VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

,

Ein junger Garten auf dem Land ideenreich, lebendig, farbenfroh

Kundenrezensionen (6)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-421-03963-7

Erschienen: 29.02.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Modernes Leben auf dem Lande – mit Kindern und Garten

Elke Zimmermann zog im Jahr 2000 zusammen mit ihrem Partner ins Allgäu, wo sie nach der Renovierung des 200 Jahre alten Bauernhauses ihrer Großmutter auch den Garten komplett neu gestalteten. Die beiden »studierten Gärtner« haben das Grundkonzept des Gartens vorab gemeinsam geplant und diskutiert und sich im Zentrum für eine zeitgemäße Interpretation eines bäuerlichen Nutz- und Ziergartens entschieden. Mit der Geburt der Kinder kamen neue Nutzungen hinzu, die ins Konzept eingearbeitet wurden. So ist bis heute rund ums Haus ein lebendiger Familiengarten entstanden, der ländliches Flair und moderne Prägung in außergewöhnlicher Weise vereint. Sichtbar wird dies etwa durch die verwendeten Materialien wie die Beet-Einfassungen aus Corten-Stahl oder durch die betont geradlinigen Strukturen. Wie alle Gärten der Reihe DAS GARTENPORTRÄT ist auch dieser an manchen Tagen für Besucher geöffnet.

»Ein Vergnügen für Pflanzenfreunde wie für junge Familien auf der Suche nach neuen Ideen!«

Kulmbacher Land, 04/16

Christa Brand (Autorin, Fotografin)

Christa Brand wurde an der Bayerischen Staatslehranstalt für Fotografie in München ausgebildet und hat die Meisterprüfung mit Auszeichnung abgeschlossen. Seit 1995 hat sie sich auf Gartenfotografie spezialisiert. Ihre Fotos werden in führenden Gartenzeitschriften sowie in Büchern und Kalendern veröffentlicht. Sie wohnt in Ismaning bei München.

www.christabrand.de


Elke Zimmermann (Autorin)

Elke Zimmermann ist Gartenarchitektin, lebt in einem kleinen Dorf nahe Wangen im Allgäu und arbeitet seit 1997 freiberuflich als Gartengestalterin überwiegend im Privatgartenbereich. Zahlreiche Projekte hat sie in Zusammenarbeit mit dem Gartenplaner Günter Mader realisiert. Ein besonderes Anliegen sind ihr der persönliche Bezug zu Ort und Nutzern der Gärten, die sie plant, sowie die Integration von Nutzpflanzen in aktuelle architektonische Gartenentwürfe. Sie publiziert in Fachzeitschriften und hält Vorträge.

»Ein Vergnügen für Pflanzenfreunde wie für junge Familien auf der Suche nach neuen Ideen!«

Kulmbacher Land, 04/16

»Hier erhält ein großer und sehr lebendiger, familienfreundlicher Garten ausreichend Raum, sich bildlich und textlich in seiner Vielschichtigkeit frei zu entfalten.«

wohnbuchbuero.de, 13.04.2016

»Eine wahre Schatzkiste für all diejenigen, die Pflanzen lieben und sie als wichtige Gestaltungsmittel im Garten nutzen möchten.«

dergartenbau, 13/2016

»Ein tolles Gartenbuch - sehr schön zu lesen, viele Bilder und sehr wertvolle Informationen zur Gartenplanung.«

geniesser-garten.blogspot.de (12.08.2016)

»Wer Gärten mag, wird dieses Buch sicher lieben.«

jolina-noelle.blogspot.de (12.08.2016)

Mit Fotos von Christa Brand

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 96 Seiten, 19,5 x 25,5 cm
Mit ca. 120 Farbabbildungen

ISBN: 978-3-421-03963-7

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: DVA Bildband

Erschienen: 29.02.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Rezension: Ein junger Garten auf dem Land: ideenreich, lebendig, farbenfroh

Von: amberlight-label Datum: 08.09.2016

amberlight-label.blogspot.de/

Das knapp hundert Seiten umfassende Buch ist als gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag hochwertig verlegt und gehört eigentlich zu einer ganzen Reihe namens "Das Gartenporträt", in der Privatgärten vorgestellt werden. Erschienen ist beispielsweise bereits in den Vorjahren "Der Hanggarten"* oder "Ein Garten für alle Jahreszeiten"*. Der junge Garten gehört Elke Zimmermann, die als Autorin zusammen mit Christa Brand, die für das Gartenporträt fotografierte, namentlich auf dem Umschlag steht. Elke Zimmermann renovierte mit ihrer Familie 2000 im Allgäu das Bauernhaus ihrer Großmutter und gestaltete den dazugehörigen Garten neu. Auf den Innenseiten am Anfang und Ende des Buches ist die schematische Zeichnung des Gartens abgebildet.

In acht Kapiteln werden die zahlreichen Einzelbereiche des Gartens näher vorgestellt, wobei die Legende zum Garten sogar 21 Punkte umfasst. Ein bisschen wirkt diese Gartenanlage daher, als wenn die junge Familie tatsächlich alles einmal ausprobieren wollten - so gibt es einen Hanggarten ebenso, wie den Beerengarten, den Bauerngarten, den Irisgarten, den Obstgarten und sogar einen Mondrasen, unter dem ich mir zunächst nichts vorstellen konnte. Da beide Partner Gartenarchitektur studiert haben, war wohl vieles möglich, bei dem der Laie zunächst Fehler gemacht hätte.

Bis auf die Stahlteile ist wohl der gesamte Garten - über mehrere Jahre - in Eigenleistung entstanden. Am meisten haben mich die Bewässerungsrinnen begeistert, denn diese sind wohl eine funktionierende Schneckenabwehr - zumindest, wenn keine Pflanzen überhängen und eine Brücke für die Schnecken bilden. Mich hätte noch interessiert, ob man damit gleichzeitig die Mückenpopulation im Garten begünstigt.

Das gelungene Gartenporträt "Ein junger Garten auf dem Land: ideenreich, lebendig, farbenfroh"* ist kein reines Planungsbuch für den Hobbygärtner, denn dazu sind die Informationen zu den Pflanzen, die lediglich im Anhang auf der letzten Seite als Verzeichnisstruktur mit deutschen und lateinischen Namen angegeben werden, zu dürftig. Man bekommt aber ein Buch, dass nicht nur Lust auf den eigenen Garten macht, sondern auch zeigt, wie fantastisch so ein Gartenreich aussehen kann, wenn man Fachwissen und wohl vor allem auch Zeit hineinstecken kann. Der Mondrasen wird übrigens nur so genannt, weil er die Form einer Mondsichel hat ....

Ein wunderschönes Gartenportrait aus dem Allgäu

Von: Büchertraum Datum: 14.08.2016

https://www.facebook.com/B%C3%BCchertraum-751308828235143/

#Inhalt
In diesem Buch stellen zwei studierte Gartenarchitekten ihren selbst geplant - und umgesetzten Garten vor. Im Jahr 2000 zogen diese ins Allgäu um ein altes Bauernhaus, das aus der Familie stammte zu beziehen. Ab 2003 begangen die Arbeiten die den Garten betrafen und hier im einzelnen vorgestellt werden.
Das Buch ist in Folgende Kapitel geteilt:

-Annäherung (Geschichte)
-Terrassengarten (Bauerngarte, Beete)
-Von der Sonne verwöhnt (Irisgarten, Mauern und Steine)
-Immer dem Wasser nach (Regenwasser)
-Entlang der Grenze (Zaun, Hecke)
-Lebensraum Garten (Leben, Ernten)
-Hanggarten (Farben, Wohlfühlen)
-Haus und Hof (Hinter den Kulissen)

In den Kapiteln erfährt man in Erzählender weise wie die Idee zb. zu den Beeten entstanden ist um wie diese umgesetzt wurden. Auch besondere Pflanzen werden mit der deutschen und botanischen Bezeichnung genannt und kursiv hervorgehoben. Die Bilder werden in kleinen kursiven Blocken am Rande der Seiten einzeln erläutert. Der Garten hat sich über die Jahre hinweg entwickelt und wurde nachd er Geburt der Kinder entsprechend angepasst - sodass man hier ein Portrait eines Familiengartens im Allgäu vorgestellt bekommt.

#Meinung
Ich finds sehr schön das man als erstes, wenn man das Buch aufschläg einen Kompletten bunten Grundriss des Gartens sieht. Pro Kapitel hätte man diesen aber ruhig übernehmen können und einkreisen an welcher Stelle man sich gerade befindet.
Die Bilder, welche den Garten zeigen sind traumhaft! Sie Beschreiben die jeweilige Situation perfekt und inspirieren zum selber anpflanzen. Der Garten ist auch nicht so exotisch das man es ihnen nicht nachmachen könnte - mir persöhnlich wäre er sogar etwas zu voll, im Detail betrachtet ist er aber super durchgeführt und man hat von allem etwas dabei. Von Wasseraplikationen über Ordnungsprinzipien bis zur moderner Stahleinfassungen.
Es wäre allerdings schön gewesen wenn es kleine Übersichtstabellen mit Material und Pflanzenauswahl gegeben hätte damit man auf den ersten Blick gesehen hätte, was wie und wo verwendet wurde. So muss man sich durch den ganzen Text lesen um das Kapitel zu verstehen. Die Kapitel an sich kann man aber gut unabhängig voneinander lesen.

Insgesamt ist der Garten eine super Umsetzung da er an das alte erinnert aber auch den aktuellen Stil miteingebunden hat. Wenn man selbst einen ländlichen Garten planen möchte kann man sich hier Inspiration holen, die Informationen die man hier bekommt reichen jedoch nicht aus um alles nachzubauen. Man darf aber auch nie vergessen das nicht jede Pflanze überall gleich gut gedeiht. Es kommt immer auf den Boden und Lage an - dieser Garten wie er im Allgäu steht würde an der Ostsee so nicht funktionieren, es ist also lediglich ein Portrait eines wunderschön durchdachten Gartens von zwei studierter Gartenarchitekten die wussten was sie da tun. Sich dies mal genauer anzugucken kann bei der eigenen Gartenplanung aufjedenfall nicht schaden. Für Landschaftsarchitekturstudenten wie mich ist ist es ebenfalls eine gute Lektüre für zwischendurch um im Thema drin zu bleiben - ich habe mir aufjedenfall einiges Makiert und mir auch einige Notizen dazu gemacht :)
- gerne mehr davon!

#Info
* HC 19,99€
*ET 29 Feb 2016
*96 Seiten

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren