VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Ein wilder Schwan

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,00 [D] inkl. MwSt.
€ 19,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-630-87491-3

Erschienen:  13.11.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Michael Cunningham erzählt die alten Märchen neu – er betrachtet sie aus einem anderen Blickwinkel, hinterfragt sie mit Witz und Verve und zeigt dabei, wie zeitlos sie sind.

Noch nie waren Märchen so lustig und raffiniert, so düster und sexy – und so wahr. Rumpelstilzchen, Hänsel und Gretel, Schneewittchen und Rapunzel – wer erinnert sich nicht an die Gutenachtgeschichten aus der Kindheit, an Märchen, die uns verzauberten und schaudern machten. Einer der begnadetsten amerikanischen Schriftsteller holt nun diese und andere Märchen in unsere Gegenwart und erzählt, was sie verschwiegen oder vergessen haben oder wie es nach dem angeblichen Ende »wirklich« weitergeht. Und welch tiefe Abgründe sich an jeder Ecke auftun können. Die altüberlieferten Mythen über Könige und Prinzessinnen, Flüche, Zauber, Habgier und Verlangen erweisen sich in Michael Cunninghams spielerischen, so ironischen wie klugen Erzählungen als verblüffend modern und menschlich.

»Die Gebrüder Grimm würden wohl erröten - vor Begeistetrung.«

Stern (18.01.2017)

Michael Cunningham (Autor)

Michael Cunningham wurde 1952 in Cincinnati, Ohio, geboren und wuchs in Pasadena, Kalifornien, auf. Er lebt in New York City, lehrt an der Yale University und hat mehrere Romane und Erzählungen veröffentlicht. Sein Roman "Die Stunden" wurde vielfach preisgekrönt, u. a. mit dem Pulitzerpreis und dem PEN/Faulkner-Award, und wurde in 22 Sprachen übersetzt. Die überaus erfolgreiche Verfilmung "The Hours" mit Meryl Streep, Julianne Moore und Nicole Kidman wurde mit einem Oscar ausgezeichnet.

»Die Gebrüder Grimm würden wohl erröten - vor Begeistetrung.«

Stern (18.01.2017)

»Dieses Buch ist in jedem Fall ein Glücksgriff, wenn man ein Herz für Märchenfiguren hat.«

Angela Wittmann / Brigitte (20.12.2017)

»Ein Geniestreich, eine Liebeserklärung an die Fantasie, ein herrlich schräges Werk, reich an mysteriösen Essenzen und rätselhaften Zutaten, die - Vorsicht aber auch! - ziemlichen Suchtfaktor haben.«

Werner Krause / Kleine Zeitung Graz (02.12.2017)

»Cunningham ist ein brillanter Erzähler, der die schmalen Märchen über Außenseiter und Ausgestoßene virtuos in die Gegenwart überträgt.«

Rolf Fath / Badische Neueste Nachrichten (08.12.2017)

»Eine spannende Lektüre für Erwachsene, die das Kind in sich bewahrt haben.«

SonntagsBlick Magazin (19.11.2017)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Eva Bonné
Originaltitel: A Wild Swan and Other Tales
Originalverlag: Farrar, Straus & Giroux

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 160 Seiten, 15,0 x 21,0 cm, 24 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-630-87491-3

€ 19,00 [D] | € 19,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Luchterhand Literaturverlag

Erschienen:  13.11.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Märchen mal anderst gelesen

Von: Büchernerds Datum: 16.04.2018

https://www.facebook.com/Buechernerds/

Ein wilder Schwan von Michael Cunningham

Was wäre wen man bei Märchen mal hinter die Kulissen schaut , was sind die Nebengeschichten und was passiert nach dem Wort Ende .

Der Autor bietet in kurzen Geschichten einblick wie es gewesen sein könnte , einerseits amüsant andere seits erschrecken was dabei heraus kommt .

Ein kleines Beispiel , die 12 Schwäne

Die Stiefmutter hatte einfach kein Bock 12 Pubertierende Jungs groß zuziehen und verwandelt sie kurzerhand in Schwäne .

Lieber möchte sie Stundenlange Shopping touren mit der Tochter machen , doch diese hat kein Bock auf dem Mist und will lieber Ihre Brüder befreien in dem Sie 12 Hemden aus Brennnesseln strickt , wie wir wissen schafft sie nur 11 1/2 und ein Prinz wird nicht komplett zurück verwandelt sondern behält einen Flügel .

Doch lassen wir uns mal hinter das Wort Ende schauen wie geht es dem Prinz mit nur einem Arm und einem Flügel ?

Er verlässt das Schloss da alle anderen glücklich sind mit Ihren Frauen nur er bleib allein , doch so leicht ist das leben gar nicht , man passt kaum in die U-Bahn von Taxi brauch man gar nicht erst anfangen und diese Türen ständig bleibt man mit dem Flügel hängen .
Von einem Job mit nur einem Arm und ohne Qualifikationen kann man auch nur Träumen , so wird der Prinz immer fetter , wird Alkoholiker und stirbt einsam und verlassen .

Mir hat das Buch richtig Spaß gemacht zu lesen Märchen mal aus einer anders Sicht. , der Schreibstil ist flüssig und hat viel Pep .
Gerne empfehle ich das Buch weiter

Für Märchenliebhaber, die schwarzen Humor verstehen.

Von: Daniela Vödisch Datum: 03.04.2018

https://die-buecherfluesterin.jimdo.com/

Ich habe aufgrund des Covers eine ruhige und stilvolle Adaption der Kultmärchen erwartet, aber etwas völlig anderes bekommen. Zwar werden die Märchen adaptiert, aber was dabei herum kommt, ist tatsächlich das, was der Klappentext verspricht - raffiniert, düster und sexy.



Der Schreibstil der hinterfragten Märchen ist sarkastisch und bitterböse. Auch auf die Skurrilität mancher Märchenversionen muss man sich einlassen können, manchmal ist die Gestaltung etwas abgedreht. Mir hat das hier sehr gefallen und mir oft ein breites Grinsen ins Gesicht gezaubert.



Themen wie Castingshows, Suchtmittelmissbrauch, oder die Einsamkeit von alten Menschen werden auf eine unterhaltende Art und Weise in die Märchen mit eingeflochten. So bekommen sie einen zeitgenössischen Touch. Durch die aktuellen Bezüge haben mich ein paar der Märchen zum Nachdenken angeregt und mich auf die Idee gebracht, mich mit dem ein oder anderen Thema näher zu beschäftigen.



Was die Geschichten ebenfalls zeitgenössischer erscheinen lässt ist die Ausführlichkeit, mit der Cunningham während der kurzen Geschichten auf die Protagonisten eingeht. In der alten Version geht es den Autoren eher um die Handlung, und hier versucht der Autor, die Figuren in den Mittelpunkt zu rücken, was ihm auch sehr gut gelingt. Was auch auffällt, ist, dass der Autor eher auf der Seite der Antagonisten steht, was mir sehr gut gefallen hat.



Für eine anspruchsvolle Lektüre ist "Ein wilder Schwan" vielleicht nicht geeignet. Dafür aber als Geschenk für Märchenbegeisterte oder für sich selbst, um sich einen vergnügliche Zeit zu gönnen.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors