Die Feder

Mit Illustrationen von Britta Teckentrup
Ab 6 Jahren
Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Das neue hinreißende Sachbilderbuch von Britta Teckentrup.

Nach dem Bestseller „Das Ei“ beschäftigt sich Britta Teckentrup ein weiteres Mal mit der Vogelwelt, diesmal mit der Feder. Federn gibt es in den schillerndsten Farben und unendlich vielen Mustern, und sie haben die vielfältigsten Funktionen: Sie halten warm und die Vögel brauchen sie zum Fliegen oder Schwimmen. Während der Pfau ein prächtiges Rad schlägt, um eine Partnerin anzulocken, will sich die Schnee-Eule mit ihren weißen Federn im Winter möglichst gut verstecken. Auch die Menschen nutzen Federn seit Urzeiten, um sich zu schmücken oder für kultische Zwecke. Die einzigartigen Bilder von Britta Teckentrup illustrieren die vielfältigen Sachinformationen.

»Dieses bibliophile Objekt lebt vorallem von den kunstvollen, wunderschönen Bildern auf mattem Papier. Die Texte (...) sind mit Liebe zur Plumologie recherchiert und formuliert.«

Eselsohr (01. April 2018)

Übersetzt von Kathrin Köller
Mit Illustrationen von Britta Teckentrup
Hardcover, Pappband, 96 Seiten, 19x26, 50 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-7913-7333-1
Erschienen am  26. März 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Britta Teckentrup wurde in Hamburg geboren und hat am Central Saint Martins College of Art and Design und am Royal College of Art in London Kunst und Illustration studiert. Sie ist Autorin und Illustratorin zahlreicher Bücher und wurde vielfach ausgezeichnet. Heute lebt sie zusammen mit ihrem schottischen Ehemann und ihrem Sohn Vincent in Berlin.

Bei Prestel erschienen von ihr unter anderem: „Oskar liebt...“, „Oskar und Mo“, „Oskar kann...“, „Nachts, wenn alles schläft ...“, „Das Ei“, „Die Feder“ und „Manche sind anders...“.

Britta Teckentrup

Zitate

»Es ist einfach ein schön gemachtes, informatives Buch für Jung und Alt - oder, wie es so schön auf Spielempfehlungen heißt: von 9 bis 99.«

Portal Kunstgeschichte (24. Mai 2018)

»Vielmehr ist es eines jener Bücher, die lange Zeit Freude machen und die eher lustvoll durchschaut, denn in strenger Seitenfolge studiert werden wollen.«

St. Galler Tagblatt (14. August 2018)

»Natur und Kunst gehen in diesem Buch eine einfühlsame Verbindung ein und rücken etwas federleicht Schönes in den Fokus. Ein Kleinod als Sachbuch (...).«

Der Evangelische Buchberater (01. Oktober 2018)