VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Tiere von Picasso

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 16,95 [D] inkl. MwSt.
€ 17,50 [A] | CHF 21,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-7913-4989-3

Erschienen: 29.09.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Heitere Tiergeschichten

Pablo Picasso gilt heute als der größte Künstler des 20. Jahrhunderts. Unzählige Ausstellungen und Bücher widmen sich allen Aspekten seines kreativen Schaffens. Einem wunderbaren Thema, das den Künstler Zeit seines Lebens begleitet hat, wurde bisher allerdings kaum Beachtung geschenkt: Picassos Welt der Tiere. Dabei war es doch gerade ein Tiermotiv, mit dem er 1949 das bis heute weltweit gültige Antikriegssymbol geschaffen hatte: die Friedenstaube.

Als Sohn eines Tiermalers und begeisterten Aficionado des Stierkampfs besaß er seit seiner Jugend ein geschultes Auge für die Kreaturen, die uns auf Erden in unterschiedlichster Weise begleiten. Von der besonderen Beziehung zu seinem Dackel Lump oder dem Afghanen Kabul und den Tauben in seinem Atelier erzählen herrliche Fotografien wie etwa die von David Douglas Duncan. Es sind aber vor allem Picassos Zeichnungen, Gemälde, Plastiken und Keramiken, die – oft auf außerordentlich humorvolle Art – von seiner innigen Verbindung zu Vögeln, Fischen, Hunden, Ziegen und anderen Vierbeinern erzählen. Mit seinem zugleich klaren und poetischen Ton berichtet Boris Friedewald von Picassos Welt der Tiere. Die jeweils einem Tier gewidmeten Kapitel versammeln dabei persönliche Geschichten, heitere Anekdoten und herrliche Kunstwerke um ein Motiv, wie etwa die berühmten Tauben, den Dackel Lump oder die Ziege im Garten des Künstlers. Mit einem Vorwort von David Douglas Duncan.

Wunderschön!

Bild (13.10.2014)

Boris Friedewald (Autor)

Boris Friedewald, geboren 1969, studierte Kunstgeschichte, Pädagogik und Theaterwissenschaften in Bochum und Berlin. Bei Prestel sind von ihm u. a. Maria Sibylla Merians Reise zu den Schmetterlingen (2015), Die Tiere von Picasso (2014) und Paul Klee: Seine Sein Leben - Seine Kunst (2011) erschienen. Boris Friedewald lebt in Berlin.

Wunderschön!

Bild (13.10.2014)

Ein interessantes und fröhliches Buch!

Tableau Fine Arts Magazine (01.08.2016)

Das Buch ist spannend zu lesen und die Freude daran wird nicht durch trockene kunstgeschichtliche Erläuterungen getrübt.

Badische Zeitung (06.10.2014)

Dieses kleine Büchlein ist ein schönes Geschenk und Mitbringsel für Tierfreunde und Verehrer von Picassos Kunst.

Fachbuchjournal (02.03.2015)

Eine exzellent gemachten Bildbiografie (…) Alles in allem (…) ein wirkliches empfehlenswertes Büchlein für Picasso-, Biografien- und Eulenliebhaber.

Eulengezwitscher (10.04.2015)

mehr anzeigen

Gebundenes Buch, Pappband, 144 Seiten, 14,0 x 18,5 cm, 50 farbige Abbildungen, 20 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-7913-4989-3

€ 16,95 [D] | € 17,50 [A] | CHF 21,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Prestel

Erschienen: 29.09.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Nachtvögel unter sich: Picasso und die Eulen

Von: Gernot Uhl Datum: 10.04.2015

www.eulengezwitscher.de

Lebenslang malt Picasso Tiere. Diesen Aspekt seines Lebenswerk greift Boris Friedewald in seiner exzellent gemachten Bildbiografie heraus. In Kapiteln, die sich jeweils bestimmten Tiermotiven widmen, werden Tauben und Stiere, Hunde und Katzen, Affen und Pferde, Ziegen und Fische und natürlich Eulen so vorgestellt, wie sie Picasso gesehen hat. Beinahe (aber eben nur beinahe) nebenbei erzählt Friedewald erzählt anekdotisch die ganze Lebensgeschichte des Ausnahmemalers. Dass Picasso nicht nur vom würdevollen Habitus der Eulen begeistert ist, sondern auch ihren Lärm und ihren Dreck ausgehalten hat; dass er ganze Nächte unter den wachsamen Augen seiner Hauseule gemalt hat; dass ihm die Eule auf der Schulter sitzt und er ihren Ruf imitiert - das alles berichtet und bebildert Friedewald in einnehmender Weise. Dafür braucht er gut 140 Seiten in kleinem Format und vergisst auch eine Lebenschronik nicht. Alles in allem also ein wirkliches empfehlenswertes Büchlein für Picasso-, Biografien- und Eulenliebhaber...

Die vollständige Rezension gibt's direkt im Biografien-Blog Eulengezwitscher...

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors

Genres