VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Verängstigten Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 20,00 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 28,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-89667-627-6

NEU
Erschienen:  27.08.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Als Suleima im Wartezimmer eines Psychologen Nassim, einen Arzt und Schriftsteller, kennenlernt, entspinnt sich zwischen den beiden eine Amour Fou, die viele Jahre andauert. Als in Syrien der Krieg ausbricht, flieht Nassim nach Deutschland und lässt nichts mehr von sich hören. Doch eines Tages erreicht Suleima ein Manuskript ihres Freundes. Bei der Lektüre stellt sie fest, dass Nassim eine Geschichte erzählt, die sehr viel mit ihrer eigenen zu tun hat. Salma, die Protagonistin aus Nassims Manuskript, erzählt von dem schwierigen Verhältnis zu ihrer Mutter, vom frühen Tod des Vaters und den Schwierigkeiten, mit Eltern aufzuwachsen, die unterschiedlichen Religionen angehören, in einer Familie, die von der Diktatur zermalmt wurde.

Für Suleima wird die Lektüre von Nassims Manuskript zu einer Reise zu sich selbst, in magischen Traumbildern arbeitet sie ihre eigene Vergangenheit auf, beginnt ihre Geschichte zu begreifen und macht sich schließlich auf die Suche nach der Frau, die ihr Schicksal teilt.

Das eindringliche Zeugnis einer von gesellschaftlichen und politischen Wirren beschädigten Biografie, die das Schicksal einer ganzen Generation wiederspiegelt, erzählt in einer kraftvollen und poetischen Sprache von einer der wichtigsten Stimmen der arabischen Gegenwartsliteratur.

Dima Wannous im Interview mit Deutschlandfunk Zum Interview

»Das bisher anspruchsvollste Werk eines neu entstehenden Genres, das bald ein eigenes Regalbrett in Buchhandlungen und Stadtbibliotheken füllen kann: Syrische Exilliteratur von jungen Autoren [...].«

Süddeutsche Zeitung (09.10.2018)

Dima Wannous (Autorin)

Dima Wannous, geboren 1982 in Damaskus, studierte Französische Literatur an der Universität Damaskus und an der Sorbonne in Paris. Seit 2003 schreibt sie regelmäßig für arabischsprachige Tageszeitungen, von 2012 bis 2014 arbietete sie für das Onlinemagazin "Modon". Wannous lebt derzeit in London. DIE VERÄNGSTIGTEN ist der erste Roman der Autorin, der auf Deutsch erscheint und ist auf Platz 1 der Litprom-Bestenliste.

»Das bisher anspruchsvollste Werk eines neu entstehenden Genres, das bald ein eigenes Regalbrett in Buchhandlungen und Stadtbibliotheken füllen kann: Syrische Exilliteratur von jungen Autoren [...].«

Süddeutsche Zeitung (09.10.2018)

»Wie es sich anfühlt, seine Heimat zu verlieren, ist auch Thema ihres poetischen Romans.«

FREUNDIN (19.09.2018)

»Es ist ein Buch, dass die Augen öffnet und zutiefst berührt. [...]Wer die syrische Tragödie verstehen möchte, sollte es unbedingt lesen.«

Radio NDR Kultur (20.09.2018)

»Die Psychosomatik des Terrors umkreist Dima Wannous mit ihrer hochverdichteten, unbequemen, radikal-verstörenden und jederzeit virtuosen, schmerzhaften Prosa. [...] Ein extrem wichtiges und großartiges Buch.«

Deutschlandfunk Kultur, lesart (12.09.2018)

»Ein ungemein wichtiges und großartiges Buch.«

taz, Thomas Wörtche (21.09.2018)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Arabischen von Larissa Bender
Originaltitel: The Frightened
Originalverlag: Dar al adab

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 256 Seiten, 12,5 x 20,0 cm

ISBN: 978-3-89667-627-6

€ 20,00 [D] | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blessing

NEU
Erschienen:  27.08.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eigentlich unbeschreiblich

Von: Fräulein Elena Datum: 03.11.2018

Dies war für mich der erste Roman aus der arabischsprachigen Welt und ich wäre gerne in der Lage, ihn im Original zu lesen.
Bereits der Klappentext offenbart, dass dies kein leicht zu lesender Roman ist. Hieraus ein paar Stichworte: Psychologe, Amour Fou, Krieg, Flucht, schwieriges Verhältnis zur Mutter, früher Tod des Vaters, unterschiedliche Religionen, Diktatur, Verarbeitung der eigenen Vergangenheit, Reise zu sich selbst.
Es ist kein Roman, den man "einfach so" liest oder der spurlos an einem vorbeigeht. In den aktuellen politischen Wirren, die nicht nur die Gesellschaft(en) an sich, sondern jede einzelne Person in ihrem täglichen Leben beeinflussen (können), ist dieser Roman ein Mahnmal.
Absolut empfehlenswert!

Ergreifend & verwirrend

Von: Odette Datum: 29.10.2018

Ich griff zu "Die Verängstigten" von Dima Wannous, da ich in bereits in der Vergangenheit vermehrt Bücher aus diesem Genre gelesen habe. Ich suche nach Einblicken in Situationen und Kulturen, welche man sonst nur abstrakt aus den Medien kennt und zu denen mir häufig ein direkter Bezug fehlt. Bücher, die das Leben von Menschen beschreiben, die in Zeiten von Not leben, helfen, diesen Bezug herzustellen und die Situation plastischer zu machen.
Das Lesen des Romans fiel mir schwerer als erwartet. Die Schreibweise ist ausführlich, umschweifend und schwer. Er liest sich nicht leicht weg, die Depression und Schwermut der Protagonistin ist in jedem Satz fühlbar, die bedrückende und aussichtslose politische Lage schwingt ständig mit. Es ist nicht einfach, den Überblick zu behalten - wann spricht die Protagonistin von sich, wann von der Gegenwart, wann von der Vergangenheit?
Auch wenn ich das Buch in vielen kürzeren Etappen lesen musste, hat es doch das erzielt, was ich mir erhofft habe: Es hat mir einen Einblick in das Leben einer Syrerin gegeben, die inmitten von Gewalt, Krieg und Angst auf ihre ganze eigene Art und Weise die schönste aller Emotionen erlebt: die Liebe.

Voransicht