Die Geschichte des Zigeunermädchens
Hardcover
3,95 [D] inkl. MwSt.
3,95 [A] | CHF 5,90 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Ganz Madrid erliegt ihrem geistvollen Charme: Wo immer die junge Zigeunerin Preciosa singt und tanzt, ziehen ihre betörende Schönheit und Lauterkeit die Zuschauer in ihren Bann. Als der adlige Jüngling Don Juan de Carcamo sich leidenschaftlich in das Mädchen verliebt, flieht er Hals über Kopf aus seinem Elternhaus, um fortan unter dem Namen Andres bei den Zigeunern zu leben und Preciosa für sich zu gewinnen... Miguel de Cervantes´ meisterliche Geschichte des Zigeunermädchens ist die erste und eine der schönsten seiner famosen Exemplarischen Novellen, die 1613 nach dem gefeierten Erfolg seines Romans Don Quijote erschienen. Miguel de Cervantes’ meisterliche »Geschichte des Zigeunermädchens« ist die erste und eine der schönsten seiner famosen »Exemplarischen Novellen«, die 1613 nach dem gefeierten Erfolg seines Romans »Don Quijote« erschienen.


Hardcover, Pappband, 96 Seiten, 12,2 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-86647-717-9
Erschienen am  07. August 2011
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Miguel de Cervantes Saavedra

Miguel de Cervantes Saavedra (1847-1616) wurde als viertes von sieben Kindern einer verarmten Adelsfamilie in Alcalá de Henares geboren und wuchs in bescheidenen Verhältnissen auf. Er studerte Theologie in Salamanca und Madrid, ging 1569 mit dem Kardinal Aquaviva nach Rom und wurde 1570 Soldat. In der Seeschlacht von Lepanto wurde seine linke Hand verstümmelt. 1575 fiel er algerischen Piraten in die Hände und verbrachte fünf Jahre in Gefangenschaft, ehe er nach Spanien zurückkehren konnte. Im Alter von 37 Jahren heiratete er und wurde Kaufmann. Nach misslungenen Geschäften landete er zweimal in Schuldhaft, während der er an seinem großen Roman "Don Quijote" zu schreiben begann. 1605 veröffentlichte er den ersten Band des "Don Quijote" und erreichte damit schnell öffentliche Berühmtheit, konnte sich finanziell aber nicht erholen. 1615 veröffentlichte er den zweiten Band und starb ein Jahr später verarmt in Madrid.

Cervantes ist als überragender Erzähler in die Literaturgeschichte eingegangen: Sein unsterbliches Meisterwerk "Don Quijote", ursprünglich als Satire auf die populären Ritterromane angelegt, wurde zu einem umfassenden Bild der spanischen Gesellschaft und des menschlichen Lebens überhaupt.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher des Autors