VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Toten von der Falkneralm Mein erster Fall

Kundenrezensionen (12)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-8135-0702-7

Erschienen: 15.08.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Service

  • Biblio

Der erste Roman des beliebten Tatort-Kommissars

Miroslav Nemec, den viele als Ivo Batic aus dem Münchner „Tatort“ kennen, soll bei einem „Mörderischen Wochenende“ aus einem Krimi lesen und über „Mord in Fiktion und Wirklichkeit“ diskutieren. Und so fährt er an einem Freitag im August in das Berghotel „Falkneralm“, zu dem nur eine einsame Steilbahn führt. Doch das Wochenende wird alles andere als erfreulich: Nicht nur kommt ein gewaltiger Gewittersturm auf, plötzlich kommen nacheinander auch drei Gäste zu Tode. Unfall oder Mord? Eine Verkettung unglücklicher Umstände, wie die Berchtesgadener Polizei meint. Doch Nemec und ein anderer Gast, die Polizeimeisterin Bergending aus Augsburg, beginnen zu zweifeln, ob wirklich alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Und so muss der Kommissardarsteller Nemec selbst zum Ermittler werden und der Gefahr ins Auge blicken, sich so richtig lächerlich zu machen.

"Man legt 'Die Toten von der Falkneralm' bis zum Ende nicht mehr aus der Hand, das Experiment ist gelungen und eine Überraschung dazu."

Abendzeitung München, Volker Isfort (13.08.2016)

Miroslav Nemec (Autor)

Miroslav Nemec, geboren 1954 in Zagreb, aufgewachsen in Freilassing, spielt seit 1991 im „Tatort“ den aus Kroatien stammenden Münchner Kommissar Ivo Batic. Der Schauspieler begann seine Laufbahn am Theater (u. a. Münchner Residenztheater) und steht seit Ende der 80er Jahre in verschiedenen Rollen vor der Kamera. Auch als Musiker ist er aktiv, u.a. mit der Miro Nemec Band. Miroslav Nemec wohnt mit seiner Familie in München.

"Man legt 'Die Toten von der Falkneralm' bis zum Ende nicht mehr aus der Hand, das Experiment ist gelungen und eine Überraschung dazu."

Abendzeitung München, Volker Isfort (13.08.2016)

"Ein netter, selbstironischer Krimi, der Spaß macht, weil man immer Nemec auf unfreiwilliger Mörderjagd vor sich sieht."

STERN, Judith Liere und Kester Schlenz (11.08.2016)

"Nemec ist entwaffnend in seiner Offenheit. Er konterkariert jede Macho-Allüre mit Selbstironie."

Süddeutsche Zeitung (18.08.2016)

"Und er hat einen Kriminalroman geschrieben, 'Die Toten von der Falkneralm', seinen ersten. Der ist auf eine derart unverschämte, offensichtliche Weise selbstreferenziell, dass es nicht nur gekonnt, sondern wirklich verblüffend komisch ist."

Hamburger Abendblatt, Maike Schiller (22.10.2016)

"Ironisch, witzig, spannend. Nicht nur für 'Tatort'-Liebhaber ein Muss."

MYWAY (01.10.2016)

mehr anzeigen

11.06.2017 | 17:00 Uhr | Greiz

Lesung im Rahmen des 28. Literaturabends der Stadt Greiz

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Vogtlandhalle
Carolinenstraße 15
07973 Greiz

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 256 Seiten, 12,5 x 20,0 cm

ISBN: 978-3-8135-0702-7

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Knaus

Erschienen: 15.08.2016

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Amüsante Persiflage auf den Starkult

Von: Ulrike Rosina Datum: 30.01.2017

leselustich.com/

Ein Kommissar, der keiner ist, spielt in seinem ersten eigenen Buch einen Kommissar, der keiner ist, der letzten Endes aber doch das Verbrechen aufklärt.

Alles verstanden? Prima!

Dann habe ich Die Toten von der Falkneralm in einem Satz zusammengefasst. Das heißt aber nicht, dass Miroslav Nemec’ Erstlingswerk als Autor einfallslos sei. Ich fand es sehr amüsant und gelungen. Irgendwie komplett nachvollziehbar. Auch wenn Nemec als Künstler ein Multitalent ist, für mich ist er eben Ivo Batic. 25 Jahre Tatort gehen an niemandem spurlos vorbei, erst recht nicht, wenn das Münchner Duo zu meinen Favoriten zählt. Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie ich in so einem Fall reagiert hätte. Vielleicht hätte ich den Autor auch als Mord-Fachmann gesehen.

Stilistisch hätte ich mir manchmal eine geübtere Schreibe gewünscht. Aber wäre das Buch dann noch so authentisch und amüsant gewesen? Ich bezweifele es.

Wer Batic liebt, für den ist Die Toten von der Falkneralm von Miroslav Nemec mit Sicherheit eine gelungene Überraschung.

In Nemec steckt eben doch ein Batic

Von: Buchstabenschatz Datum: 07.01.2017

buchstabenschatz.blogspot.de/

zum Inhalt
Der Schauspieler Miroslav Nemec, den wir als Tatort Kommissar Ivo Batic kennen, ist als "Stargast" eingeladen. Im Berghotel "Falkneralm" findet ein mörderisches Wochenende statt und Nemec soll dort aus Krimis vorlesen und sich an einer Diskussion beteiligen.
Ein heftiger Sturm zieht auf, das Hotel ist dank unbefahrbarem Lift und totem Handynetz von der Aussenwelt abgeschnitten. Naja - dann stimmt wenigstens die Stimmung für so ein Krimi Wochenende.... Nur leider kommen nacheinander 3 Männer zu Tode, sind es drei schreckliche Unfälle? So hat es den Anschein... Aber in dem Schauspieler Nemec steckt eben doch ein Kommissar Batic. Und so stellt er einiges in Frage .... Steigt ihm seine Rolle zu Kopf oder stimmt da wirklich was nicht?





meine Meinung
Es hat sich auf jeden Fall gelohnt dieses Buch zu lesen... Normalerweise bin ich sehr skeptisch, wenn Schauspieler plötzlich singen oder eben, wie Nemec, Bücher schreiben. Zudem ist er höchstpersönlich der Protagonist. Aber ich muss sagen, das ihm hier ein ganz tolles Werk gelungen ist.
Man hat natürlich, dank den gesehenen Tatorten, sowie dem sympathischem Bild auf der Rückseite, von Anfang an ein Bild vor Augen und kann sich dem Charme irgendwie kaum entziehen.
Die Geschichte ist jetzt nicht suuuperspannend, aber sehr unterhaltsam, schlüssig, relativ unvorhersehbar und hat ein sehr gutes Ende. Und gelernt habe ich nun auch was - falls ich mal jemanden unbemerkt um die Ecke bringen möchte (Spaß).
Der Unterhaltungs/Spannungsbogen hält konstant an, ohne Durststrecke.
Die mitwirkenden Charaktere sind jetzt nicht soo gut ausgearbeitet, das mir jemand großartig in Erinnerung blieb, aber das tut der Story überhaupt keinen Abbruch, ganz im Gegenteil - man konzentriert sich auf das Wesentliche.
Die Umschlaggestaltung finde ich sehr schön mit der Alm und der Seilbahn. Das Papier fühlt sich an den grünen Stellen wachsartig an und die Schrift ist geprägt, beides verleitet beim lesen immer wieder zum rummfummeln - ich liebe solche Umschläge!
Herr Nemec muss unbedingt noch mehr Fälle lösen ! Ich bin sehr angetan !

Charmante 5 ★★★★★

Von: Sidika Ellsel aus Berlin Datum: 04.08.2016

Buchhandlung: Buchhandlung Kladow

Auch als Nicht-Tatort-Fan fand ich den Krimi sehr unterhaltsam und Nemec authentisch!

Von: aus Hamburg Datum: 06.07.2016

Buchhandlung: Buchhandlung Felix Jud & Co.KG

War skeptisch, aber es funktioniert: Der Schauspieler als passabler Dichter oder auch Berichterstatter; das Wechselspiel zwischen Fiktion und Autobiographie ist gelungen. Ist die Selbstironie nun echt?

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors