VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 40,00 [D] inkl. MwSt.
€ 41,20 [A] | CHF 52,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-7913-5793-5

DEMNÄCHST
Erscheint:  06.09.2018

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Kunstwerke von Noldes Weggefährten

Die Sammlung Noldes von Werken des 20. Jahrhunderts birgt einen ungehobenen Schatz. Das Buch stellt sie erstmals der Öffentlichkeit vor. Graphiken von Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner, Max Pechstein und Karl Schmidt-Rottluff machen einen bedeutenden Teil der Sammlung Noldes aus. Doch auch der freundschaftliche Kontakt zu Alexej von Jawlensky, Paul Klee und Franz Marc aus dem Kreis des Blauen Reiter zeigt sich im Bestand. Obwohl ein Großteil seiner Sammlung während des Zweiten Weltkriegs zerstört wurde, sind Kunstwerke von höchster künstlerischer Qualität erhalten, die die jeweils charakteristischen Sujets der Künstler zeigen, z.B. die Tierdarstellungen bei Marc. Nolde vereinte insbesondere die Arbeiten von Künstlern, mit denen er bekannt oder befreundet war. So legt seine Sammlung Zeugnis über das Netzwerk des Einzelgängers Nolde und zugleich über die stilistische Weite des 20. Jahrhunderts ab.

Astrid Becker (Herausgeberin)

Astrid Becker ist seit 2014 stellvertretende Direktorin der Stiftung Seebüll Ada und Emil Nolde.


Christian Ring (Herausgeber)

Christian Ring ist Direktor der Nolde Stiftung Seebüll.


Astrid Becker (Autorin)


Annegret Hoberg (Autorin)

Annegret Hoberg ist Sammlungsleiterin für den ‚Blauen Reiter‘ und das Kubin-Archiv im Lenbachhaus, München.


Magdalena M. Moeller (Autorin)

Magdalena Möller studierte Kunstgeschichte, Archäologie und Ostasiatische Kunstgeschichte in Köln und Bonn und promovierte über den „Sonderbund Westdeutscher Kunstfreunde und Künstler”. Sie ist Direktorin des Brücke-Museums in Berlin.


Karin Schick (Autorin)

Karin Schick ist Kuratorin und Leiterin Klassische Moderne an der Hamburger Kunsthalle.


Aya Soika (Autorin)

Aya Soika studierte Kunstgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin, promovierte zur Künstlergemeinschaft „Brücke“ in Cambridge und ist Professorin für Kunstgeschichte am Bard College in Berlin.

Gebundenes Buch, Pappband, 230 Seiten, 21,0 x 25,5 cm, 164 farbige Abbildungen

ISBN: 978-3-7913-5793-5

€ 40,00 [D] | € 41,20 [A] | CHF 52,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Prestel

DEMNÄCHST
Erscheint:  06.09.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren