Hardcover
39,00 [D] inkl. MwSt.
40,10 [A] | CHF 51,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Henri-Edmond Cross – ein Geheimtipp

Henri-Edmond Cross gilt als einer der bedeutendsten Vertreter des französischen Neoimpressionismus. Inspiriert vom Werk realistischer Maler wie Gustave Courbet und François Bonvin, waren seine frühesten Gemälde Kompositionen in dunklen, tonigen Farben. Infolge seiner Annäherung an den avantgardistischen Kreis um Georges Seurat wandte er sich der neoimpressionistischen Maltechnik zu und entwickelte eine unverkennbar eigene Formsprache. Nach seinem Umzug an die Mittelmeerküste im Jahr 1891 wurden seine Werke zunehmend farbenfroh, wobei er sich mit Vorliebe Landschaften und Genrebildern widmete sowie Kompositionen, die an mythologische und allegorische Themen anknüpfen. Dieser Katalog beleuchtet die gesamte Entwicklung von Cross' künstlerischem Schaffen und präsentiert seinen innovativen Umgang mit Farbe und Licht im erweiterten Kontext der europäischen Avantgarde seiner Zeit. Darüber hinaus nimmt das Buch Cross' Interesse an anarchistischem Gedankengut in den Blick und erörtert die politische Dimension seiner gemalten Utopien.

Mit Beitragen von RAPHAËL DUPOUY, MARINA FERRETTI BOCQUILLON, ANNETTE HAUDIQUET, MONIQUE NONNE, VALÉRIE REIS, RICHARD THOMSON, und DANIEL ZAMANI

»"Das Glück malen" lautet das Motto der chronologisch angelegten Retrospektive, die mediterranes Lebensgefühl und leuchtende Heiterkeit intensiv und hautnah versprüht.«

Kölnische Rundschau (03. Oktober 2018)

Hardcover mit Schutzumschlag, 248 Seiten, 24,0 x 30,0 cm, 200 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-7913-5772-0
Erschienen am  23. November 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Frédéric Frank ist Direktor des musée des impressionnismes in Giverny.

Marina Ferretti-Bocquillon ist Direktorin für Ausstellungen und Forschung am musée des impressionnismes in Giverny.

Ortrud Westheider ist Direktorin des Museums Barberini in Potsdam.

Michael Philipp ist Chefkurator am Museum Barberini in Potsdam.

Marina Ferretti Bocquillon
Frédéric Frank
Michael Philipp
Ortrud Westheider

Events

09. März 2019 16. Juni 2019

Picasso. Das späte Werk. Aus der Sammlung Jacqueline Picasso

Potsdam | Ausstellungen
Ortrud Westheider, Michael Philipp
Picasso: Das späte Werk.

13. Juli 2019 06. Okt. 2019

Wege des Barock. Die Nationalgalerien Barberini Corsini in Rom

Potsdam | Ausstellungen
Ortrud Westheider, Michael Philipp
Wege des Barock

Weitere Bücher der Autoren