Die verlorenen Briefe des William Woolf

Roman

HardcoverNEU
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

William Woolf hat den wundervollsten Job der Welt: In einer Londoner Sammelstelle für verlorene Briefe bringt er verirrte Botschaften auf den richtigen Weg. Doch seinen eigenen Weg im Leben scheint er aus den Augen verloren zu haben. Den Traum, Schriftsteller zu werden, hat er aufgegeben, und das Glück ist ihm im Alltag irgendwie abhandengekommen. So kommt es ihm wie ein Wink des Himmels vor, als er bei der Arbeit immer neue mitternachtsblaue Briefe entdeckt, die alle an »Meine große Liebe« adressiert sind. Könnte er selbst gemeint sein? Wer ist die geheimnisvolle Verfasserin, die sich nur »Winter« nennt? William beschließt, der Spur der Briefe zu folgen …

Liebevoll ausgestattete Ausgabe mit Leinenrücken und Lesebändchen. (Gilt nur für die gebundene Ausgabe.). Weitere berührende Wunderraum-Geschichten finden Sie in unserem kostenlosen aktuellen Leseproben-E-Book »Frühlingsfest im Wunderraum: Unsere neuen Bücher ab März 2019« sowie unter www.wunderraum-verlag.de

»Eine Liebeserklärung an das Briefeschreiben und eine herausragende, bewegende Hommage an die Macht der Worte. Dieser Roman feiert die Magie von Stift und Papier.«

Nina George (Autorin des Bestsellers »Das Lavendelzimmer«)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Heike Reissig
Originaltitel: The Lost Letters of William Woolf
Originalverlag: Michael Joseph
Hardcover, Halbleinen, 416 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-336-54795-1
Erschienen am  22. April 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Helen Cullen ist in Irland geboren, hat Theaterwissenschaften und Englische Literaturwissenschaft studiert und lebt mittlerweile in London. Allerdings kehrt sie zum Schreiben immer wieder in ihre Heimat zurück. Ihr Debütroman »Die verlorenen Briefe des William Woolf« wurde von Lesern wie Presse gefeiert, und die Irish Times zählt die Autorin zu den aufregendsten jungen Stimmen des Landes.

@wordsofhelen

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Bezaubernd, spannend und sehr bewegend. Dieser Roman dreht sich nicht nur um verlorene Briefe, sondern auch um verlorene Liebe.«

Irish Times

»Eine turbulente Geschichte voller Charme und Romantik.«

Sunday Times

»Dieser herzerwärmende Roman macht einen zutiefst dankbar für all die Liebesbriefe, die man je erhielt, und man bedauert, dass man nicht mehr verschickt hat.«

Ruth Gilligan

»Ein fantastisches Debüt über die Bedeutung des geschriebenen Wortes.«

Hot Press Magazine

»Wenn Ihnen ›Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry‹ und ›Ein ganzes halbes Jahr‹ gefallen haben, werden Sie dieses lebensbejahende Buch lieben.«

Independent