VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Der Hanggarten eines passionierten Pflanzensammlers experimentell, naturnah, üppig

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-421-03957-6

Erschienen: 02.03.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Preisträger des Deutschen Gartenbuchpreises 2016

Inspiriert von zahlreichen Gartenreisen nach England und Schottland und begünstigt von einem milden Kleinklima, hat das Ehepaar Herbert Frei und Silvia Schindler mitten in Zürich an steiler Südlage einen eindrucksvollen terrassierten Stadtgarten geschaffen. In ungezwungen-naturalistischer Manier wurden hier exquisite Stauden, historische und moderne Rosen und ausgefallene Gehölze versammelt. Die zunehmend milderen Winter ermutigten die beiden leidenschaftlichen Gärtner und Sammler, die Grenzen des klimatisch Möglichen mit Stauden und Bäumen aus Südafrika, Tasmanien, Chile und dem Mittelmeerraum auszureizen. Der exponierten Hanglage begegnen sie nicht wie üblich mit baulichen Maßnahmen, sondern mit geschickt gewählten Bepflanzungen, welche den Hang stabilisieren und sich zugleich harmonisch in das naturalistische Gartenkonzept einfügen.

"Der englische Garten eines Pflanzen-Nerds" - Video auf 3sat.de

Pflanztipps von Herbert Frei-Schindler auf nzz.ch

»Natürlich sind Gartenbücher immer nur Momentaufnahmen. […] Dennoch hat man das Gefühl, dass hier ein – mindestens vorläufiger – Höhepunkt den Leser und Betrachter erwartet.«

Neue Zürcher Zeitung (CH), 08.04.2015

DAS GARTENPORTRÄT

Die Buchreihe "Das Gartenporträt" präsentiert in jedem Band einen Garten durch alle Jahreszeiten hindurch und schildert die Entwurfsideen seiner Erschaffer ausführlich. Traumhafte Fotos und ein Gartenplan machen jeden Garten erlebbar, als hätte sich dem Besucher die Gartenpforte geöffnet. Der Leser erfährt alles über die verwendeten Pflanzen, Materialien, Besonderheiten des Grundstücks und dessen Einbettung in die jeweilige Landschaft. So wird die Reihe zum idealen Geschenk für alle Gartenfreunde und lädt zum Sammeln einer kleinen Gartenmonografien-Bibliothek ein.

DVA: Das Gartenporträt

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Herbert Frei-Schindler (Autor)

Herbert Frei-Schindler, Historiker und Anglist, Dr. phil., war 33 Jahre Professor an einem kantonalen Gymnasium in Zürich. Seit 1996 hat er gemeinsam mit seiner Frau den ursprünglich 1927 angelegten terrassierten Stadtgarten in ein grünes Refugium verwandelt. In Zürich initiierte der Autor vor bald zehn Jahren den in der Schweiz neuartigen Quartiergartentag, an dem Gartenbesitzer ihre Gärten für die Bevölkerung öffnen. Seit den 1970er-Jahren fotografiert er mit großer Leidenschaft und hat sich in den letzten Jahren auf die Garten- und Makrofotografie spezialisiert.

»Natürlich sind Gartenbücher immer nur Momentaufnahmen. […] Dennoch hat man das Gefühl, dass hier ein – mindestens vorläufiger – Höhepunkt den Leser und Betrachter erwartet.«

Neue Zürcher Zeitung (CH), 08.04.2015

»Die bezaubernden Einblicke hat der Autor selbst fotografiert. Ihm ist eine Vielzahl besonderer Perspektiven gelungen, die den Charakter des üppigen Gartenreichs liebevoll in Szene setzen.«

gartennetzwerk.com, 02.03.2015

»Eldorado für Pflanzen und Pflanzenliebhaber.«

vivace, Frühling 2015

»Blumen und Stauden, wie in den Hang gemalt.«

Tierwelt, 25.03.2015

»Grüner lesen, schöner leben. [...] So gelungen fotografiert, dass man ein eindrucksvolles Gesamtbild des vorgestellten Gartens vor sich sieht.«

Tagblatt der Stadt Zürich (CH), 01.04.2015

mehr anzeigen

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 96 Seiten, 19,5 x 25,5 cm
Mit ca. 120 Farbabbildungen und einem Gartenplan

ISBN: 978-3-421-03957-6

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: DVA Bildband

Erschienen: 02.03.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Sinnliches Lesevergnügen

Von: Ilse New  aus 4114 Hofstetten, SO Datum: 01.05.2015

Dieses Gartenbuch ist eine Trouvaille, eine Einladung zu einem köstlichen Spaziergang unter der Führung des Ehepaars Frei-Schindler durch ihr persönliches Gartenjahr, ihr Gartenparadies, das sie in ihrer nun bald 20-jährigen Liebe und Leidenschaft fürs gemeinsame Gärtnern entstehen liessen.
Die ganz offensichtlichen Vorzüge dieses Buchs sind einerseits die wunderschönen Illustrationen, praktisch ausnahmslos eigene Photographien, die übersichtliche Gliederung des Inhalts, und das gewaltige Pflanzenwissen des Autors. Beim Wandern durch die vier Jahreszeiten ist vom Gärtnerglück im Reich der Königinnen (Strauchpeonien) und ihrem Fussvolk die Rede, aber wir tauchen auch ein ins Schattenreich, lassen uns entführen in die Kunst des Aufbaus eines „Kammergartens“ und staunen ob des Aufwands, welcher der Autor treibt, auf seinen ausgedehnten Reisen auch noch eines ganz seltenen Blumenhartriegels oder der Exotin „Eucryphia“ bzw. einer seltenen Rose habhaft zu werden.
Der Garten ist vorab nach ästhetischen Richtlinien gestaltet, gepaart mit einer rechten Prise „Spezialistentum“ – aber das grosse Detailwissen und die Experimentierfreude des Autors, sowie seine Liebe fürs Ungewöhnliche verbinden sich zur spannenden Lektüre. Was dieses Buch dann noch zu einer eigentlichen Erlebnisreise werden lässt, ist die Sprache, in der es verfasst ist: Herbert Frei bedient sich einer Prosa die durchwegs lyrisch und poetisch - ja musikalisch – und humorvoll- metaphorisch daherkommt. Wir lernen was es heisst, ein Blumenbeet zu „rhythmisieren“, oder die nervösen Gartenecken der Astilben und Zittergräser durch die grossflächigen, farblich abgestimmten Hosta Blätter zu „ beruhigen“. Da geben Leitpflanzen den Ton an, dort gilt es Triebe zu trimmen, und manchmal wird es todernst, wenn von unfreiwilligen – bisweilen sogar tödlichen Umarmungen mancher Pflanzen die Rede ist. Ja, die Leser verstehen: treffend und variantenreich ist von gewissen Spezies die Rede und der Notwendigkeit, mit liebevoller aber zugleich starker Hand Kontrolle und Disziplin zu halten im naturwüchsigen Chaos, das sich auszubreiten droht. Und wer müsste nicht herzlich lachen über die 65 verschiedenen Storchenschnäbel, die ihrer „promiskuitiven Natur gehorchend“, im Garten munter vor sich hin hybridisieren, bis sich die meisten dann immer ähnlicher sehen.
Das Buch ist reines, sinnliches Lesevergnügen und Inspiration, es vermittelt so viel Lust und Freude, Heiterkeit und besinnliche Momente. Es lädt ein zum Träumen, zum Schauen, einen Perspektivenwechsel zu wagen und macht aber auch Mut zum Ausprobieren, zum selbst Hand anlegen bei der eigenen Garten(um)gestaltung. Wertvolle Tipps, wie man sich einer „Hanglage“ bemächtigt, um aus der vielleicht mühsameren Gartenarbeit ästhetischen Profit zu ziehen, miteingeschlossen. Das ist ein Buch zum oftmals Lesen, zum Verschenken an Gartenfreunde und –freundinnen und solche, die es werden möchten. Die tiefgründige Liebe und Faszination für die Schönheit der Natur und ihrer Pflanzenwelt und das unablässige Bestreben, ja „köstlich Müssen“, des Autors und seiner Frau, sich damit nach ganz persönlichen Vorlieben zu umgeben, ist auf jeder Seite dieses trefflichen Werks spür- und nachvollziehbar.

Der Hanggarten eines passionierten Pflanzensammlers

Von: Buemichl Datum: 09.04.2015

gartennetzwerk.com

http://gartennetzwerk.com/der-hanggarten-eines-passionierten-pflanzensammlers/

Voransicht