VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

,

Die Kunst der Scheibenwelt

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-442-54612-1

Erschienen: 21.08.2006
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

EIN WAHRES SCHMUCKSTÜCK UND EIN MUSS FÜR JEDEN FAN DES KULTAUTORS!
Die Scheibenwelt, wie sie der Künstler Paul Kidby sieht: ein einzigartig opulenter Bildband.

In prächtigen Farben und eindrucksvoll detailreichen Zeichnungen präsentiert dieser Band jene Gestalten, die in über 30 Romanen die Herzen zahlloser Leser gewonnen haben. Hexen, Zauberer und wahre Helden wie Cohen der Barbar und seine Graue Horde kommen ebenso zu ihrem Recht wie die vornehmen alten Vampirfamilien oder Angehörige der Bettlergilde - den Tod natürlich nicht zu vergessen …

"Präsentiert in prächtigen Farben und eindrucksvoll detailliert jene Gestalten, die in über 30 Romanen die Herzen zahlloser Leser gewonnen haben."

Obermain-Tagblatt

REIHENFOLGEÜBERSICHT ZU DEN SCHEIBENWELT-ROMANEN

DIE SCHEIBENWELT-ROMANE

MÄRCHEN VON DER SCHEIBENWELT

DIE SCHEIBENWELT-COMICS

BEGLEITBÜCHER

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Terry Pratchett (Autor)

Terry Pratchett, geboren 1948, fand im Alter von 13 Jahren den ersten Käufer für eine seiner Geschichten. 1983, viele Erzählungen und Bücher später, schrieb der kleine Mann mit dem großen schwarzen Schlapphut dann seinen ersten Scheibenwelt-Roman – ein großer Schritt auf seinem Weg zu einem der erfolgreichsten Autoren Großbritanniens und einem der populärsten Fantasy-Autoren der Welt. Bevor er von seinen Büchern leben konnte, war Terry Pratchett unter anderem jahrelang Pressesprecher für fünf Atomkraftwerke beim Central Electricity Generating Board – und nach eigener Auskunft schrieb er nur deshalb nie ein Buch darüber, weil es ihm ja doch keiner geglaubt hätte. Seinen Sinn für Realsatire hat der schrille Job jedenfalls geschärft. Von seinen Scheibenwelt-Romanen wurden weltweit rund 80 Millionen Exemplare verkauft, seine Werke sind in 38 Sprachen übersetzt. Für seine Verdienste um die englische Literatur verlieh ihm Queen Elizabeth 2009 sogar die Ritterwürde. Umgeben von den modernsten Computern lebte Terry Pratchett mit seiner Frau Lyn lange Zeit in der englischen Grafschaft Wiltshire. 2007 wurde bei ihm eine besondere Form von Alzheimer diagnostiziert, gegen die der Autor einen erbitterten Kampf führte. Terry Pratchett starb am 12.3.2015 im Alter von 66 Jahren.


Paul Kidby (Autor)

Paul Kidby las 1993 seinen ersten Scheibenwelt-Roman und widmet seitdem sein künstlerisches Schaffen fast ausschließlich den Orten und Bewohnern dieser Scheibe, denn: "Es ist eine große Welt, und es gibt viel zu tun." Neben den Buchcovern und Grußkarten illustrierte er auch die Scheibenwelt-Kalender und "Nanny Oggs Kochbuch". Ein erster Band mit Kunst aus der Scheibenwelt ist in Deutschland unter dem Titel "Das Scheibenwelt-Album" erschienen, gefolgt von "Wahre Helden", einem Scheibenwelt-Roman, den Kidbys meisterhafte Illustrationen zu einem wahren Sammlerstück machen.


Andreas Brandhorst (Übersetzer)

Andreas Brandhorst, geboren 1956 im norddeutschen Sielhorst, hat mit seinen Romanen die deutsche Science-Fiction-Literatur des letzten Jahrzehnts entscheidend mitgeprägt. Mit dem erfolgreichen „Kantaki“-Zyklus – bestehend aus „Diamant“, „Der Metamorph“, „Der Zeitkrieg“, „Feuervögel“, „Feuerstürme“ und „Feuerträume“ - gelang ihm Anfang der 2000er Jahre der Durchbruch. Seither sind spektakuläre Zukunftsvisionen verbunden mit einem atemberaubenden Thrillerplot zu seinem Markenzeichen geworden. Außerdem liegen von ihm die Mystery-Thriller "Äon", "Die Stadt" und "Seelenfänger" vor. Andreas Brandhorst hat viele Jahre in Italien gelebt und ist inzwischen in seine alte Heimat in Norddeutschland zurückgekehrt.

"Präsentiert in prächtigen Farben und eindrucksvoll detailliert jene Gestalten, die in über 30 Romanen die Herzen zahlloser Leser gewonnen haben."

Obermain-Tagblatt

"Ein einzigartig opulenter Bildband."

Stadtlichter

Aus dem Englischen von Andreas Brandhorst
Originaltitel: The Art of Discworld
Originalverlag: Gollancz

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 160 Seiten, 23,7 x 28,0 cm

ISBN: 978-3-442-54612-1

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Manhattan

Erschienen: 21.08.2006

  • Weitere Bücher der Autoren