Der Store

(1)
HardcoverDEMNÄCHST
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Du bekommst alles im Store.
Aber es hat seinen Preis.

Der Store liefert alles. Überallhin. Der Store ist Familie. Der Store schafft Arbeit und weiß, was wir zum Leben brauchen. Aber alles hat seinen Preis.

Paxton und Zinnia lernen sich bei Cloud kennen, dem weltgrößten Onlinestore. Paxton hat dort eine Anstellung als Security-Mann gefunden, nachdem sein Unternehmen ausgerechnet von Cloud zerstört wurde. Zinnia arbeitet in den Lagerhallen und sammelt Waren für den Versand ein. Das Leben im Cloud-System ist perfekt geregelt, aber unter der Oberfläche brodelt es. Die beiden kommen sich näher, obwohl sie ganz unterschiedliche Ziele verfolgen. Bis eine schreckliche Entdeckung alles ändert.

»1984« und »Schöne neue Welt« waren gestern – die Zukunft von »Der Store« ist jetzt


Aus dem Amerikanischen von Bernhard Kleinschmidt
Originaltitel: The Warehouse
Hardcover, Pappband, 592 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-453-27230-9
Erscheint am 02. September 2019

Leserstimmen

Ganz nah an der Realität

Von: Magische Farbwelt

01.08.2019

Ein bisschen Science Fiction ist er ja schon: Der Roman „Der Store“ von Rob Hart. Und dabei ist alles irgendwie ganz leicht vorstellbar. Ein Versandhandelsriese liefert alles, produziert beinah alles selbst und ist der größte Arbeitgeber Amerikas. Inklusive völliger Überwachung der Arbeitnehmer. Ich stelle mir das Unternehmen „Cloud“ wie eine eigene kleine Welt vor, abgeschnitten von außen. Und wer will schon raus? Schließlich ist die Natur kollabiert, es gibt kaum noch Arbeit – außer Cloud ist Dein Arbeitgeber. Dem Leser wird vom Autor eine Welt präsentiert, in der Menschen abgestumpft ihre Arbeit verrichten, tagein, tagaus. Sie hinterfragen nichts, sie funktionieren einfach nur. Zumindest fast alle. Ich bin als Leserin fasziniert und zugleich abgeschreckt, denn diese dystopische Darstellung der Zukunft ist für mich nicht wirklich weit weg. Und ich finde es gut, dass ich mich beim Lesen – und nun auch hinterher – mit einem solchen Szenario befasse, ich diskutiere sogar mit meinem Mann darüber. Dabei hilft mir die überaus flüssige Erzählweise im Buch. An einer Stelle musste ich überlegen, ob sich der Autor vertan hatte, aber beim Weiterlesen merkte ich, dass dieser augenscheinliche Fehler beabsichtigt war. Eben damit man als Leser noch einmal kurz innehält und nachdenkt. Irgendwie habe ich nach dem Lesen gerade einen Flash, so sehr hat mir das Buch gefallen. Ich mag es eben, wenn man nicht alltägliche Geschichten liest. Sondern ich will über das Gelesene nachdenken müssen, ich will mich dann auch darüber austauschen. Und genau das hat „Der Store“ wunderbar geschafft.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Rob Hart hat als politischer Journalist, als Kommunikationsmanager für Politiker und im öffentlichen Dienst der Stadt New York gearbeitet. Er ist Autor einer Krimiserie und hat zahlreiche Kurzgeschichten veröffentlicht. »Der Store« ist sein erster großer Unterhaltungsroman. Derzeit ist er Verleger von MysteriousPress unter dem Dach von The Mysterious Bookshop in Manhattan. Rob Hart lebt mit Frau und Tochter auf Staten Island.

Zur AUTORENSEITE

Events

18. Sep. 2019

Lesung mit Rob Hart

19:00 Uhr | München | Lesungen
Rob Hart
Der Store

19. Sep. 2019

Lesung mit Rob Hart im Rahmen des Harbour Front Literaturfestivals

20:00 Uhr | Hamburg | Lesungen
Rob Hart
Der Store