Erste Experimente für kleine Forscher

Ein spielerischer Einstieg in die Welt der Naturwissenschaften für Kinder ab 3 Jahren

Ab 3 Jahren
(3)
Hardcover
7,99 [D] inkl. MwSt.
7,99 [A] | CHF 11,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Spannung und Spaß mit ersten Experimenten

Ob im Kindergarten oder in der Grundschule - kleine Forscher sind überall zu finden. Dieses Buch wird ihre Neugier befriedigen, indem es einen spielerischen Einstieg in die Welt der Naturwissenschaften eröffnet. In kurzen kindgerechten Texten, kombiniert mit illustrierten Versuchsschritten und Utensilien, werden die Experimente in diesem Buch vorgestellt. Dafür werden nur wenige Dinge aus dem Haushalt benötigt. Gleichzeitig wird gezeigt, wo uns die Phänomene des täglichen Lebens wieder begegnen. Gegliedert sind die Experimente nach Eigenschaften: leicht und schwer, voll und leer, schnell und langsam, flüssig und fest usw. Zusammen mit einem Erwachsenen können die Kinder Vielfältiges basteln und ausprobieren, vom tönenden Lineal bis zur Wasserschaukel.


Originalverlag: F.A. Brockhaus
Hardcover, Pappband, 80 Seiten, 21,0 x 26,0 cm
ca. 200 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-8094-3628-7
Erschienen am  22. August 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Spaß und Lernen

Von: diebecca

18.02.2019

In dem Buch Erste Experimente für kleine Forscher  sind kinderleichte Experimente mit Spaßfaktor beschrieben. Kann eine Zitrone auf dem Wasser schwimmen? Kann ich einen Regenbogen in meinem Zimmer erzeugen? Mit wenigen Dingen aus dem Haushalt und Beispielen wo uns die Phänomene im Alltag begegnen. Der Titel klingt schon interessant und das Cover zeigt schon einige Ideen. Es gibt ein kurzes Vorwort zur Motivation. Es folgt eine "Gebrausanweisung" fürs Buch, in der erklärt ist, was dargestellt ist und was es bedeutet. Jedes Experiment ist auf einer Doppelseite dargestellt. Es gibt eine Angabe zum Schwierigkeitsgrad, eine Zeitangabe, es ist aufgezählt, was man benötigt. Es ist Schritt für Schritt erklärt, was man machen msus mit Zwischenfragen auf was man genau achten soll. Es gibt ein Ergebnis mit einer Erklärung. Es folgt ein Beispiel aus dem Alltag und ein Merksatz. Das ganze ist mit Zeichnungen und Fotos noch verdeutlicht. Es gibt viele Experimente mit Wasser, aber auch welche mit Luft, Wärme, Licht, Tönen und Geschwindigkeit. Ein Buch, in dem die Kinder viel selber machen können, dabei Spaß haben und noch jeder Menge lernen. Eine tolle Kombination.

Lesen Sie weiter

Spaß für Kinder und ihre Eltern

Von: Jana Fundner

27.09.2016

Wie wunderbar es ist, ein Kind aufwachsen zu sehen, erschließt sich den meisten wohl erst, wenn sie selbst Mama oder Papa geworden sind. Dann aber heißt es jeden Tag des Entdeckens genießen und fördern. Man mag gar nicht glauben, wie viel Energie und Neugier schon in den Kleinsten steckt. Gerade in einem Alter ab 3 Jahren kann man Kindern spielerisch schon vieles über das Leben und die Natur beibringen. Wie? Keine Ideen, wie man zum Beispiel spielerisch erklärt, wie ein Regenbogen entsteht? Dann ist „Erste Experimente für kleine Forscher“ genau das Richtige für euch! Gemeinsam die Welt entdecken Wie bereits gesagt, sind Kinder sehr neugierig und wollen am liebsten alles sofort wissen. Sie haben aber dennoch meist wenig Geduld, um langen Erklärungen der Eltern zu lauschen. Am besten ist es da, die Kinder mithilfe eines Experimentes Dinge selbst herausfinden zu lassen und ihnen ganz nebenbei die Gründe für die Ergebnisse dieser Experimente zu erklären. Einen großartigen Zeitvertreib für gemeinsam Entdeckerstunden ist das Buch „Erste Experimente für kleine Forscher“ aus dem Bassermann Verlag. Gut unterteilt in mehrere Kapitel wie „voll und leer“, „leicht und schwer“ oder „hell und dunkel“ findet sich zu jedem Versuch eine Doppelseite vor. Dabei gibt es drei verschiedene Schwierigkeitsstufen, sodass Eltern bereits auf den ersten Blick erkennen können, ob sie das Experiment ihren Kindern schon zutrauen können oder sich lieber erst an die leichteren Ideen machen. Lehrreich nicht nur für die Kleinen Die Experimente selbst sind Schritt für Schritt erläutert – nicht nur als Text, sondern auch mit aussagekräftigen und schön gezeichneten Bildern. Eine Liste, was für das jeweilige Experiment benötigt wird, macht dabei den Einstieg. Des Weiteren ist in dem Buch nachzulesen, warum ein Versuch ein bestimmtes Ergebnis aufweist. Perfekt, wenn die Eltern mal nicht genau wissen, warum etwas eigentlich wie ist! Ganz nebenbei lernen die Erwachsenen somit auch noch etwas hinzu. Zu guter Letzt gibt es Beispiele aus der Natur oder dem Alltag, wo das soeben durchgeführte Experiment tatsächlich vorkommt. Alles in allem erfüllt „Erste Experimente für kleine Forscher“ gleich mehrere Ziele: zum einen ist das Kind gut beschäftigt und verbringt sehr interessante Zeit mit Mama oder Papa, zum anderen lernt es bereits im Kindergarten- oder Grundschulalter auf spielerische Weise Physik und Co. kennen. Das Wissen gepaart mit dem Erlebnis eines Versuches wird so schnell nicht mehr vergessen!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen