VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Eat In My Kitchen Kochen, backen, essen und genießen

Kundenrezensionen (5)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 29,95 [D] inkl. MwSt.
€ 30,80 [A] | CHF 39,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-7913-8199-2

Erschienen: 26.09.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Fantasievolle Kochkunst: das Buch zum Food-Blog von Meike Peters

Gewinnerin des James Beard Awards 2017 in der Kategorie 'Allgemeines Kochen'

In ihrem ersten Kochbuch lädt die beliebte Food-Bloggerin Meike Peters alle Freunde einfacher und kreativer Küche ein, an ihrem Küchentisch in Berlin Platz zu nehmen. Geboten wird ein buntes Menü köstlicher Kreationen, die mediterrane und amerikanische Einflüsse gekonnt mit der bodenständigen Einfachheit deutscher Hausmannskost verbinden. So entstehen neuartige Rezeptideen wie Fenchel-Melonen-Carpaccio, ein Erbsen-Pesto-Sandwich mit Speck, geschmorte Rinderbeinscheiben mit Caponata oder Erdbeer-Ricotta-Muffins mit Olivenöl. Ob deftig oder süß, für den kleinen Hunger oder das opulente Festmahl – mit saisonalen Zutaten und frisch zubereitet schmeckt es einfach am besten! Das liebevoll gestaltete und mit Meike Peters‘ appetitlichen Fotografien reich bebilderte Kochbuch wartet mit 100 Rezepten auf, darunter unzählige eigens für das Buch kreierte Leckereien sowie die beliebtesten Klassiker von ihrem Blog. Dazu lädt Meike Peters befreundete Künstler, Köche und Blogger wie Cynthia Barcomi oder Molly Yeh zum Ideenaustausch ein und zelebriert mit ihnen, was Kochen ausmacht: die Freude am gemeinsamen Essen, Trinken und Genießen.

„Großartiges Essen spricht ebenso wie großartige Kunst die Wahrheit. Meikes Rezepte und Fotos konzentrieren sich auf das Wesentliche, sie sind ehrlich und eine Offenbarung – ich liebe ihre Art zu kochen! Sie beflügelt unsere Sinne und schürt das Verlangen nach mehr. Befreit von allem Überflüssigem, geht es bei Meike ganz und gar um leckeres Essen – brava!“

– Cynthia Barcomi, Gründerin von Barcomi‘s Kaffeerösterei und Barcomi‘s Deli in Berlin sowie Autorin zahlreicher Backbücher

Eat In My Kitchen ist eine wunderbare Sammlung von Rezepten, die vor Farben, Schönheit und Geschmack geradezu explodieren. Jede Seite offenbart eine neue Verführung.“

― Sami Tamimi, Chefkoch und Mitbetreiber der Ottolenghi-Restaurants und Co-Autor von Jerusalem: Das Kochbuch

"Timpana - Kalorien aus Malta" - Rezept von Meike Peters auf sueddeutsche.de

Rezension auf nytimes.com (engl.)

„Großartiges Essen spricht ebenso wie großartige Kunst die Wahrheit. Meikes Rezepte und Fotos konzentrieren sich auf das Wesentliche, sie sind ehrlich und eine Offenbarung – ich liebe ihre Art zu kochen! Sie beflügelt unsere Sinne und schürt das Verlangen nach mehr. Befreit von allem Überflüssigem, geht es bei Meike ganz und gar um leckeres Essen – brava!“

Cynthia Barcomi, Gründerin von Barcomi‘s Kaffeerösterei und Barcomi‘s Deli in Berlin sowie Autorin zahlreicher Backbücher

Meike Peters (Autorin)

Die Bloggerin Meike Peters lebt und arbeitet in Berlin. Ihren Food-Blog „Eat In My Kitchen“ startete sie Ende 2013, heute hat er rund 30.000 Leser aus aller Welt. Den Sommer verbringt sie auf Malta bei der Familie ihres Freundes, von wo sie Inspirationen für eigene neue Kochkreationen mit nach Hause bringt. Medien wie ZEIT ONLINE, The Huffington Post und Lust auf Genuss berichteten bereits über den Blog und Saveur kürte ihn zur „Site We Love“.

eatinmykitchen.meikepeters.com

„Großartiges Essen spricht ebenso wie großartige Kunst die Wahrheit. Meikes Rezepte und Fotos konzentrieren sich auf das Wesentliche, sie sind ehrlich und eine Offenbarung – ich liebe ihre Art zu kochen! Sie beflügelt unsere Sinne und schürt das Verlangen nach mehr. Befreit von allem Überflüssigem, geht es bei Meike ganz und gar um leckeres Essen – brava!“

Cynthia Barcomi, Gründerin von Barcomi‘s Kaffeerösterei und Barcomi‘s Deli in Berlin sowie Autorin zahlreicher Backbücher

Eat In My Kitchen ist eine wunderbare Sammlung von Rezepten, die vor Farben, Schönheit und Geschmack geradezu explodieren. Jede Seite offenbart eine neue Verführung.“

Sami Tamimi, Chefkoch und Mitbetreiber der Ottolenghi-Restaurants und Co-Autor von Jerusalem: Das Kochbuch

Gebundenes Buch, Pappband, 256 Seiten, 20,0 x 25,5 cm, 140 farbige Abbildungen

ISBN: 978-3-7913-8199-2

€ 29,95 [D] | € 30,80 [A] | CHF 39,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Prestel

Erschienen: 26.09.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Modern, vielfältig, gelingsicher

Von: Becky Datum: 20.10.2016

https://beckysdiner.wordpress.com/

Auf das Buch, was ich euch heute vorstellen möchte, habe ich schon lange gewartet und bin unheimlich froh gewesen, als ich es endlich in Händen halten konnte. Um „Eat in my kitchen“ von Meike Peters geht es.
Die Rezeptauswahl ist vielfältig und bunt gemischt. Meike schreibt selbst, dass sie durch deutsches Wohlfühlessen, aber auch französische, italienische, amerikanische und maltesische Einflüsse geprägt ist und das merkt man dem Buch absolut an. Die verwendeten Zutaten bleiben dabei alle sehr gut zu beschaffen, sodass man mit absolut alltäglichen Zutaten neue Gerichte ausprobieren kann.
Mein Fazit: Mit gefallen Konzept und Umsetzung ausgesprochen gut! Die Bilder sind modern gestaltet, die Rezeptauswahl ist vielfältig und auch für Vegetarier geeignet. Ich mag das Buch sehr gern und werde sicherlich noch einiges ausprobieren.
Die komplette Rezension gibt es auf meinem Blog Becky's Diner nachzulesen.

Kochen macht glücklich! Und gemeinsames Kochen macht noch glücklicher!

Von: frischgelesen.de Datum: 19.10.2016

frischgelesen.de

Die kommende Jahres- und Festzeit ist hervorragend geeignet, um Freunde und Familie mit einer „eat in my kitchen“-Einladung zu bedenken. Genau wie es Meike Peters seit Jahren tut und uns auf ihrem Blog teilhaben läßt. Jetzt hat Meike Peters zusammen mit dem Prestel Verlag ein wundervolles Kochbuch herausgebracht, was ich euch heute vorstellen möchte.
Im Kochbuch „eat in my kitchen“ nimmt uns Meike Peters mit auf ihre kulinarische Reise

Ich bin ja sowieso der Meinung, dass gemeinsames Kochen und Essen die Menschen mehr zusammenbringt, als viele andere Dinge. Über Probleme diskutieren kann man doch auch beim Gemüse schnippeln. Und selbst wenn man sich am Ende nicht wirklich einig ist, sind alle Unstimmigkeiten spätestens beim Dessert vergessen. ��

Nun weiss ich natürlich nicht, ob auch Meike Peters manchmal Sorgen einfach wegkocht, aber ihre Liebe zum Essen wurde bereits in der Kindheit geweckt. Denn Mutter, Großmutter und Stiefvater haben ihr früh gezeigt, dass selbstgemachte Gerichte pures Glück bedeuten. Später kamen auch noch Rezepte und Bräuche ihres maltesischen Mannes und seiner Familie hinzu.

Wahrscheinlich gefällt mir „eat in my kitchen“ deshalb so gut. Bei uns zu Hause ist es ähnlich. Papi und ich haben die besten Ideen und Gespräche in der Küche und so hatten wir auch wieder viel Spaß beim Ausprobieren der „Maltesisch gefüllten Paprikaschoten mit Kabeljau, Tomate und Zucchini“.

Das Buch bietet wirklich für jeden etwas, ob Salate, Suppen, Pasta, belegte Brote, Fleisch, Fisch oder Süßes, alles ist dabei. Es gibt aufwendigere Gerichte und es gibt auch Rezepte für die Anfänger unter uns. Diese kriegt auch meine Mami hin und sie ist beim Kochen etwas ungeduldiger. �� Wahrscheinlich liegt es aber eher daran, dass sie schon beim Anblick der Bilder in „eat in my kitchen“ hungrig wurde. Die Fotos sind wirklich sensationell und stammen alle von der Autorin selbst. Meike Peters kann also auch noch fotografieren.

Das finde ich immer besonders bewundernswert an Foodbloggern: Sie schaffen es nicht nur, sich leckere Rezepte auszudenken, nein sie machen auch noch super Fotos davon!

Nachdem uns Meike Peters dann auf über 230 Seiten hungrig gemacht hat, liefert sie uns noch vier Rezepte für die Vorratskammer. So haben wir dann den Holunderblütensirup, den wir ja für das Pannacottarezept brauchen, und marokkanisch eingelegte Zitronen werden wir nun auch immer da haben. Genauso wie scharfes Rhabarber-Chutney und Gemüsebrühe.

Und jetzt „meet in your kitchen“?

Ja, aber anders als ihr jetzt denkt trifft Meike Peters in ihrem Buch auch noch ein paar andere Küchenbesitzer und stellt ihnen ein paar interessante Fragen. Und entlockt sie ihnen auch noch ein Rezept. Das Lustige ist, dass wir schon während des Durchblättern beim Rezept und Foto vom „swedish lobster roll“ an „The Bread Exchange“ von Malin Elmlid dachten – und siehe da, auch sie wird von Meike Peters interviewt!

Bei uns wird das Buch von Meike Peters jedenfalls sehr geschätzt und es ist sicher auch ein tolles Geschenk für Koch- und Backbegeisterte. Oder einfach für liebe Menschen. Denn Kochen und vor allem Essen macht glücklich. Glaubt es mir! Oder fragt doch Meike Peters.

Voransicht