VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die besten einfachsten Rezepte. Kochen mit 3 bis 6 Zutaten Über 200 Ideen mit vielen Bildern und wenig Text

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,00 [D] inkl. MwSt.
€ 15,00 [A] | CHF 21,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-8094-3942-4

Erschienen:  19.03.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Rezepte für alle Gelegenheiten

Einfacher geht es nicht! Maximal 6 Zutaten werden benötigt - und daraus werden grandiose Gerichte. Knapp und übersichtlich gestaltet, mit vielen Fotos, zeigt dieses Buch, wie Anfänger und Profis ohne großen Kochaufwand und mit ganz kurzer Vorbereitungszeit die Gäste beindrucken können. Rund 200 wunderbare Rezepte für Feiertage und für den Alltag - mit diesem preiswerten Buch haben Sie immer ein gelingsicheres und pfiffiges Gericht parat!

Élise Delprat-Alvarès (Autorin)

Élise Delprat-Alvarès ist in der Normandie in einer Familie aufgewachsen, die leidenschaftlich gekocht hat und gierig nach neuen Rezepten war. Diese und andere Küchengeheimnisse wurden dann immer von der Mutter an die Tochter weitergegeben. Élise ist seit 2004 Jahren Online-Redakteurin, schreibt u.a. den Blog "Une souris dans ma cuisine" und ist immer auf der Suche nach neuen kulinarischen Trends und Einflüssen. Dabei sucht sie immer aber nach einfachen Rezepten, die sich durch Originalität auszeichnen.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Originaltitel: 200 recettes rapides & inratables
Originalverlag: Larousse

Gebundenes Buch, Pappband, 384 Seiten, 19x25,3
durchgehend bebildert

ISBN: 978-3-8094-3942-4

€ 15,00 [D] | € 15,00 [A] | CHF 21,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Bassermann

Erschienen:  19.03.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Tolle Rezepte!

Von: verlesene Datum: 10.06.2018

instagram.com/verlesene

Das Buch enthält Rezepte für Vorspeisen, Hauptgerichte, Desserts und Häppchen.

Ich bin Vegetarier und muss leider sagen, dass in dem Buch nur paar Rezepte für Vegetarier geeignet sind, also wer sich vegetarisch ernährt sollte wohl zu einem anderen Kochbuch greifen.

Doch die Rezepte mit Fleisch klingen auch alle super lecker, und ich bin mir sicher, würde ich Fleisch essen, dann würde ich die meisten mit Begeisterung nachkochen.

Die Desserts sind dafür alle SO TOLL! Ich sah viele Gerichte, welche ich in der Kindheit liebte. Nun kann ich mir sie selbst machen, ohne meine Verwandten nach den Rezepten fragen zu müssen!

Meine Kaufempfehlung habt ihr, allein die Desserts sind es wert!

Sehr schnell, praktisch, lecker, einfach

Von: danielamariaursula Datum: 04.06.2018

https://buchverzueckt.blogspot.de/

Das verspricht der Klappentext: Kochen kann so einfach sein! Sie sind einfach und raffiniert zugleich: rund 180 Gerichte, mit maximal 6 Zutaten. Die sind schnell eingekauft, flott vorbereitet und ruckzuck fertig. Ohne Aufwand viel Genuss – für Sie, Ihre Familie und Ihre Gäste.

Äh, ja, dem kann ich eigentlich nur zustimmen, das stimmt in der Tat! Das klang auch so verheißungsvoll, da dachte ich, daß das sicher auch ohne Küche ginge, aber das stimmte nicht ganz. Mit wenigen Ausnahmen braucht man schon 2 Herdplatten oder einen Backofen. Das Putengeschnetzelte mit Champignons ging aber auch mit nur einer Herdplatte (und Wärmhalte Schüssel, um die Beilagen warm zu halten).
Dieses Gericht konnte ich ohne weiteres in meiner Mittagspause auf den Tisch bringen, und direkt noch meinen Mann, meine Jüngste und einen Freund der spontan auf einen Kaffee vorbei kommen wollte mit beköstigen: Es schmeckte allen wirklich gut.
Die Rezepte sind wirklich einfach, die Angaben zur Personenzahl ist treffend, ebenso die Zeitangaben zur Vorbereitungszeit und zur Kochzeit sind auch für 08/15 Menschen ohne Ausbildung oder besondere Ambitionen absolut einzuhalten. Die Anweisungen sind eigentlich absolut nicht falsch zu verstehen, sehr kurz und dennoch ausreichend und die abgebildeten Zutaten nehmen selbst Kindern die Hemmungen vor dem Kochen. Es sind wirklich nur 3 bis 6 Zutaten, andernfalls kommen wirklich nur Basics die jeder zu Hause hat hinzu wie Pfeffer, Salz und Olivenöl. Es wird nicht lange vorher in einer Einführung erklärt, welche Lebensmittel, von denen man vielleicht noch nie gehört hat, man immer in einer gut sortierten Vorratskammer haben sollte. Bisweilen wird aber gepfuscht, wenn z.B. Fertigmürbeteig oder Pizzateig als Zutat verwendet wird. Gerade bei Flammkuchen ist der Teig megasimpel, da muß man nicht auf Fertigtortillas zurück greifen, aber andernfalls wäre die Zutatenanzahl deutlich überschritten worden.

Es werden Küchenklassiker modernisiert und überarbeitet. So sind sie alltagstauglich, modern und meistens auch familientauglich. Jedes Gericht wird abgebildet plus separat die Zutaten. Sowohl vegetarische aus auch nicht vegetarische Gerichte werden vorgestellt, allerdings ohne gesonderte Kennzeichnung, man kann im Rezeptregister nicht durch ein einfaches Symbol schnell nach vegetarischen Rezepten suchen, vegan dann schon gar nicht.

Präsentiert werden Häppchen wie Brotaufstriche, Tapas oder Fingerfood, gefolgt von Vorspeisen, Hauptgerichten (der Großteil des Buches, was ich sehr gut finde, ich wundere mich oft, warum in Kochbüchern fast so viele Vorspeisen wie Hauptspeisen vorgestellt werden) und Desserts wie Obstauflauf mit Winterfrüchten, Apfel-Crumble, Panna Cotta mit Kaffee oder Zarte Mandelküchlein.

Wir haben Grüne Tagliatelle mit Brokkoli, Gnocchi-Auflauf ruckzuck, Putengeschnetzeltes und Schichtkuchen (erinnerte mich an Arme Ritter aus dem Ofen).
Alles ist gelungen, es gab keine Katastrophen und es wurde alles aufgegessen. An der Gerichtauswahl merkt man bisweilen, daß es sich um französische Autoren handelt, da es auch Gerichte mit Wachteln oder Seeteufel gibt. Das finde ich aber sehr interessant, so sind es nicht nur Standardgerichte, die sich hier finden und einfach nach kochen lassen, sondern auch raffiniertere Rezepte, wenn Gäste zu Besuch kommen, man aber auf keinen Fall möchte, daß etwas schief geht.

Sehr lecker, sehr bodenständig, keiner aktuellen Küchenphilosophie verschrieben sondern einfach praktisch. Ein Buch das ich allen sehr empfehlen kann, die Angst vor dem Kochen haben, gerade von zu Hause ausziehen, mit Kindern kochen möchten oder einfach ihr Repertoire an schnellen und einfachen Alltagsgerichten empfehlen können. Eigentlich kann mit diesem Kochbuch nichts schief gehen.
Ich bedanke mich ganz herzlich bei der Bloggerbetreuung des Bassermann Verlages für diese Bereicherung unserer Alltagsküche

Voransicht