Die Gärten Venedigs und des Veneto

(1)
Hardcover
49,99 [D] inkl. MwSt.
51,40 [A] | CHF 68,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Gartenparadiese Venetiens

Die Gärten Venedigs und des Veneto führt den Leser an herrliche, erstaunlich vielfältige Orte: vom ruhigen Nutzgarten eines Klosters auf einer Laguneninsel, einem venezianischen Palazzogarten über die mächtigen Villen am Brenta-Kanal bis hin zu barocken Meisterleistungen in den Hügeln des Umlands. Jenny Condie und Alex Ramsay haben gezielt Gärten ausgewählt, die dem Publikum offenstehen. Sie laden den Leser ein, diese außergewöhnlichen, erquickenden und überwältigend schönen Orte selbst kennenzulernen.

• Alle vorgestellten Gärten sind öffentlich zugänglich
• Wunderschöne Fotografien von Alex Ramsay
• Ideal als Geschenk für alle Liebhaber von Venedig
• Mit Informationen zur Anreise und Hinweisen zu Besuchszeiten

»Ein Prachtband nicht nur für Gartenliebhaber.«

Hannoversche Allgemeine Zeitung, 26.10.2013

Aus dem Englischen von Claudia Arlinghaus
Originaltitel: The Gardens of Venice and the Veneto
Originalverlag: Frances Lincoln
Mit Fotos von Alex Ramsay
Hardcover mit Schutzumschlag, 208 Seiten, 25,0 x 29,5 cm
Mit 230 Farbabbildungen
ISBN: 978-3-421-03925-5
Erschienen am  02. September 2013
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Poetischer Bildband mit Tiefgang

Von: italien_lesen

21.02.2018

Als ich ‚die Gärten Venedigs und des Venetos‘ das erste Mal durchgeblättert habe, da hat es mir die Sprache verschlagen. Zwar kenne ich die Gegend gut, doch mit so viel prachtvoller Schönheit, habe ich dann doch nicht gerechnet. Unzählige Male war ich z.B. in Venedig und dennoch sind mir diese Gärten vollständig verborgen geblieben. Besonders schön finde ich, dass man in dieses Bildband nur Gartenanlagen findet, die der Öffentlichkeit, sprich dem Leser, zugänglich sind. Man muss sich also nur überlegen WANN man sie alle anschauen möchte, braucht sich über das WIE jedoch keine Gedanken zu machen. Denn glaubt mir, der ein oder andere Garten wäre auch ein kleiner Hausfriedensbruch wert. Kein Garten gleicht dem anderen. Wir finden perfekt gepflegte Parkanlagen, wundervolle antike Statuen die fast von Gestrüpp überwuchert sind, verwunschene Schlösschen und verträumte Statuen. Jeder Ort hat mich auf seine ganz eigene Art verzaubert. Erwartet habe ich einen klassischen Bildband, überrascht, nein vielmehr verzückt haben mich die ausführlichen Hintergrundinformationen, die mit poetisch anmutender Sprache präsentiert, den Geist längst vergangener Zeit noch unterstreichen. Das Buch an einem Stück zu lesen, war deswegen kaum möglich. Wochenlang habe ich es als Entspannungsserum benutzt und mich in den nächsten Urlaub geträumt. Kurzum: zu kritisieren gibt es wirklich nichts, es bleibt nur, mein persönliches Highlight zu wählen. Ein schwieriges Unterfangen, aber zu guter Letzt habe ich mich für die ‚Villa della torre‘ in Fumane entschieden. Dass es heute der Sitz eines Weinguts ist, hat meine Entscheidung sicher beflügelt, aber auch die vielseitige Architektur und der wunderschöne Blick über die umliegenden Weinberge, haben mich in ihren Bann gezogen. Die lange Geschichte der Villa hat mich sehr berührt und es bleibt mir nichts anderes, als die Adresse schon mal im Navi einzuspeichern. Dank der wundervollen Bilder von Alex Ramsay habe ich keine Zweifel. Ich werde keine Probleme haben, meine Freunde von dieser Etappe für unseren nächsten Italienurlaub zu überzeugen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jenny Condie

Jenny Condie lebt seit zehn Jahren mit ihrem Mann, einem Schriftsteller, und ihren Kindern in Venedig. Die studierte Kunsthistorikerin bringt, wenn sie nicht gerade in einer Bibliothek forscht oder Gärten erkundet, Schülern die englische Literatur näher.

Zur AUTORENSEITE

Claudia Arlinghaus

Claudia Arlinghaus, 1959 geboren, studierte Anglistik/Amerikanistik und Slawistik an der Universität Münster. Einen anschließenden elfjährigen USA-Aufenthalt nutzte sie für literarische Studien sowie für umfassende Fortbildung auf den Gebieten Theorie & Praxis der Gartengestaltung und Architektur & Lifestyle. Seit dem Jahr 2000 ist sie freischaffend tätig als Übersetzerin von Sach- und Fachbüchern der genannten Themenbereiche sowie belletristischer Werke.

zum Übersetzer

Alex Ramsay

Alex Ramsay ist ein international bekannter und preisgekrönter Fotograf, der sich auf Gärten, Landschaft, Interieurs und Architektur spezialisiert hat. Seine Fotos erscheinen in zahlreichen Büchern und Magazinen weltweit.

www.alexramsayphotography.net

mehr Infos

Pressestimmen

»Die Lagunenstadt und ihre Umgebung zeigen ihre grüne Pracht.«

Format (A), 04.10.2013

»Der letzte Schrei in Efeu und Buch: Im Hinterland von Venedig zeigt sich der einstige Reichtum immer noch in voller Blüte.«

Süddeutsche Zeitung, 28.05.2014

»Das Buch vereint ausdrucksstarke Abbildungen und Texte mit Tiefgang, wie es sich in dieser Kombination sonst schwer finden lässt. […] Rundum empfehlenswert.«

Gartenpraxis – Ulmers Pflanzenmagazin, 12/14

»Meisterhaft wie ein Prosagedicht.«

portalkunstgeschichte.de, 10.01.2015

»Ein lebhafter Streifzug durch Geschichte und Gegenwart traumhafter Gärten!«

HALLO münchen, 14.01.2015

»Eine nahezu unbekannte Traumwelt Venedigs verbirgt sich hinter den Mauern der Palazzi: die geheimen Gärten.«

ICON, Andreas Tölke, 12.04.2015

»Die herrlichen Bilder machen Lust sich sofort auf Entdeckungsreise zu begeben.«

Oberösterreichische Nachrichten (A), 11.12.2015