VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Easter Parade Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,95 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-421-04261-3

Erschienen: 16.02.2007
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Vierzig Jahre Einsamkeit – Richard Yates’ großartiger Roman zweier Schwestern

Die Geschichte zweier Schwestern, die darum kämpfen, der Vergangenheit zu entkommen

Die Schwestern Sarah und Emily Grimes wachsen als Kinder geschiedener Eltern in den USA der dreißiger Jahre des letzten Jahrhunderts auf. Beide haben unter den Launen ihrer rastlosen Mutter zu leiden, die nach jeder beruflichen oder privaten Enttäuschung mit den Mädchen in eine andere Stadt zieht. Über die Jahre hätten sich die Schwestern nicht unterschiedlicher entwickeln können: Sarah heiratet früh, bekommt drei Söhne und lebt auf Long Island.
Emily macht Karriere in New York und stürzt sich von einer Affäre in die nächste. Endlich scheinen beide das Leben leben zu können, das sie sich immer gewünscht haben. Doch Sarahs Ehe ist nicht so glücklich, wie alle glauben. Und erst als sie ihre Stelle verliert, wird Emily bewusst, wie einsam sie in Wirklichkeit ist.

Richard Yates ist ein Meister der klaren Worte. Er erzählt nüchtern, geradezu lakonisch und zeichnet seine Figuren mit tiefer Sympathie.

Richard Yates - Leben und Werk Zum Special

"Ein geradezu unheimlich aktuelles Buch – und ein berückend schönes, tief trauriges dazu, das nun endlich, endlich die Leser finden sollte, die es verdient."

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Richard Yates (Autor)

Richard Yates wurde 1926 in Yonkers, New York, geboren und lebte bis zu seinem Tod 1992 in Alabama. Obwohl seine Werke zu Lebzeiten kaum Beachtung fanden, gehören sie heute zum Wichtigsten, was die amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts zu bieten hat. Wie Ernest Hemingway prägte Richard Yates eine Generation von Schriftstellern. Die DVA publiziert Yates’ Gesamtwerk auf Deutsch, zuletzt erschien der Roman "Eine strahlende Zukunft". Das Debüt "Zeiten des Aufruhrs" wurde 2009 mit Leonardo DiCaprio und Kate Winslet in den Hauptrollen von Regisseur Sam Mendes verfilmt. „Cold Spring Harbor“, zuerst veröffentlicht 1986, ist Yates‘ letzter vollendeter Roman.

"Ein geradezu unheimlich aktuelles Buch – und ein berückend schönes, tief trauriges dazu, das nun endlich, endlich die Leser finden sollte, die es verdient."

Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Ingendaay empfiehlt "Easter Parade". Diese Sprache ist unglaublich ergreifend, durchdringend, sehr sinnlich, sehr knapp und für jeden Leser von guter Literatur eigentlich eine Entdeckung.«

WDR 5 - Bücher, 04.04.2015

"Atemberaubend. Ein wunderbarer Roman."

Die Zeit

"Easter Parade zeigt erneut Yates' Meisterschaft , den Lesern schmerzvolle Biographien auf beklemmende Weise nahe zu bringen. Ein makelloses Werk."

Die Welt

"Ein großer Erzähler, zu Recht wiederentdeckt, ein fesselnder, psychologisch raffinierter Roman um Frauen und Männer und das Zerbrechen aneinander."

Elke Heidenreich, Lesen! (11.05.2007)

mehr anzeigen

Aus dem Amerikanischen von Anette Grube
Originaltitel: The Easter Parade
Originalverlag: Delacorte Press, USA

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 304 Seiten, 12,5 x 20,0 cm

ISBN: 978-3-421-04261-3

€ 19,95 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: DVA Belletristik

Erschienen: 16.02.2007

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Von: aus Bodenheim Datum: 25.11.2013

Buchhandlung: Buchhandlung Lothar Ruthmann

Ein wunderbares Buch. Von Yates brauche ich noch mehr!

Von: aus Hainburg Datum: 25.11.2013

Buchhandlung: Bücherstube Klingler

Selten wurde der Amerikanische Traum, die amerikanische Mittelklasse und deren Verlogenheit und Scheitern so nüchtern und deshalb so eindringlich beschrieben. Das Buch hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Die klare, nüchterne Sprache mit der die Figuren beschrieben werden, steht in krassem Gegensatz zu den tragischen Begebenheiten im Leben der Protagonisten. Das macht den Roman zum anrührendsten, was ich seit langem gelesen habe.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors