VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die besten einfachsten Rezepte Kochen mit 3 bis 6 Zutaten

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,00 [D] inkl. MwSt.
€ 15,00 [A] | CHF 21,50*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-8094-3942-4

NEU
Erschienen:  19.03.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Rezepte für alle Gelegenheiten

Einfacher geht es nicht! Maximal 6 Zutaten werden benötigt - und daraus werden grandiose Gerichte. Knapp und übersichtlich gestaltet, mit vielen Fotos, zeigt dieses Buch, wie Anfänger und Profis ohne großen Kochaufwand und mit ganz kurzer Vorbereitungszeit die Gäste beindrucken können. Rund 200 wunderbare Rezepte für Feiertage und für den Alltag - mit diesem preiswerten Buch haben Sie immer ein gelingsicheres und pfiffiges Gericht parat!

Élise Delprat-Alvarès (Autorin)

Élise Delprat-Alvarès ist in der Normandie in einer Familie aufgewachsen, die leidenschaftlich gekocht hat und gierig nach neuen Rezepten war. Diese und andere Küchengeheimnisse wurden dann immer von der Mutter an die Tochter weitergegeben. Élise ist seit 2004 Jahren Online-Redakteurin, schreibt u.a. den Blog "Une souris dans ma cuisine" und ist immer auf der Suche nach neuen kulinarischen Trends und Einflüssen. Dabei sucht sie immer aber nach einfachen Rezepten, die sich durch Originalität auszeichnen.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Originaltitel: 200 recettes rapides & inratables
Originalverlag: Larousse

Gebundenes Buch, Pappband, 384 Seiten, 19x25,3
durchgehend bebildert

ISBN: 978-3-8094-3942-4

€ 15,00 [D] | € 15,00 [A] | CHF 21,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Bassermann

NEU
Erschienen:  19.03.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Einfach, schnell, unglaublich lecker und auch ausgewogen!

Von: Tianas Bücherfeder Datum: 14.04.2018

tianas-buecherfeder.blogspot.co.at/

Ein Kochbuch, welches hält, was es verspricht: Einfach, schnell, unglaublich lecker und auch ausgewogen!

Meine Meinung...
Ich liebe es zu kochen, aber an manchen Tagen bin ich einfach viel zu geschlaucht um dann auch noch ewig in der Küche zu stehen. Da ich mir aber das Mittagessen für den nächsten Tag immer selbst zubereite, bleibt mir oft nichts anderes übrig.
Als ich „Die besten einfachen Rezepte“ entdeckt habe, war ich sofort neugierig.
Ist es möglich ausgewogen, relativ gesund, preisgünstig UND schnell zu kochen?
Mit ein paar kniffen und wenn man keine Angst hat die Rezepte etwas zu „adaptieren“ (ich liebe es zu experimentieren), dann ist es machbar.
Und eines kann ich verraten:
Das Rezeptbuch bietet Vielfalt und Abwechslung!

zu den Rezepten...
Wenn ich die Rezepte mit einem Wort beschreiben müsste, dann wäre es wohl »vielfältig«.
Von der Vorspeise bis zum Dessert ist alles darin enthalten. Ich habe zwar nicht gezählt, aber die rund 180 Rezepte, die laut Klappentext darin verborgen sein sollten, würde ich als richtig einschätzen.
Ich habe einiges ausprobiert, vom Thunfischaufstrich über die Karottensuppe, habe Osso Buco und Mousse au Chocolat kreiert und gestaunt, wie wenig Zutaten man dafür braucht.
Auch wenn ich ein paar der gewagten Rezepte (es wurden mehr als 4 Rezepte probiert xP) wohl nicht mehr so machen würde, hatte ich mit der Zubereitung nicht allzu große Probleme, denn die Zubereitung war...

zu der Zubereitung der Rezepte...
Die Zubereitung war großteils echt simpel. Die Anleitungen sind (wie in der Einleitung erwähnt) recht einfach und übersichtlich gehalten. Auf der einen Seite befinden sich Zutatenliste, div. Infos über das Rezept (Budget, Personenanzahl, Dauer, etc.) und die Anleitung und auf der anderen ein Foto des fertigen Gerichts. So wusste ich wenigstens BEVOR ich so mutig war und meine Kreation probierte, wenn ich etwas falsch gemacht habe.

im Allgemeinen...
Ich gebe zu, dass ich nicht immer alle Rezepte 1:1 wie im Rezept gekocht habe, was aber daran liegt, dass ich zu den experimentierfreudigen-Köchen gehöre. Ich liebe es mit frischen Gewürzen zu kochen, ich liebe es manche Zutaten auszutauschen (was ja auch empfohlen wird, wenn man z.B. gesünder kochen will) und ich liebe mich überraschen zu lassen, ob es nun gelungen ist oder eben nicht.
Ich kann nur für mich sprechen, aber ICH bin begeistert! Die Rezepte sind vielseitig, gehen schnell und sind preislich gut einzuschätzen. Das ausprobieren hat Spaß gemacht und ich werde sicherlich weiterhin neues aus „Die besten einfachen Rezepte“ zaubern. Irgendeinen Freiwilligen als Vorkoster werde ich sicher finden xP.

Fazit:
Ein Kochbuch, welches definitiv hält, was es verspricht!
Vielseitige Rezepte, preislich völlig in Ordnung gehende Zutaten und (großteils) einfache Zubereitung. Egal ob man gerne in der Küche experimentiert oder nicht, mit „Die besten einfachen Rezepte“ hat man seine Freude. Ich für meinen Teil werde einige der zahlreichen Rezepte öfters kochen und auch immer wieder neues daraus ausprobieren.
Von mir bekommt das Kochbuch 5 von 5 Sternen!

Kochmuffel an den Herd!

Von: StMoonlight Datum: 06.04.2018

https://gedankenteiler.blog

Obwohl es sich hier um einen dicken Wälzer handelt, ist das Buch erstaunlich leicht. Dieses liegt mit Sicherheit auch an den einfach gehaltenen Seiten, denn - im Gegensatz zu vielen anderen Kochbüchern - handelt es sich hier nicht um schwere Hochglanzseiten.

Ziel dieses Buches ist es, dem Leser Rezepte zu bieten, die ohne viele Zutaten auskommen. Genau gesagt nur mit drei bis sechs Zutaten. Klingt zugebender Maßen erst einmal wenig. Ob das reichen kann? Ja!
Aufgeteilt sind die Rezepte nach dem Menüpunkt. So gibt es Häppchen, Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts. Die Rezepte sind dabei recht abwechslungsreich: Von Gemüsesuppe über Cookies mit Ziegenkäse bis hin zu Magischem Ofenpfannkuchen oder Mangoauflauf mit Tapioka. Immer mit angegeben sind die Zubereitungsdauer, die Kochdauer, die Personenanzahl und das benötigte Budget. So findet sich hier für jeden Anlass und jeden Geldbeutel etwas passendes.

Die Rezepte kommen nicht nur mit wenigen Zutaten aus, sondern auch mit wenig Text. Tatsächlich überwiegen die Bilder. Klasse ist hier, dass sogar die Zutaten mit einem Foto dargestellt werden. Wer also einen Porree nicht von einem Blumenkohl unterscheiden kann, der ist mit diesen Zutatenlisten auf der richtigen Seite! ;-) Leider sind einige Bilder schlecht zu erkennen, weiße Zutaten auf weißem Hintergrund sind einfach etwas unpraktisch. Toll ist dafür, dass es wirklich für jedes Rezept ein ganzseitiges Foto gibt. Diese scheinen auch nicht groß nachbearbeitet zu sein, denn das (eigene) Endergebnis kommt dem sehr nahe.

Ein kleiner Negativpunkt ist, dass das Buch insgesamt sehr Fleisch- und Fischlastig ist. Rein vegetarische Rezepte finden sich nur wenige. Sehr schade.

Fazit:
Kochen kann einfach sein. Dieses Buch hält was es verspricht: Keine super kuriosen Zutaten, sondern (meist) alltägliche und das dann auch noch wenige. Die einfachen Beschreibungen und übersichtliche Aufteilung machen, neben den Fotos, das Kochen zum Vergnügen. Ein tolles Buch, welches sicher auch den ein oder anderen Kochmuffel an den Herd locken kann.

Voransicht