Fauna

10.000 Jahre Tierwelt in der Kunst

Hardcover
59,00 [D] inkl. MwSt.
60,70 [A] | CHF 80,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Gehen Sie wie bei FLORA auf eine visuelle Reise durch die Tierwelt in der Kunst. Staunen Sie über die faszinierende Vielfalt an Werken und Techniken, die zeigen, wie intensiv sich Künstler aller Welt mit der exotischen oder heimischen Tierwelt auseinandersetzten und sich von ihr inspirieren ließen.

Tiere gehörten schon immer zum Alltag des Menschen, ob als Haus- und Nutztier, als Bedrohung, als Schädling, als Faszinosum an Farben und Formen, als Spielart der Laune der Natur. Und schon immer ließen sich Künstler von ihnen inspirieren. Entsprechend groß ist die Bandbreite an Kunstwerken, die in diesem Buch gezeigt werden. Wie bei FLORA sind dabei jeweils zwei Werke auf einer Doppelseite thematisch oder inhaltlich einander gegenübergestellt – ein einmaliges Konzept, das die Vielschichtigkeit und Unterschiedlichkeit, wie Künstler mit ihren “tierischen” Motiven umgingen, sehr deutlich zeigt.

Die Palette der Werke im Buch ist riesig und reicht von frühen steinzeitlichen Ritz- und Farbdarstellungen über allbekannte Werke wie Dürers Holzschnitt des Rhinocerus, den Vogel-Zeichnungen Audubons und den detailreichen Insektenporträts Maria Sibylla Merians bis hin zu modernen Werken wie technisch brillanten Unterwasserfotografien oder der sympathischen Raupe Nimmersatt von Eric Carle.

»Ein historischer Abriss und eine Augenweide.«

Häuser modernisieren (01. März 2018)

Originaltitel: Animals. Exploring the zoological world.
Originalverlag: Phaidon
Hardcover mit Schutzumschlag, 352 Seiten, 25,0 x 29,0 cm
Mit ca. 300 Farbabbildungen
ISBN: 978-3-421-04118-0
Erschienen am  29. Oktober 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Pressestimmen

»Das Buch ist Prachtband und Kunstwerk zugleich.«

Märker (03. März 2018)

»Botanische Genusshappen für Pflanzenfreunde und visuelles Highlight der besonderen Art. Alles in einem Band. «

W!D Outdoor (01. Dezember 2018)

»Schädling, als Faszinosum an Farben und Formen, als Spielart der Launen der Natur: eine übewältigende Vielfalt des Lebens auf der Erde.«

stadtzauber & kulturmagazin (28. Dezember 2018)