, , ,

David Lynch

Someone is in my House

Hardcover (engl.)NEU
59,00 [D] inkl. MwSt.
60,70 [A] | CHF 80,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Faszinierende Einblicke in David Lynchs Leben und Werk

David Lynch steht seit jeher als Filmemacher im Rampenlicht und hat bei einigen der größten Kultfilme überhaupt Regie geführt. Als bildender Künstler ist er allerdings noch nicht so bekannt. Lynch ist begeistert vom physischen Akt des Malens. Er liebt es, mit seinen Arbeiten alle Sinne anzusprechen. Dieses Buch vereint Gemälde, Fotos, Zeichnungen, Skulpturen, Installationen und Standbilder aus seinen Filmen. Viele dieser Werke machen die dunklen Wurzeln von Lynchs häufig makabren Filmen sichtbar. Andere beleuchten seine Faszination für Textur und Collage. Überall kommt Lynchs unverwechselbarer surrealer, cooler, ja sogar humorvoller Stil zum Tragen. Dieses Buch zeigt eine noch unbekannte Facette seines Schaffens und beweist einmal mehr, dass Lynch als bildender Künstler genauso brillant ist wie als Regisseur.


Originaltitel: Someone is in the House
Originalverlag: Uitgeverij Kannibaal
Hardcover (engl.), 304 Seiten, 24,3x30,0, 250 farbige Abbildungen, 50 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-7913-8470-2
Erscheint am 17. Dezember 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist in Auslieferung.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Kristine McKenna

Kristine McKenna ist eine vielfach publizierte Kritikerin und Journalistin, die von 1977 bis 1998 für die Los Angeles Times schrieb und seit 1979 eine enge Freundin von David Lynch ist und ihn auch regelmäßig interviewte. Ihre Artikel erschienen in Artforum, The New York Times, ARTnews, Vanity Fair, The Washington Post und dem Rolling Stone. Sie hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht.

Zur AUTORENSEITE

Stijn Huijts

Kristine McKenna ist eine amerikanische Journalistin und Kuratorin. Sie hat für artforum, The New York Times, Art News, Vanity Fair, The Washington Post und den Rolling Stone geschrieben. Stijn Huijts ist künstlerischer Leiter des Bonnefantenmuseum, Maastricht in den Niederlanden.

Zur AUTORENSEITE

Petra Giloy-Hirtz

Petra Giloy-Hirtz ist Kuratorin und Autorin zahlreicher internationaler Ausstellungen und Publikationen zur zeitgenössischen Kunst. Zuletzt veröffentlichte sie im Prestel Verlag: Julian Schnabel: Polaroids (2010), Dennis Hopper: The Lost Album (2012/2014), David Lynch: The Factory Photographs (2014).

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher der Autoren

Petra Giloy-Hirtz
Leider ist aktuell kein Cover verfügbar