VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Deutsche Architektur seit 1900

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 29,99 [D] inkl. MwSt.
€ 30,90 [A] | CHF 39,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-421-03438-0

Erschienen: 07.09.2005
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Architektur des 20. Jahrhunderts

Baugeschichte in Deutschland ist ein widerspruchsvolles Thema, wie die deutsche Geschichte überhaupt. Das Land hat Pioniere der Architekturmoderne, etwa Walter Gropius, Ludwig Mies von der Rohe und Erich Mendelsohn, hervorgebracht, aber sie auch ins Exil getrieben. Dekaden waren vom Streit zwischen denen geprägt, die das Neue anstrebten, und denen, die das Alte bewahren wollten und Zweifel an den Glücksversprechen der neuen Zeit hatten. Die Architektur hat die Nähe zur Macht gesucht, des Kapitals wie der Diktatur. Doch sie hat auch der Demokratie ihre Häuser gebaut: der Weimarer Republik, der Bundesrepublik. Von diesem widersprüchlichen Gang der Dinge erzählt das Buch. Wer sich heute an eine Darstellung von über hundert Jahren Architektur wagt, vom Glanz und Elend der Kaiserzeit bis zum Pluralismus der globalisierten Gegenwart, müßte eine Enzyklopädie verfassen. Oder er muß, wie es hier geschieht, auswählen, konzentrieren, zusammenfassen, plausible Handlungsstränge finden, mit dem sprechenden Detail arbeiten. So entsteht ein spannendes Buch, das sich nicht nur an den Kenner wendet, sondern auch Leser erreicht, denen jenseits des Spezialistentums gebaute Geschichte und Gegenwart am Herzen liegen. Zugleich erleichtern umfassendes Literaturverzeichnis, Zeittabelle und biografischer Anhang die weitere Beschäftigung mit dem Thema.

• Das Standardwerk: Deutsche Baugeschichte von 1900 bis heute
• Wolfgang Pehnt ist einer der führenden Architekturhistoriker in Deutschland
• Deutsche Architektur seit 1900 entsteht in enger Zusammenarbeit mit der Wüstenrot Stiftung




Inhaltsverzeichnis:

Vorwort der Wüstenrot Stiftung
Vorwort des Autors

1900 bis 1918
Ein Jahrhundert beginnt
Darmstädter Tempelkunst
Fortschritt auf neuen Bahnen
Villa und Landhaus
Wege der Reform
Zyklopenstil
Modernisierung der Städte
Veredelung der Arbeit

1918 bis 1933
Mangel an Obdach
Wenn Hoffnungen bauen
Bis in die Wolken hinauf
Bauhaus und andere
Wir lernen Esperanto
Befreites Wohnen
Weltstadt Berlin
Variationen der Moderne
Architektur in der Krise

1933 bis 1945
Aufruf der Kulturschaffenden
Germanische Tektonik
NS-Moderne
Festung Europa
Architekten im Exil

1945 bis 1970
Keine Stunde Null
Umgang mit Ruinen
Strategien des Wiederaufbaus
Blick nach draußen
Reise nach Moskau
Happy Fifties
Wettstreit der Systeme
Das Seiende und das Wesende
Bauen für die große Zahl
Gerüste des Lebens
Starke Signale

1970 bis 1989
Der Mensch braucht eine andere Stadt
Technische Gestalt
Rückkehr in die Städte
Postmoderne Spiele
Hochhaus-City
1989 bis heute
Wieder vereinigt
Hauptstadt der Deutsche
Import und Export
Einfach oder schwierig
S, M, L, XL
Ökologisch Bauen
Was bleibt und was sich ändert

Anhang
Zeittafel
Kurzbiografien deutscher Architekten und Planer
Literatur in Auswahl
Register: Namen | Orte
Bildnachweis

»Das so kompetent wie lebendig geschriebenes Standartwerk zeichnet 100 Jahre Baugeschichte mit ihren Haupt- und Nebenwegen nach.«

Art (01.04.2009)

Wolfgang Pehnt (Autor)

Wolfgang Pehnt, Jahrgang 1931, lebt in Köln. Er hat zahllose Arbeiten zur Architekturgeschichte der Moderne veröffentlicht und Monographien über Baumeister wie Gottfried Böhm, Rudolf Schwarz und Karljosef Schattner geschrieben; er war Autor bei der Propyläen-Kunstgeschichte und Mitarbeiter von Fachzeitschriften, Katalogbüchern, Tageszeitungen und Rundfunkanstalten. Seine Bücher Die Architektur des Expressionismus sowie Deutsche Architektur seit 1900 gelten als Standardwerke. „Pehnt, als Bauhistoriker und Architekturkritiker gleichermaßen profiliert, beherrscht wie kaum ein anderer die hohe Kunst, Architektur in Sprache zu übersetzen“, fand die Neue Zürcher Zeitung. Professor Wolfgang Pehnt ist Mitglied der Akademie der Künste in Berlin und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste in München. Er wurde unter anderem mit dem Kritikerpreis des Bundes Deutscher Architekten, dem Erich-Schelling-Preis für Architekturtheorie und dem Fritz-Schumacher-Preis ausgezeichnet.

»Das so kompetent wie lebendig geschriebenes Standartwerk zeichnet 100 Jahre Baugeschichte mit ihren Haupt- und Nebenwegen nach.«

Art (01.04.2009)

Mitarbeit von Leonhard Richter

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 592 Seiten, 22,0 x 27,0 cm, 850 farbige Abbildungen, 850 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-421-03438-0

€ 29,99 [D] | € 30,90 [A] | CHF 39,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: DVA Bildband

Erschienen: 07.09.2005

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors