Die verlorenen Blumen der Alice Hart

Roman

(5)
Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

In einem atemberaubenden Blumengarten inmitten der roten Weite Australiens findet eine junge Frau eine neue Chance im Leben …

Die neunjährige Alice Hart lebt mit ihren Eltern in einem abgelegenen Haus an der Nordostküste Australiens, wo sie im bezaubernden Blumengarten ihrer Mutter Schutz vor den düsteren Stimmungen ihres Vaters findet. Als ein Feuer ihr das Zuhause raubt, wird Alice von ihrer ihr bis dahin unbekannten Großmutter June aufgenommen. June leitet eine Blumenfarm, auf der sie Frauen, die einen schweren Schicksalsschlag verkraften mussten, Zuflucht bietet. Hier lernt Alice, die Sprache der Blumen zu nutzen, um die Dinge zu sagen, die sie nicht in Worte fassen kann. Doch June verbirgt etwas vor ihrer Enkeltochter, und bald schon erkennt Alice, dass es Wahrheiten gibt, die man nicht allein mithilfe der Blumen aussprechen kann. Wenn sie sich von der Vergangenheit befreien will, muss sie zuerst lernen, ihren eigenen Weg zu gehen …

»Ein aufwühlendes Buch, das uns mit wunderschönen Bildern direkt ins Herz trifft.«

Freundin (21. August 2019)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Alexandra Baisch
Originaltitel: The Lost Flowers of Alice Hart
Originalverlag: Pan, London 2018
Hardcover mit Schutzumschlag, 512 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 34 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-8090-2694-5
Erschienen am  22. Juli 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Australien

Leserstimmen

Die verlorenen Blumen der Alice Hart - Holly Ringland

Von: cglrayo

13.11.2019

[Rezensionsexemplar] 🗝 "Man lebt das Leben vorwärts, aber verstehen kann man es nur rückwärts." . . . Alice Hart verliert nach einem Feuer, ihre Eltern, ihr Heim und  ihre Stimme. Auf Thornfield, die Blumenfarm ihrer Großmutter, versucht sie ihre Stimme und die Geschichte ihrer Familie zu finden. Alice wächst zu einer jungen Frau heran. Genießt die Wonnen der ersten großen Liebe und die Stacheln der ersten Trennung, an der ihre Großmutter Schuld ist, was sie Jahre später erfährt. Aufgrund dieser verspäteten Wahrheit und um der überhüteten Welt von Thornfields zu entkommen packt sie ihre Sachen zusammen und verlässt die Farm und die Blumen. Alice versucht einen Neuanfang zu starten. Weit weg von den Flammen ihrer Vergangenheit. Sie begegnet Menschen, die ihr freundlich gesinnt sind und einem Mann der sie aus dem Gleichgewicht bringt. Dabei scheint sie nicht zu sehen, wie sehr er sich dem Verhalten ihres Vaters ähnelt. Einige wissen, dass ich eine Schwäche für Blumen habe - insbesondere für die Sprache der Blumen. Dieser Roman ist gefüllt mit Blumen die meist nur in Australien vorkommen.  Jedes Kapitel ist unterteilt in eine Blume, die von der Bedeutung und der schönen Illustrationen begleitet wird. Man erfährt nicht nur über Alices' Schicksal und die Sprachen der Blumen, sondern auch über die Kultur und Landschaft Australiens. Alte Geschichten sind eingeflochten, die über die Weltmeere hinausreichen. Träume und Sagen sind ständige Begleiter... Die Geschichte zeigt, dass in der Vergangenheit geschehene Sachen nur in der Zukunft verstanden werden können. Und diese Reise wird zusammen mit dem wunderbaren Schreibstil der Autorin, angetreten. Wenn ihr mögt, taucht also ein, in die Welt der verlorenen Blumen der Alice Hart.🍂 . .

Lesen Sie weiter

Aussergewöhnlich und besonders

Von: Missappledome

11.09.2019

Inhalt: In einem atemberaubenden Blumengarten inmitten der roten Weite Australiens findet eine junge Frau eine neue Chance im Leben … Die neunjährige Alice Hart lebt mit ihren Eltern in einem abgelegenen Haus an der Nordostküste Australiens, wo sie im bezaubernden Blumengarten ihrer Mutter Schutz vor den düsteren Stimmungen ihres Vaters findet. Als ein Feuer ihr das Zuhause raubt, wird Alice von ihrer ihr bis dahin unbekannten Großmutter June aufgenommen. June leitet eine Blumenfarm, auf der sie Frauen, die einen schweren Schicksalsschlag verkraften mussten, Zuflucht bietet. Hier lernt Alice, die Sprache der Blumen zu nutzen, um die Dinge zu sagen, die sie nicht in Worte fassen kann. Doch June verbirgt etwas vor ihrer Enkeltochter, und bald schon erkennt Alice, dass es Wahrheiten gibt, die man nicht allein mithilfe der Blumen aussprechen kann. Wenn sie sich von der Vergangenheit befreien will, muss sie zuerst lernen, ihren eigenen Weg zu gehen … »Ein aufwühlendes Buch, das uns mit wunderschönen Bildern direkt ins Herz trifft.«Freundin (21. August 2019) Meine Meinung: Zugegebener Maßen habe ich einige Seiten gebraucht, um mich in Stil und Story des Buches einzufinden. Lässt man sich aber erst einmal darauf ein, zieht einen die Geschichte völlig in ihren Bann. Auf den über 500 Seiten reist man mit der Protagonistin Alice nicht nur einmal quer durch ihr Leben, Station über Station emotionsgeladener, sondern wird auch auf eine Reise durch Australien mitgenommen. Das Land und seine unterschiedlichen Landschaften, die wiederum bestimmte Blumen beherbergt üben auf den Leser eine Faszination aus. Die Autorin nimmt sich die Freiheit viele Situation stehen und wirken zu lassen – nicht jede Handlung und jede Emotion dahinter wird dem Leser erklärt, umso stärker wirken sie nach. Die Illustrationen der Blumen vor jedem Kapitel und die Einführung in die Sprache der Blumen gibt der Erzählung einen passenden und originellen Rahmen. Gesamt genommen ein schönes, bewegendes Buch dass in Erinnerung bleibt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Holly Ringland wuchs wild und barfuß im tropischen Garten ihrer Mutter im Norden Australiens auf. Als sie neun Jahre alt war, bereiste ihre Familie zwei Jahre lang in einem Wohnmobil die Nationalparks Nordamerikas – eine Erfahrung, die den Grundstein legte für Holly Ringlands großes Interesse an Kulturen und Geschichten. In ihren Zwanzigern arbeitete sie vier Jahre lang in einer abgeschiedenen indigenen Gemeinschaft im australischen Outback. Später zog sie nach England, um an der Universität von Manchester Kreatives Schreiben zu studieren. Die Autorin lebt heute abwechselnd in Großbritannien und Australien.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Ein Coming-of-Age-Roman, der einen von der ersten Seite an mitreißt.«

Luna (24. Oktober 2019)