Die Sonnenschwester

Roman

Bestseller Platz 12
Spiegel Hardcover Belletristik

Hardcover
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,90 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Reich, berühmt und bildschön: das ist Elektra d’Aplièse, die als Model ein glamouröses Leben in New York führt. Doch der Schein trügt – in Wahrheit ist sie eine verzweifelte junge Frau, die im Begriff ist, ihr Leben zu ruinieren. Da taucht eines Tages ihre Großmutter Stella auf, von deren Existenz Elektra nichts wusste. Sie ist ein Adoptivkind und kennt ihre Wurzeln nicht. Als Stella ihr die berührende Lebensgeschichte der jungen Amerikanerin Cecily Huntley-Morgan erzählt, öffnet sich für Elektra die Tür zu einer neuen Welt. Denn Cecily lebte in den 1940er Jahren auf einer Farm in Afrika – wo einst Elektras Schicksal seinen Anfang nahm …

»Achtung, Suchtgefahr! Genau wie die Vorgänger-Bücher möchte man auch ›Die Sonnenschwester‹ nicht mehr aus der Hand legen.«

Gala (05. Dezember 2019)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Originaltitel: The Sun Sister
Originalverlag: Macmillan
Hardcover mit Schutzumschlag, 832 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 4 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-442-31447-8
Erschienen am  25. November 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
HÖR DEIN BUCH aktuelle Bestseller als Hörbuch - hier entdecken!

Leserstimmen

ein richtig tolles Buch!

Von: alwaysbelieveinbooks

13.04.2020

Vielen Dank an den Goldmann-Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar! Über das Buch: Autor: Lucinda Riley Erscheinungsdatum: 25. November 2019 Verlag: Goldmann Verlag Seiten: 832 ISBN: 978-3442314478 Preis: 22,00€ (Hardcover} Originaltitel: The Sunsister Zum Inhalt: Im sechsten und vorletzten Buch der Reihe rund um die sieben Schwestern begleiten wir Elektra d’Apliese auf ihrer Reise zu ihren Ahnen. Das ultrareiche Supermodel ist der Star der Familie und dadurch auch die Unnahbare. Sie wirkt kühl, temperamentvoll und distanziert und lässt niemanden hinter die Fassade blicken Sie fühlte sich schon immer als der Aussenseiter, ausgeschlossen von Gleichaltrigen, was nicht zuletzt an ihrer farbigen Haut lag. Als ihr Adoptivvater Pa Salt stirbt verleugnet sie jeglichen Schmerz vehement. Sie flüchtet sich in Drogen und Alkohol und schon bald geraten ihre Probleme aus dem Ruder. Als plötzlich ihre leibliche Großmutter in ihr Leben tritt sorgt ein Zwischenfall dafür, dass sie sich endlich in helfende Hände begeben muss. Langsam auf dem Weg zu sich selbst lernt sich auch die Geschichte ihrer Vorfahren kennen und wir begleiten sich auf einer Reise durch die Vergangenheit, die uns unter anderem ins schöne Kenia führt. Meine Meinung: Bereits vor dem Lesen hab ich einige Stimmen vernommen, welche „die Sonnenschwester“ nicht so gut fanden wie die anderen Teile der Sieben-Schwestern-Reihe. Hierbei muss ich gestehen, dass ich sowohl „die Mondschwester“ als auch diesen Teil sehr schön fand! Mich hat Elektras Weg zu sich selbst sehr mitgenommen und ich fand es interessant, wie sich ihr Charakter in diesem Buch gewandelt hat. Besonders schön fand ich wieder den zwei Zeitebenen-Charakter, den eigentlich fast jedes der Bücher auszeichnet. Die Geschichte um Cecily im frühen Kenia und New York in der Mitte des 20. Jahrhundert fand ich sehr schön, auch wenn mich vor allem die Ungerechtigkeiten von damals sehr wütend gemacht haben. Das Schwarz-Weiß Denken der vorrangig weißen Bevölkerung in New York um 1950 und die Polizeigewalt gegen Schwarze war sehr schockierend und grausam, da das nicht nur in der Fiktion des Buches, sondern in der wirklichen Welt genauso geschehen ist. Ich bin mit dem Buch und der Geschichte sehr glücklich gewesen und hätte mir keine passendere für Elektra gewünscht. Umso mehr freue ich mich jetzt auf den siebsten Teil und bin gespannt, was uns mit der „verlorenen Schwester“ erwartet. 4,5/5 Sterne

Lesen Sie weiter

Emotionen pur mit Elektra!

Von: L.D Booklover

19.03.2020

Da dies ein Folgeband der Schwester-Reihe ist, möchte ich gar nicht zu sehr auf den Inhalt eingehen. Nur so viel: In diesem Band geht es um die jüngste Schwester Elektra und ich habe es geliebt, in diesem Buch endlich mehr über das Küken der Familie zu erfahren. Sie ist ein überaus interessanter Charakter und es hat viel Spaß gemacht, ihr durch dieses Buch zu folgen. Besonders schön fand ich dieses Mal auch wieder die Zwitwechsel, die die gesamte Geschichte geheimnisvoller wirken lassen. Ganz zu schweigen von dem Setting, das uns dieses Mal unter anderem nach New York entführt! Wer bei „Die Sonnenschwester“ angekommen ist, weiß, dass Lucinda Rileys Schreibstil einfach genial ist. Man fliegt durch das zugegeben aber dicke Buch, ohne, dass Längen aufkommen und taucht voll und ganz darin ab. Auch Band 6 war wieder ein großes Lesevergnügen, von dem ich nicht genug bekommen konnte. Danke dafür!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Lucinda Riley wurde in Irland geboren und verbrachte als Kind mehrere Jahre in Fernost. Sie liebt es zu reisen und ist nach wie vor den Orten ihrer Kindheit sehr verbunden. Nach einer Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin konzentriert sich Lucinda Riley heute ganz auf das Schreiben – und das mit sensationellem Erfolg: Seit ihrem gefeierten Roman »Das Orchideenhaus« stürmte jedes ihrer Bücher die internationalen Bestsellerlisten. Lucinda Riley lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern an der englischen Küste in North Norfolk und in West Cork, Irland.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Der sechste Teil der Saga macht genauso süchtig wie seine Vorgänger.«

Meins (10. Dezember 2019)

»Der 6. Roman der Reihe ›Die sieben Schwestern‹ zieht uns mit Liebe, Familie, Freude, Verlust, Angst, Schmerz und Hoffnung in seinen Bann - versprochen.«

FRAU im Spiegel (13. November 2019)

»Lucinda Riley ist eine Meisterin der Romantik.«

Morgenpost am Sonntag (01. Dezember 2019)

»Über 800 Seiten, geheimnisvoll, herzergreifend und keinen Satz zu lang.«

Für Sie (02. Dezember 2019)

»Ein Sehnsuchtsroman für den Winter.«

GUIDO (25. November 2019)

»Das Mammutprojekt der „Sieben- Schwestern“-Reihe ist durch und durch gelungen! Diese hohe Qualität über alle Bücher hinweg aufrechtzuerhalten, Chapeau!«