VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Der vierzehnte Goldfisch Roman

Ab 11 Jahren

Kundenrezensionen (12)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-453-27022-0

Erschienen: 14.09.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Wenn die Welt kopfsteht , musst du deine Perspektive ändern

Eigentlich mag die elfjährige Ellie keine Veränderungen. Im Moment zum Beispiel vermisst sie ihre alte Schule und ihren geliebten Goldfisch, der nach einem wundersam langen Leben gestorben ist. Da hilft es wenig, als ihre Mutter gesteht, dass das bereits der 13. Goldfisch war. Doch all das ist vergessen, als eines Abends ein seltsamer Junge auftaucht. Ein Junge in Opaklamotten, der behauptet, Ellies Großvater Melvin zu sein. Hat er tatsächlich das Wundermittel für ewige Jugend entdeckt? Begeistert folgt ihm Ellie in seine Welt der Wissenschaft, in der scheinbar NICHTS unmöglich ist, und die aufregendste Zeit in ihrem Leben beginnt …

"Eine wunderbar witzige und tiefsinnige Geschichte, die zum Denken anregt."

Renate Pinzke, Hamburger Morgenpost (19.11.2015)

Jennifer Holm (Autorin)

Nach dem Studium und Jobs beim Fernsehen erkannte Jennifer Holm bald, dass das Schreiben ihre wahre Berufung ist. Sie hat schon zahlreiche sehr beliebte Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht, und wurde bereits drei Mal mit dem Newbery Honors Award, dem angesehensten Kinderbuchpreis in Amerika, ausgezeichnet. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Kalifornien.

"Eine wunderbar witzige und tiefsinnige Geschichte, die zum Denken anregt."

Renate Pinzke, Hamburger Morgenpost (19.11.2015)

„Eine berührende Geschichte, die sich um Liebe, Freundschaft und Verlust dreht.“

Mitteldeutsche Zeitung (06.10.2015)

„Ein ungewöhnliches Buch. Abgesehen davon ist diese Geschichte extrem komisch und ziemlich spannend.“

NDR Info (04.10.2015)

"Ein außergewöhnliches Buch ohne jede Albernheit."

Augsburger Allgemeine Zeitung (30.12.2015)

"Witzige Abenteuer, holprige Freundschaften, pfiffige Wortgefechte."

Libelle (01.03.2016)

mehr anzeigen

Aus dem Amerikanischen von Beate Brammertz
Originaltitel: The 14th Goldfish
Originalverlag: Random House

Gebundenes Buch, Pappband, 176 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 1 s/w Abbildung

ISBN: 978-3-453-27022-0

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

Erschienen: 14.09.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Gut geschriebenes Buch mit toller Botschaft für alle Kinder, die der Grundschule entwachsen sind

Von: Isa Datum: 06.11.2016

wwwbookwoman.blogspot.com

Bei der Geschichte handelt es sich um eine gut zu lesende witzige Story, die mit ihrer Botschaft 'Glaub an das Mögliche' überzeugt. Meiner Meinung nach verführt das cover dazu, auch jüngeren Kindern das Buch an die Hand zu geben, zumal es mit 176 Seiten für lesefreudige Kinder keine Herausforderung darstellt. Davon bitte nicht blenden lassen; für Viertklässler mag man es durchgehen lassen, drunter würde ich es nicht verschenken, da das Buch mit seiner Message nachwirken und zum Nachdenken anregen soll. Dies ist bei viel jüngeren Kindern aufgrund der Thematik sicher zuviel verlangt.
Die Hauptdarsteller - ein Mädchen und sein (verjüngter) Opa - sind sympathisch und es wird nach und nach Selbstbewusstsein und Wissen des Kindes gestärkt. Ein schönes Buch mit toller Botschaft.

Eine super Geschichte nicht nur für die jungen Leser!!

Von: Lesefieber-Buchpost Kati Datum: 07.04.2016

buchpost.blogspot.de

Meine Zusammenfassung

Ellie mag keine Veränderungen, doch gerade verändert sich so einiges in ihrem Leben. Eigentlich hat sie jedes Jahr mit ihrer besten Freundin Handabdrücke an ihre Zimmerwand gemacht, doch in diesem Jahr wird das wohl nichts geben, da Brianna nun ihren Gefallen am Volleyball gefunden hat und das jetzt wichtiger ist als Ellie. Und dann steht auch noch ein Junge vor der Tür der meint, er sei Ellies Großvater der eine Bahnbrechende Entdeckung gemacht hat. Und dazu kommt noch, das ihre Mutter ihr gesteht, das der Goldfisch der jetzt gestorben ist gar nicht 7 Jahre alt geworden ist, sondern das es schon der 13 war. Für Ellie läuft es also gerade nicht so prickelnd....

Bewertung

Das Cover ist schon mal sehr ansprechend. Und auch der Klappentext liest sich gut. Ich dachte das ich hier ein Buch nur für Kinder lesen werde, doch das stimmt nicht. Dieses Buch spricht durch den etwas gehobeneren Schreibstil auch Erwachsene an, und auch die Geschichte ist super interessant und öffnet selbst den älteren Lesern die Augen. Hier wird mit viel Witz erzählt und ich musste echt oft über Großvaters Redensweise und seiner Art sich in die Dinge die "Neumodisch" sind einzumischen lachen. Das hat mich oft an meinen Opa erinnert. Ich bin auch der Meinung, das man richtig gemerkt hat das Ellie im Laufe der Geschichte reifer geworden ist, man konnte Seite für Seite miterleben, wie sie ihre liebe zur Wissenschaft entdeckt hat. Am Ende konnte sie dann sogar ihrem Großvater noch was vormachen. Ich war wirklich sehr überrascht über das Ende, das war einfach so....WOW, wirklich ein tolles Buch!

Voransicht