VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Der Rat der Wächter Roman

Ab 12 Jahren

Kundenrezensionen (12)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 17,99 [D] inkl. MwSt.
€ 18,50 [A] | CHF 24,50*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-453-26765-7

Erschienen: 27.10.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Darwen Arkwright ist der liebenswerteste Held seit Harry Potter

Der elfjährige Darwen Arkwright, der seinen ersten Winter in Atlanta erlebt, ist nicht wie die anderen: Er ist Vollwaise, er kommt eigentlich aus England – und durch einen Spiegel gelangt er jederzeit in das geheimnisvolle Silbrica, eine Welt voll magischer Kreaturen. Als der Torwächter Mr. Peregrine, der ihm den Weg durch den Spiegel gewiesen hat, plötzlich als Lehrer an Darwens Schule auftaucht, ahnt er, dass das nächste Abenteuer bevorsteht. Und tatsächlich: Bei einer Klassenfahrt nach Costa Rica eröffnet Mr. Peregrine Darwen, dass in den undurchdringlichen Regenwäldern eine unheimliche Kreatur ihr Unwesen treibt. Sie scheint nicht von dieser Welt zu sein, und Darwen soll herausfinden, durch welche Pforte sie in die Menschenwelt eindringt – und sie für immer vertreiben. Darwen ahnt, dass er sich auf eine gefährliche Mission einlässt. Ein Glück, dass ihm seine Freunde Rich und Alexandra treu zur Seite stehen …

"Einmal mehr verbindet A. J. Hartley in diesem Buch Elemente des Abenteuerromans mit Horror-Elementen, zeigt uns wackere jugendliche Helden in ihrem Kampf gegen das Böse ohne hier zu sehr kitschig oder theatralisch zu werden."

Carsten Kuhr, www.jugendbuch-couch.de (02.02.2015)

A.J. Hartley (Autor)

A.J. Hartley wurde in Nordengland geboren und lebt heute mit seiner Familie in Charlotte, North Carolina. Mit seinen zahlreichen Romanen im Bereich Thriller, Fantasy und historische Unterhaltung hat er sich bereits einen Namen als internationaler Bestseller-Autor gemacht. Die Serie um Darwen Arkwright ist sein Debüt im Jugendbuch.

"Einmal mehr verbindet A. J. Hartley in diesem Buch Elemente des Abenteuerromans mit Horror-Elementen, zeigt uns wackere jugendliche Helden in ihrem Kampf gegen das Böse ohne hier zu sehr kitschig oder theatralisch zu werden."

Carsten Kuhr, www.jugendbuch-couch.de (02.02.2015)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Kirsten Borchardt
Originaltitel: Darwen Arkwright and the Insidious Bleck (Book 2)
Originalverlag: Penguin/Razorbill

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 480 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-453-26765-7

€ 17,99 [D] | € 18,50 [A] | CHF 24,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

Erschienen: 27.10.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

spannende Fortsetzung

Von: drei Lockenköpfe Datum: 19.01.2016

leseratten-drei-lockenkoepfe.blogspot.de/

"Der Rat der Wächter" ist der zweite Teil der Diologie von A.J. Hartley.
Dieses Buch besitze ich schon eine ganze Weile. Nach dem ich die ersten Seiten gelesen habe ist mir aufgefallen das zu viele Informationen fehlen um alles zu verstehen, daher musste erst einmal Band 1 " Mr. Peregrines Geheimnis" her. "Der Rat der Wächter" baut auf "Mr. Peregrines Geheimnis" auf, daher ist dieser als Grundlage sehr wichtig.

Nach wenigen Seiten war ich wieder mitten im Geschehen. Auch wenn es ein wenig her ist, das ich Band 1 gelesen habe, so hatte ich keine Probleme in die Handlung einzutauchen.

Darwen, Alex, Rich sowie Mr. Peregrine begleiten uns auch in diesem Band. Die Freundschaft der drei hat sich in den letzten Monaten vertieft, so das sie ein eingespieltes Team sind. Sonst haben sich diese Charaktere nicht wirklich verändert oder weiter entwickelt. Mr. Peregrine trägt ein Geheimnis mit sich, was am Ende sein Verhalten und seine auffällige Art erklärt. Viele neue, interessante Charaktere treffen wir. Alle sind authentisch ausgearbeitet.

Etwas unglaubwürdig finde ich die Klassenfahrt. Nicht nur das sie einen Ort gewählt haben, der von keiner Schule finanziert werden kann, sondern auch die Lebensweise ist unüblich für einen Ausflug dieser Art. Es passt alles in die Geschichte und harmoniert auch als solches. Deshalb legen wir dies unter Künstlerische Freiheit ab.

A.J. Harley hat einen angenehmen, jugendlichen Schreibstil gewählt.
"Der Rat der Wächter" hat mich positiv überrascht. Häufig sind die Nachfolgewerke ein misslungener Versuch die Geschichte am Leben zu erhalten. Zwar war der erste Teil etwas langgezogen wurde dann aber bis fast zum Ende spannend. Mit vielen kleinen Überraschungen blieb die Handlung immer interessant und wenig Vorhersehbar. Natürlich gibt es ein Happy End, es ist ein Kinder-/Jugendbuch!

Das Ende des Buches lässt einige Fragen offen. Ob noch ein dritter Band erscheinen wird?
Im Englischen hat der Autor mittlerweile 4 Bände in der Darwen Arkwright Serie veröffentlicht.

"Der Rat der Wächter" ist eine gelungene Fortsetzung. Man fiebert mit den Protagonisten die unsere und Silbricat retten möchten. Ein abenteuerliches Jugendbuch welches auch Erwachsene sehr gut unterhalten kann.


Da ist noch ganz viel Luft nach oben

Von: Winterteufel Monic Datum: 17.11.2015

winterteufelstraumland.blogspot.de/

Der erste Satz der Kurzbeschreibung ist meines Erachtens etwas hoch gegriffen, denn, sorry Darwen, an Harry kommt er einfach nicht heran.
Dazu muss man aber auch klarstellen, das sich diese beiden Helden nicht nur von den geschichtlichen Gegebenheiten unterscheiden, sondern auch charakterlich. Wobei es jedoch einige Parallelen gibt, die ich nicht von der Hand weisen kann.
Aber genug davon.
Sehr schön finde ich den Wiedererkennungswert des Covers, das sich nur geringfügig von dem des ersten Bandes unterscheidet.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten in die Geschichte zu finden, wurde meine Ausdauer mit einer spannenden Reise in den Regenwald Costa Ricas belohnt.
Die Beschreibungen der Kulisse waren wirklich sehr gelungen, ebenso wie die der Wesen aus Silbrica, denen man im Verlauf der Geschichte begegnete.
Schade fand ich jedoch, dass einige neue Charaktere nicht weiter beschrieben wurden. Sie tauchten zwar ab und an auf, aber man erfuhr nichts über sie. Ebenso blieb mir der Rat der Wächter weiterhin ein Rätsel, wurde zwar über sie gesprochen, doch in Erscheinung traten sie nicht.
Etwas enttäuschend war auch, dass die Protagonisten erneut nur oberflächlich beschrieben wurden. Man erhielt zwar mehr Informationen über Darwens Vergangenheit, aber das auch nur bruchstückhaft. Dennoch gelang mir nicht wirklich, eine richtige Verbundenheit zu den Hauptprotagonisten aufzubauen.
Hervorragend waren dagegen die spannungsgeladenen Gefahrensituationen, in die Darwen immer wieder geriet. Diese waren vermehrt vorzufinden und versprühten einen kleinen Anflug von Horrorfeeling, dem ich mich nicht entziehen konnte.

Auch der zweite Band der Trilogie um Darwen Arkwight konnte mich nicht zu hundert Prozent überzeugen, doch er war, dank seiner spannende Szenen, doch etwas unterhaltsamer als sein Vorgänger.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors