Der Hutz

Mit Illustrationen von Walko
Ab 9 Jahren
(4)
Hardcover
10,99 [D] inkl. MwSt.
11,30 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Sechs Wochen Maienfeld. Sechs Wochen ohne Computer, Konsole und Handy – das ist für den zwölfjährigen Gamer Elvis die Höchststrafe. Dann jedoch lernt Elvis in dem verschlafenen Nest bei seiner Oma den Hutz kennen, der als Hund getarnt in einem Baum in Omas Garten wohnt. Dem zotteligen Wesen ist ein übereifriger Zeitungsreporter auf den Fersen, und schon bald hat Elvis alle Hände voll zu tun, den Schreiberfiesling abzuwimmeln. Leider kommt es wie es kommen muss: Der »Tschornalist« schießt ein Foto, macht eine große Story daraus und der Hutz wird als gemeingefährlich festgenommen. Doch nicht mit Elvis! Die Rettung des Hutz’ wird sein erstes großes Abenteuer im real life.

"Ein herrliches Buch mit wundervollen Zeichnungen und einer Geschichte voller Humor, Überraschungen und Abenteuer."

Neue Presse (21. Dezember 2015)

ORIGINALAUSGABE
Mit Illustrationen von Walko
Hardcover, Pappband, 208 Seiten, 15,5 x 21,0 cm
Mit s/w Illustrationen
ISBN: 978-3-570-16318-4
Erschienen am  30. März 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Originell, witzig, fantasie- und spannungsreich

Von: W. Bönisch

04.02.2016

Mit dem Kinderbuch "Der Hutz" eröffnet Walko seine Reihe um ein zotteliges Naturwesen, das als Hund getarnt lebt. Hauptfigur ist Elvis, ein zwölfjähriger Junge, der leidenschaftlich gerne seine Zeit mit Handy, Konsole und Computer verbringt. Aus seiiner Perspektive wird die Geschichte in Ich-Form erzählt. Da ist es kein Wunder, daß er sein Zeugnis verhaut. Damit er die Nachprüfung schafft, schicken ihn seine Eltern zur Oma nach Maienfeld. Kein Handy, keine Konsole, kein Computer darf der Gamer mitnehmen. Was für eine Strafe! Doch dann kommt es anders, als Elvis es sich vorgestellt hat. Bei Oma lernt er den komischen Hund Hutz kennen, der als Hund getarnt in einem Baum in Omas Garten wohnt. Ihm ist ein übereifriger Zeitungsreporter hinterher, der Hutz' Geheimnis enthüllen will. Da hat Elvis eine Mission! "Der Hutz" ist einfach Lesevergnügen pur! Hier stimmt alles: die Figuren, ihr Agieren, die Bösewichte, die Helden, der ganze Plot. Walko erzählt lebendig und spannungsreich die originelle Geschichte. Langeweile kommt beim Lesen nicht auf. Klassisch ist der Spannungsaufbau, die Figurenrollen und -entwicklung. Der Hutz als zotteliges Naturwesen, das Bäume beschützt und als Hund getarnt unter den Menschen lebt, ist eine sympathische Figur für die Leser. Am Puls seiner Leserschaft bleibt Walko, wenn er Elemente wie die Bedeutung der sozialen Netzwerke zur Rettung des Hutz' einbaut. Auch die Verschachtelung des Kinderbuches im Kinderbuch ist fantastreich. Peppig sind Walkos eigene Illustrationen zum Buch. Hier erkennt man, daß Walko früher als Trickfilmzeichner gearbeitet hat. Die Bleistiftzeichnungen ähneln diesem Stil und lockern wunderbar den Text auf. Originell, witzig, fantasie- und spannungsreich ist der Abenteuerroman "Der Hutz" von Walko, den man einfach gerne von Herzen empfiehlt. Er wird sowohl Jungs als auch Mädchen begeistern.

Lesen Sie weiter

erstklassige Abenteuergeschichte mit einem kräftigen Schuss Fantasie

Von: Favola

28.07.2015

Elvis hatte viel zu viel Zeit in seine Spielkonsole investiert und so traut er sich nun kaum nach Hause, um seinen Eltern das miserable Zeugnis zu präsentieren. Für ihn heisst es jetzt nämlich, entweder zur Nachprüfung anzutreten oder die Klasse zu wiederholen. Und so kommt es, dass Elvis zu seiner Grossmutter ins Exil geschickt wird - so kommt es ihm zumindest vor, denn Computer und Handy konnte er vergessen, er musste nämlich für die Nachrpüfung büffeln. Und dann war da auch noch dieser komische Hund Hutz, der früher seinem Grossvater gehört hatte .... Als Elvis hinter das Geheimnis von Hutz kommt, schaut er das Kinderbuch, das sein Grossvater geschrieben hatte, ganz ander an. Konnte es wirklich sein, dass es diese zottelige Wesen, die als Hunde getarnt bei den Menschen lebten, gar nicht von ihm erfunden worden waren, sondern wirklich existieren? Schnell rückt das Lernen wieder in den Hintergrund, denn Hutz braucht unbedingt seine Hilfe. Die Geschichte wird aus der ich-Perspektive des 6. Klässlers erzählt, was den Leser sehr nahe an die Geschichte bringt. Elvis ist einem sofort sympathisch, denn er kommt sehr authentisch rüber. Obwohl er manchmal die Prioritäten falsch setzt und das eine oder ander Vorurteil hat, sitzt sein Herz am richtigen Fleck und er ist sofort dabei, dem Hutz aus der Patsche zu helfen. Die Idee von Hutz finde ich richtig klasse. Dieser komische Hund, der sich so merkwürdig verhält, wird die Kinder begeistern. Und so ist "Der Hutz" eine erfrischende und witzige Abenteuergeschichte mit ganz viel Fantasie. Das Buch ist spannend und unterhaltsam, so dass ich es an einem Stück verschlungen habe. Zudem eignet es sich sehr gut als Vorlesebuch, denn mit Elvis und Hutz wird die ganze Familie grossen Spass haben. Walko hat das Buch auch gleich selber illustriert und so ist die Geschichte gespickt mit witzigen schwarz-weiss-Illustrationen. Wenn man das Buch aufklappt findet man gleich ein gezeichnetes Personennverzeichnis, so dass man von Anfang an weiss, mit wem man es zu tun bekommt. Fazit: "Der Hutz" ist eine erstklassige Abenteuergeschichte mit einem kräftgen Schuss Fantasie. Unbedingt (vor-)lesen, denn der Spass ist vorprogrammiert .... und nach der Lektüre werden Hunde mit ganz anderen Augen betrachtet ....

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Schon als Kind wollte Walko Kinderbücher schreiben und zeichnen. Zunächst wurde er aber Trickfilmzeichner und arbeitete an zahlreichen Filmen mit. Als er irgendwann für seinen kleinen Sohn ein Abenteuer mit einem Hasen und einem Bären erfand, entdeckte er seine Liebe zum Geschichtenerzählen wieder. Mit der Erfolgsserie “Hase und Holunderbär” ist er dort angekommen, wo er schon immer hinwollte. »Der Hutz« ist seine erste Kinderbuchreihe bei cbt.

Zur AUTORENSEITE

Walko absolvierte eine Lehre zum Druckformenhersteller, arbeitete dann aber als Grafiker und Illustrator in Zeichentrickstudios von München, Berlin, Hamburg, Kopenhagen bis London. Für seinen kleinen Sohn erfand er später »Hase und Holunderbär« und ist mit dieser Erfolgsserie im Kinderbuch angekommen – da, wo er immer schon hinwollte. »Der Hutz« ist seine erste Kinderbuchreihe bei cbt.

Zur AUTORENSEITE

Zitate

"Ein witziges und spannendes Kinder-Ferienbuch mit ungewöhnlichen Helden und schrägen Figuren."

Sempacher Woche (02. Juli 2015)

"Tolle Geschichte, schön illustriert."

Badische Zeitung (22. August 2015)

"Eine wunderbare Geschichte über die Sommerferien, schräge Typen, Freundschaft und Geheimnisse."

eselsohr (01. März 2016)

"Ein engagierter, lustiger und zunehmend spannender Kinderroman, besonders für lesefreudige Jungen im Alter zwischen Kids und Teens. Sehr empfohlen."

Eine sehr kurzweilige, fantasievolle und abenteuerliche Sommerlektüre

"Eine erstklassige Abenteuergeschichte mit einem kräftgen Schuss Fantasie."

"Originell, witzig, fantasie- und spannungsreich."

Weitere Bücher des Autors