotion (04. April 2018)

»Ein toller Liebes- und Pop-Roman …«

FÜR SIE (04. Juni 2018)

»Humorvoll und cool: In Michel Birbæks neuem Roman ist Musik drin. Absolut lesenswert!«

Janina Heinemann / Hamburger Morgenpost (09. Mai 2018)

»Eine schöne Mischung aus Wahrheit und Dichtung, mit viel Rock’n’Roll und Herzschmerz.«

Kölnische Rundschau (17. April 2018)

»Es handelt natürlich von Musik, aber ist zugleich auch eine witzige und warmherzige Liebesgeschichte.«

Westfälische Nachrichten (23. April 2018)

»Michel Birbaek hat einen wunderschönen, klugen Liebesroman komponiert.«

Dresdner Morgenpost (29. April 2018)

»Michel Birbæk erzählt in seinem neuen Roman eine bittersüße Liebeserklärung: an das Leben, die Liebe und die Musik, die all das verbindet.«

Neue Presse (19. April 2018)

»Klug und romantisch «

Lea (05. September 2018)

»Kultig!«

Meins (04. April 2018)

»Der Autor hat seinem Protagonisten Leo manch kluge und überaus nachdenkenswerte Erkenntnisse über Musik, Frauen, die Liebe und das Leben in den Mund gelegt.«

Amir Shaheen, ROCKS Magazin (09. April 2018)

»Michel Birbæks Figuren haben charmante Ecken und Kanten, in seinen Worten klingt Musik mit. Es lohnt sich, auf ‚Play‘ zu drücken.«

Ruhr Nachrichten (27. Juni 2018)

»Birbæks Roman ist zugleich eine glühende Hommage für Poplegende Prince. Für Fans ist das Buch ein Muss, für alle anderen gute Unterhaltung.«

Gong (22. Juni 2018)

»Michel Birbæk liebt seine Helden, das merkt man seinen Romanen an.«

petra (07. Juni 2018)

»Wunderbar leichtfüßiger Roman …«

Hamburger Abendblatt Online (07. Juli 2018)

»Ein schönes Stück Popliteratur …«

Neue Ruhr Zeitung (19. Mai 2018)

»Ein ebenso unterhaltsamer wie nachdenklicher Roman über das, was immer bleibt …«

Mitteldeutsche Zeitung (19. Mai 2018)

»Ein außergewöhnlicher Love & Music-Roman.«

Dingolfinger Anzeiger (01. Dezember 2018)

»Ein warmer und humorvoller Roman, in dem sich alles um die Liebe und um die Liebe zur Musik (von Prince) dreht.«

Hessische Allgemeine (23. Juni 2018)

»Wie Birbaek die Handlung durch Leos sich zuspitzende Konfrontation mit der Vergangenheit rasant und spannend macht, zieht den Leser in einen regelrechten Strudel.«

Mannheimer Morgen (24. Mai 2018)

»Ein leicht lesbares Buch mit vielen spannenden Charakteren …«

Wolfgang Schaller / Radio Steiermark (24. Juni 2018)

»Das alles erzählt Michel Birbaek mit leichter Hand, aber nicht ohne Tiefgang, mit viel Wärme und viel Zuneigung. Ein Liebesroman für Musiker, aber nicht nur.«

Helmut Pusch / Südwest Presse (30. Juni 2018)

»Michel Birbæk schreibt über eine verlorene Liebe und das Herantasten an Neues.«

Schöne Welt (20. Juni 2018)

»Birbæk erzählt mit leichter Hand, aber nicht ohne Tiefgang, mit viel Wärme und viel Zuneigung für die Menschen, die ihr Leben der Musik gewidmet haben.«

Geislinger Zeitung (26. Juni 2018)

»Michel Birbæk, einer der besten Unterhaltungsschriftsteller des Landes …«

Ostsee-Zeitung (21. April 2018)

»Wunderbarer Coming-of-Age-Roman über Männer in der Midlife-Crisis. Keiner schreibt darüber so schön wie Birbæk!«

Bielefelder (02. Juni 2018)

»Eine kurzweilige, schöne Geschichte mit viel feinem Humor, einer Prise Melancholie und wunderbaren Formulierungen.«

magaScene (31. Oktober 2018)