, ,

Die Kurze Chronographische Paleja - Краткая Хронографическая Палея

Einführung, Kommentar, Indices - Введение, комментарии, индексы

HardcoverDEMNÄCHST
240,00 [D] inkl. MwSt.
246,80 [A] | CHF 296,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Reihe: Die Kurze Chronographische Paleja-Краткая Хронографическая Пале

Als Paleja bezeichnet man ein Genre von Anthologien zur alttestamentlichen Geschichte. Die Paleja-Literatur erzählt die großen Erzählkränze zwischen Weltschöpfung und Königszeit nach und gibt ihnen zugleich zahlreiche Ausschmückungen bei, die auch verschiedene jüdische und christliche Apokryphen aufgreifen. Die Kurze Chronographische Paleja, entstanden im frühen 15. Jh., gehört zur altrussischen Textgruppe der Tolkovaja Paleja und damit zu dem weitläufigen Literaturbereich der europäischen »Historienbibeln«. Sie zeigt den Blick eines altrussischen Gelehrten auf die Hauptereignisse der Weltgeschichte von der Schöpfung bis in das 10. Jahrhundert und damit ein Stück Rezeptionsgeschichte von Altem Testament und byzantinischer Chronographie. Die vorliegende Edition, die in internationaler Zusammenarbeit entstanden ist, erschließt erstmals das noch weithin unbekannte Werk für die Wissenschaft. Der vorliegende Band bietet eine einführende Untersuchung, Handschriftenbeschreibungen, Indices (Namen und Sachen) sowie einen ausführlichen Quellenkommentar, der zugleich Anschlussstellen für die weitere theologische, philologische und historiographische Forschung markiert.

  • Das weithin noch unbekannte Werk erstmals erschlossen

  • Der Blick eines altrussischen Gelehrten auf die Ereignisse der Weltgeschichte


Hardcover, Pappband, 812 Seiten, 16,2 x 24,3 cm
ISBN: 978-3-579-08060-4
Erscheint am 23. September 2019

Die Kurze Chronographische Paleja-Краткая Хронографическая Пале

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Dieter Fahl

Dieter Fahl, geboren 1953 in Bad Homburg v.d.H., Studium der Rechtswissenschaft in Frankfurt/M. und Wien, Studium der Theologie in Marburg, Rom, Bonn und München, Studium des Kirchenrechts in München; seit 2013: Mitarbeit am Projekt »Kratkaja Chronografičeskaja Paleja« am Lehrstuhl für Neues Testament der Universität Greifswald. Forschungsschwerpunkt: Patristik, Vätertexte in der Tradition der Slavia Orthodoxa.

Sabine Fahl, geboren 1958 in Berlin, Studium der Slavistik und Sprechwissenschaft in Halle (Saale), Dissertation zur altrussischen Grammatik (1986); Arbeit an der Akademie der Wissenschaften, der Humboldt-Universität Berlin und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg; seit 2013: Mitarbeit am Projekt »Kratkaja Chronografičeskaja Paleja« am Lehrstuhl für Neues Testament der Universität Greifswald. Forschungsschwerpunkt: kirchenslavische Sprache und Literatur von den Anfängen bis ins 17. Jh.; Publikationen in deutscher, englischer und russischer Sprache; Übersetzungen und Nachdichtungen aus dem Kirchenslavischen, Russischen, Englischen, Serbischen, Mazedonischen und Finnischen.

Christfried Böttrich, geboren 1959, Dr. theol., ist Professor für Neues Testament an der Universität Greifswald und Leiter des Projektes »Kratkaja Chronografičeskaja Paleja.

Zur AUTORENSEITE

Sabine Fahl, geboren 1958 in Berlin, Studium der Slavistik und Sprechwissenschaft in Halle (Saale), Dissertation zur altrussischen Grammatik (1986); Arbeit an der Akademie der Wissenschaften, der Humboldt-Universität Berlin und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg; seit 2013: Mitarbeit am Projekt »Kratkaja Chronografičeskaja Paleja« am Lehrstuhl für Neues Testament der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Forschungsschwerpunkt: kirchenslavische Sprache und Literatur von den Anfängen bis ins 17. Jh.; Publikationen in deutscher, englischer und russischer Sprache; Übersetzungen und Nachdichtungen aus dem Kirchenslavischen, Russischen, Englischen, Serbischen, Mazedonischen und Finnischen.

Zur AUTORENSEITE

Christfried Böttrich, geboren 1959, Dr. theol., ist Professor für Neues Testament an der Universität Greifswald.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher der Autoren