VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Der Hitler-Mythos Führerkult und Volksmeinung

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 22,00 [D] inkl. MwSt.
€ 22,70 [A] | CHF 29,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-421-05285-8

Erschienen: 01.10.1999
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

„Ich gehe mit traumwandlerischer Sicherheit den Weg, den mich die Vorsehung gehen heißt.“

Als Hitler diesen Satz am 7. März 1936 beim Einmarsch der Wehrmacht ins entmilitarisierte Rheinland aussprach, war er Opfer seines eigenen Führermythos geworden. Dies barg in sich, so der Autor der großen neuen Hitler-Biographie, den Anfang vom Ende des Dritten Reiches.
In den zwanziger Jahren wirkte der Führerkult stabilisierend und integrierend auf die NSDAP - so sehr, daß schließlich die Partei ohne Hitler nicht mehr denkbar war. Anfang der dreißiger Jahre stilisierte er sich dann als politischer Missionar und Prophet, und nach der Machtübernahme zeichnete ihn die Propaganda als Führer des ganzen Volkes, der dynamisch und kraftvoll die nationale Wiedergeburt einleitete.
Allerdings: „So wenig der Nationalsozialismus ohne Zentralisation in Hitlers Gestalt denkbar ist, so sehr war jener Erlöser-Nimbus auch wieder ein gesellschaftliches Produkt, erzeugt von den Führer-Erwartungen, Ressentiments und Sehnsüchten breiter Volksschichten“. Er erschien als ein „moderner Drachentöter, der das Volk von seinen inneren Feinden befreite“ (Heinrich August Winkler), und wurde schließlich zur Droge, die das Volk brauchte, gerade als es mit dem Fortgang des Krieges begann, unsicher zu werden.
Die bahnbrechende Studie des Hitler-Biographen Ian Kershaw ist nun in überarbeiteter und erweiterter Form wieder zugänglich.

Registerband zur Hitler-Biographie von Ian Kershaw Zum Special

Ian Kershaw (Autor)

Ian Kershaw, geboren 1943, war bis zu seiner Emeritierung Professor für Modern History an der University of Sheffield und zählt zu den bedeutendsten Historikern der Gegenwart. Seine große zweibändige Biographie Adolf Hitlers gilt als Meisterwerk der modernen Geschichtsschreibung.

07.03.2017 | 18:30 Uhr | Zürich

Gespräch mit Ian Kershaw und Peer Teuwsen, Redaktionsleiter «NZZ Geschichte».

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Landesmuseum
Museumstrasse 2
8001 Zürich

Aus dem Englischen von Klaus Kochmann
Originaltitel: The 'Hitler Myth': Image and Reality in the Third Reich

Gebundenes Buch, Pappband mit Schutzumschlag, 400 Seiten

ISBN: 978-3-421-05285-8

€ 22,00 [D] | € 22,70 [A] | CHF 29,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: DVA Sachbuch

Erschienen: 01.10.1999

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors