Die Morde in der Rue Morgue / Der Untergang des Hauses Usher

Die Morde in der Rue Morgue / Der Untergang des Hauses Usher
Hardcover
3,95 [D] inkl. MwSt.
3,95 [A] | CHF 5,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Edgar Allan Poes (1809–1849) Erzählungen gehören zu den unumstrittenen Glanzstücken der Weltliteratur. Dieser Band präsentiert die beiden berühmtesten seiner grandiosen Geschichten: In 'Die Morde in der Rue Morgue' begleitet der Ich-Erzähler den mit logischem Spürsinn staunenswert begabten Auguste Dupin bei der Aufklärung eines rätselhaft-grausamen Verbrechens, das ganz Paris in Aufruhr versetzt hat. 'Der Untergang des Hauses Usher' erzählt in schaurig-schönen düsteren Bildern und mit großer psychologischer Raffinesse vom alptraumhaften Niedergang einer Familiendynastie, dessen Verlauf tief in die beklemmenden Abgründe der menschlichen Seele führt.


Übersetzt von Kai Kilian
Hardcover, Pappband, 80 Seiten, 12,2 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-86647-302-7
Erschienen am  31. Juli 2008
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Edgar Allan Poe

Edgar Allan Poe (1809-1849) ist die schillerndste amerikanische Dichterpersönlichkeit des 19. Jahrhunderts. Er wurde als Sohn zweier Schauspieler in Boston geboren, wurde jedoch schon im Alter von zwei Jahren zur Waise und wuchs im Haus des Kaufmanns John Allen auf. 1815-1820 ging er in London zur Schule, kehrte im Alter von elf Jahren in die USA zurück. Er studierte in Charlottesville, Virginia, war vier Jahre bei der Armee und arbeitete dann als Journalist und Herausgeber verschiedener Zeitschriften in Richmond, New York und Philadelphia. Von 1836 bis zu ihrem frühen Tod 1847 war er mit seiner Cousine Virginia Clemm verheiratet. Nach einem bewegten, größtenteils in Armut verbrachten und vom Alkoholismus überschatteten Leben starb Edgar Allan Poe vierzigjährig in Baltimore.

Zur AUTORENSEITE