VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die großen Gärtner 40 Persönlichkeiten - 500 Jahre Gartengeschichte

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 34,95 [D] inkl. MwSt.
€ 36,00 [A] | CHF 45,50*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-421-04085-5

Erschienen:  25.09.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Ein einmaliger und profunder Überblick über die Geschichte der großen Gartengestalter aus Sicht deren persönlichen Lebens und Wirkens. Gartenanlagen und Parks werden von Menschen gestaltet, die nicht nur den Zeitgeist vertreten, sondern vor allem aus ganz persönlichen Gründen dem Thema Garten ihre Handschrift verleihen wollen. Doch wer sind diese Gestalter, die hinter den geschaffenen Werken stehen, die uns heute noch beeindrucken? Unser Buch zeigt, wie aus ganz unterschiedlichen Lebenshintergründen kulturelle Meisterwerke wie Versailles, Wörlitz, der berühmte englische Landschaftsgarten von Stourhead oder der New Yorker Central- und der High-Line-Park entstanden. Die Spanne ist groß und reicht von adeligen Amateurgärtnern über innovative Gärtner und Pflanzenliebhaber, professionell ausgebildete Designer bis zu Malern, Bildhauern und Architekten. Wir erhalten einen Einblick in das Leben und Wirken von 40 berühmten Gestaltern aus 13 Ländern und 5 Jahrhunderten, wie William Kent, André Le Nôtre, Edwin Lutyens, Gertrude Jekyll, Roy Strong, Christopher Bradley-Hole, Roberto Burle Marx, James van Sweden, Piet Oudolf und vielen anderen mehr.

Steven Anderton (Autor)

Stephen Anderton ist Autor sowie Rundfunk- und Zeitungsjournalist. Einer breiten Öffentlichkeit bekannt als langjähriger Gartenfeuilletonist der Times, war er über viele Jahre an der Pflege und Restaurierung historischer Gartenanlagen beteiligt, zuletzt für Anlagen in der Obhut von English Heritage. Zu seinen jüngsten Buchpublikationen zählt Christopher Lloyd: His Life at Great Dixter.

Originaltitel: Lives of the Great Gardeners
Originalverlag: Thames & Hudson

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 304 Seiten, 18,6x24,6
Mit ca. 230 farbigen Abbildungen

ISBN: 978-3-421-04085-5

€ 34,95 [D] | € 36,00 [A] | CHF 45,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: DVA Bildband

Erschienen:  25.09.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Die großen Gärtner - ein großes Werk!

Von: kathrinshome Datum: 19.12.2017

www.kathrins-home.de

Und ein großartiges Werk, welches so vielseitig aufgearbeitet wurde von Stephen Anderton, einem bekannten englischen Journalisten, welcher viele Jahre an der Pflege und Restaurierung historischer Gartenanlagen beteiligt war. Nun stellt er uns 40 Persönlichkeiten der Gartenkunst vor – 40 persönliche Lieblinge aus verschiedenen Zeiten, Kulturen und mit den unterschiedlichsten Ansätzen und Gärten.

Er beschreibt das Leben und Wirken ganz anschaulich und sprachlich packend (auch wenn ich manchmal das Gefühl habe, dass die Übersetzung etwas holprig „miss-“lungen ist) und veranschaulicht seine Ausarbeiten mit wunderbaren Fotos, Zeichnungen, Ölgemälden oder Skizzen. Ein Schatz für jeden historisch interessierten Garten- und Kunstliebhaber!

Und damit man in diesem Schatz nicht den Überblick verliert, unterteilt der Autor diesen in verschiedene Bereiche:

In der Rubrik „Inspiration“ finden so bekannte Namen wie Thomas Jefferson oder William Kent Platz. Unter „Linien“ fallen Russel Page oder Penelope Hobhouse. Weiter geht es mit „Kurven“, die man u.a. bei Thomas Church oder Alan Bloom findet. Und die Plantsmen (Pflanzenkenner) werden repräsentiert von William Robertson, Claude Monet oder die großartige Vita Sackville-West... um nur einige Namen zu nennen.

Der Autor nimmt sich nicht nur bekannten Namen an, auch eher Insidern bekannte Gartengestalter haben den Weg in sein Buch gefunden. Und das macht dieses Werk so informativ und „rund“. Wir lernen – wie ein Gartengestalter – mit jeder Seite Neues. Natürlich muss man offen dafür sein; auch ist das Buch keines, welches man in einem Rutsch durchliest... es ist eines zum darin Stöbern, zum zwischendurch zur Hand nehmen, ein Buch zum Zeitvertreib.

Ob man sich nun eigene Inspirationen daraus zieht oder einfach nur etwas in den letzten 500 Jahren Gartenkunst und -entwicklung schwelgen möchte, dieses Buch ist ein außergewöhnliches Werk, welches ich besonders Garteninteressierten ans Herz legen möchten, die eigentlich schon alles haben ;)

Die großen Gärtner

Von: Michael Bünker Datum: 07.12.2017

gartennetzwerk.com

40 Persönlichkeiten – 500 Jahre Gartengeschichte
Unter dem zugegebenermaßen schlichten Titel „Die großen Gärtner“ hat die DVA einen ganz großen Band über weltweit angelegte besonders herausragende Gärten herausgebracht.
Nicht nur die ganz berühmten Namen wie Vita Sackville-West, Claude Monet und Thomas Jefferson tauchen hier auf, sondern auch die weniger bekannten wie Lelia Caetani und Steve Martino.
Der Autor Stephen Anderton hat es verstanden, einen beeindruckenden Bild- und Informationsband zu gestalten, der tief in die Geschichte uralter und moderner Gärten einzutauchen.
Gärtner von China bis Chikago
Von China im 15. Jahrhundert bis ins Amerika des 20. und 21. Jahrhunderts wird der Betrachter und Leser in eine höchst künstlerische Welt geführt, die der der großen Malerei und Bildhauerei in nichts nachsteht.
Landschaften, die in ihrer Unberührt- und Unversehrtheit für uns so faszinierend sind, Urwälder, Wüsten, Steppen und Gebirge finden Ihr Gegenüber in vom Menschen gestalteten Räumen.
Da sind Städte und Verkehrslandschaften, die solcher Natur als den vom Gestaltungswillen des Menschen geschaffenen gegenüberstehen.
Und dann gibt es die Gärten, die vom Menschen geschaffenen Räume, die in ihrer Fülle der Gestalt gewordenen Ideen, gleichsam eine Zwischenwelt präsentieren.
Hier begegnen wir allen Prinzipien der Natur und der Kultur wieder. Vom strengen Ordnungsprinzip japanischer Gartenwelten und französischer Renaissancegärten bis zum scheinbar Zufälligen zum scheinbar Natürlichen und Ursprünglichen englischer Landschaftsgärten.
Repräsentative Beispiele großer Gärtner
Die Kunst des Autors liegt im vorliegenden, aufwändig und liebevoll gestalteten Band, nicht so sehr in der Vollständigkeit der Auflistung aller besonderen Gärten. Im Gegenteil ist es die kunstvolle Beschränkung, die Präsentation besonders typischer und natürlich prominenter Garten- und Landschaftskunstwerke und ihrer Erschaffer.
Es sind ihrer 40 — 40 Vertreter einer ganz besonderen Kaste, fast immer multitalentierter Persönlichkeiten, deren Werke wir heute so bewundern, vor deren Schaffenskraft wir uns oft genug kleinlaut verbeugen wollen.
Um die Werke von Malern und Bildhauern in ihrer Fülle erleben zu können, besuchen wir große Museen. Wir können dort gleichsam durch die Regionen und Zeiten unserer Welt spazieren und erleben die Vielfalt von Kunst auf kleinem Raum.
So einfach machen es uns die Gartengestalter nicht. Um Ihre Kunst erleben zu können müssten wir viel und weit reisen, und hätten dennoch das Gefühl, Vieles und Wichtiges zu verpassen.
Die großen Gärtner – Information und Anreiz
Stephen Anderton kommt uns mit diesem großartigen Band weit entgegen, nimmt uns mit in die Gedankenwelt der Künstler und zeigt mit aussagekräftigen Bildern wenigstens Ansätze.
Der Leser und Betrachter fühlt sich immer wieder aufgefordert, seine Siebensachen unter den Arm zu klemmen und dem Buch folgend, diese Gärten direkt zu erfahren.
Das Werk stimmt ein und initiiert Wünsche und vielleicht sogar konkrete Pläne auf dieser Fährte zu reisen.
Dieses Buch ist eigentlich nicht dafür gedacht, es in einem Rutsch zu durchlesen, auch wenn man sich schwer von den immer neuen Eindrücken lösen kann. Es eignet sich besonders dafür, es in seiner Umgebung griffbereit zu positionieren, um es immer aufs Neue in die Hand nehmen zu können.
So wie mit einem dauerhaften Reiseführer kann sich der Leser immer wieder aufs Neue in die Zeiten und Gärten hineinbegeben, in sie hineinträumen, um die unglaubliche Fülle an Informationen und vor allem die fotografierten und gemalten Impressionen aufzunehmen.
Wer einem nicht unbedingt nur gartenbegeisterten Menschen eine echte Freude machen möchte, hat mit diesem Band dazu die beste Gelegenheit.

Voransicht