Die schönsten Geschichten der Bibel

Ein Lesebuch

Hardcover
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Ein Schatz für die Gemeindearbeit

In diesem Vorlesebuch für die Gemeinde- und Seniorenarbeit sind die schönsten Geschichten des 2018 verstorbenen niederländischen Bestsellerautors Nico ter Linden zusammen gestellt. Er zeigt auf unterhaltsame und originelle Weise, wie unkonventionell die Bibel vom Leben, Leiden und Sehnen der Menschen erzählt.

Versammelt sind in dem Buch die bekanntesten Geschichten aus dem Alten Testament, fesselnd nacherzählt und für unsere heutige Zeit interpretiert.

  • Meisterhaft poetisch erzählt

  • Bringt biblische Geschichten zum Klingen

  • Eintauchen in biblische Welten

  • Für Vorleser, Selbstleser und Geschichtenerzähler

»Wenn man ter Linden gelesen hat, kann man mit der Bibel etwas anfangen, weil sie in die eigene Sprache übersetzt ist.«

Jan Nieuwenhuis, Pastor an der Dominicuskirche Amsterdam in De Bazuin (15. Januar 1997)

Aus dem Niederländischen von Stefan Häring
Originaltitel: Die schönsten Geschichten aus der Bibel
Hardcover, Pappband, 224 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
Mit Lesebändchen
ISBN: 978-3-579-07154-1
Erschienen am  02. März 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Nico ter Linden, 1936 - 2018, war bis 1995 als Pfarrer an der Amsterdamer Westerkerk tätig. Kolumnist der Tageszeitung Trouw. Zahlreiche Buchveröffentlichungen als freier Autor.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Durch ter Lindens Zugang ist die Bibel von einem göttlichen Rezeptbuch oder einer Sammlung journalistischer Reportagen wieder zu einem echten Erzählband geworden.«

Rex Brico in Algemeen Dagblad (24. Dezember 1996)

»Ter Linden spielt mit den Geschichten, [...] ohne dem Text etwas einzulesen, er dribbelt mit dem Wort, macht Scheinpässe, um sodann aufs Tor zu zielen.«

Willem van der Meiden in Hervormd Nederland (15. November 1996)