Erziehung prägt Gesinnung

Wie der weltweite Rechtsruck entstehen konnte - und wie wir ihn aufhalten können

(6)
Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Erziehung ist keine Privatsache

»Wer den autoritären Populismus verstehen will, muss dorthin schauen, wo aus kleinen Menschen große Menschen werden - auf die Kindheit.«

Herbert Renz-Polster

Überall in der westlichen Welt macht sich der Rechtspopulismus breit. Die Gaulands, Le Pens und Wilders' blasen zum Angriff auf den Kern der Demokratie. Wie konnte diese neue, fanatische Kälte nur entstehen?

Deutschlands bekanntester Kinderarzt und Familienexperte macht sich auf eine kluge Spurensuche. Er wird fündig: in den Kinderzimmern. In jedem, der nach Abgrenzung, Härte und neuen Autoritäten schreit, entlarvt Herbert Renz-Polster ein verunsichertes, in seinem Drang nach menschlicher Anerkennung allein gelassenes Kind. Ein bestimmter autoritärer Erziehungsstil geht in allen Kulturen einher mit Anfälligkeit für populistische Botschaften.

Zwingend zeigt dieses Buch: Wer rechte Tendenzen verstehen und verhindern will, der muss eben doch auf die unglückliche Kindheit schauen. Hier liegt unsere gesellschaftliche Verantwortung - das Familienklima von heute wird das politische Klima von morgen sein. Erziehung ist kein Privatvergnügen!

Eine überzeugende gesellschaftliche Analyse, bei der das leise Frösteln nicht ausbleibt.


Hardcover mit Schutzumschlag, 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-466-31116-3
Erschienen am  25. März 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Buch im Sinne der heutigen Zeit

Von: Stephen S.

30.09.2020

Als erstes fragen wir uns wie die heutige Zeit, die relativ technologisch und recht sogar bis hin zur Aberglaube reicht, sich sein Weltbild erstellt. Wie dieses Bild dennoch geprägt wird scheint eine interessante Frage zu sein und dieses Buch gibt direkten Einblick darauf. Auf was sollen wir unsere Hoffnung ausschütten, wie sollte jeder vernünftig agieren ohne gleichzeitig Schaden zuzufügen, auf irgendeine Art und Weise? Man fragt sich und fragt... aber stößt auf eine Antwort im Form dieses Buches, ich bin sehr gesinnt darauf Antworten zu erhalten auf meine Fragen, aber anderes ist wenn die Antwort ja nicht meiner Erwartung entspricht, die ja irgendwie in der Frage innewohnt.. mit der Zeit wird jede Antwort nicht brauchbar, aber das trifft nicht auf dieses Buch zu..., wo man bei wiederholtem Lesen auf eine andere Fragen kommt und eventuell Antworten erhält. Die Erziehung ist eine sehr wichtige Frage, wie beeinflusst sie die Gesinnung. Würde gerne dieses Buch weiterempfehlen. Gut geschrieben und vor allem ausführlich.., Daumen oben!

Lesen Sie weiter

Sachbuch mit Herz und Verstand.

Von: Literaturoctopus

04.07.2020

In dem Buch „Erziehung prägt Gesinnung“ beschäftigt sich der 1960 geborene Kinderarzt Dr. Herbert Renz-Polster mit der Frage: Wie kommen politische Haltungen in die Köpfe von Kindern und was hat das mit ihren Familien zu tun? „In der Kindheit bildet sich der seelische Maßstab, der entscheidet, mit welcher Gesinnung wir einmal durch das Leben gehen werden.“ (S. 10) Bereits der Titel des Buches verrät den Ansatz des Autors – Des Pudels Kern ist die Erziehung. Dabei beschränkt sich Renz-Polster jedoch nicht nur auf die Erziehung, die durch die Eltern zu leisten ist, es geht auch um den Erziehungsauftrag der Institutionen. In 15 Kapiteln geht Renz-Polster auf verschiedene Blickwinkel ein, die zu verstehen geben wie der Rechtsruck in unserer Gesellschaft entstehen konnte. Themen wie Bindung, Beziehung, Politik und Migration werden in Verbindung mit Erziehung gebracht. Renz-Polster nimmt dabei nicht nur das Alltagsverhalten von Deutschland bzw. Europa in den Blick, sondern berichtet auch über seine Erfahrungen in den USA. Der Autor selbst hat für mehrere Jahre in den USA gelebt. Die Aussagen die Renz-Polster in seinem Buch trifft sich mit Quellen belegt. Die empirische Nachvollziehbarkeit macht das Buch jedoch als Lektüre nicht zu einem schweren Buch. Die Schreibweise des Autors über dieses sensible Thema, was in deutschen Kinderzimmern passiert macht den Kinderarzt selbst betroffen und das wird im Buch spürbar. Fazit: Ein Buch, welches zwei sehr wichtige und an dieser Stelle nicht voneinander trennbare Waagschalen miteinander verknüpft, Herz und Verstand. Ich kann dieses Buch ausnahmslos empfehlen, da wir alle in der Verantwortung stehen Demokratie zu leben.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Dr. med. Herbert Renz-Polster ist Kinderarzt und assoziierter Wissenschaftler am Mannheimer Institut für Public Health der Universität Heidelberg. Er gilt als eine der profiliertesten Stimmen in Fragen der kindlichen Entwicklung. Seine Werke »Menschenkinder«, »Kinder verstehen« und »Wie Kinder heute wachsen« sind Bestseller und haben die Erziehungsdebatte in Deutschland nachhaltig beeinflusst. Er ist Vater von vier Kindern und lebt in der Nähe von Ravensburg.

www.kinder-verstehen.de

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher des Autors