Es reicht.

Warum Familien- und Beziehungsarbeit nicht nur Sache der Frau ist

HardcoverDEMNÄCHST
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Täglich kümmern sich Frauen um die Belange anderer: in der Beziehung, im Job, im Haushalt, als Mütter oder Töchter. Diese stillschweigend vorausgesetzte und zeitintensive emotionale Arbeit frustriert – kein Wunder, dass Frauen auf der ganzen Welt ausgebrannt und überfordert sind. Das geht gar nicht und muss sich ändern, denn die Organisation des gemeinsamen Lebens ist Sache beider Partner! In ihrem Buch beleuchtet die amerikanische Journalistin Gemma Hartley, wie die von Frauen geleistete „emotional labour“ Ungleichheit zwischen den Geschlechtern begünstigt, die Entwicklungschancen von Frauen beschneidet, uns allen Zeit stielt und unsere Lebensqualität nachteilig beeinflusst. Eine unentbehrliche Lektüre für jede Frau, die das Gefühl hat: Es reicht! Jetzt sind die Männer gefragt.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Judith Elze, Katrin Harlaß
Originaltitel: Fed up - Emotional Labor, Women, and the Way Forward
Originalverlag: Harper One
Hardcover mit Schutzumschlag, 384 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-442-31539-0
Erscheint am 22. Juli 2019

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Gemma Hartley

Gemma Hartley ist eine Journalistin und Autorin, deren Arbeiten unter anderem in Glamour, Women’s Health, Cosmopolitan, Harper’s Bazaar, Huffington Post und der Washington Post erschienen sind. Sie lebt mit ihrem Ehemann und drei Kindern in Reno, Nevada.

Zur AUTORENSEITE