VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Französisch backen Meine Lieblingsrezepte

Kundenrezensionen (19)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-517-09533-2

Erschienen: 20.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Service

  • Biblio

Backen wie Gott in Frankreich

Für typisch französisches Gebäck muss man acht Stunden in der Küche stehen? Nicht mit dem neuen Backbuch von Aurélie Bastian! Sie erklärt, wie man mit wenig Aufwand und nur wenigen Zutaten authentische und köstliche Klassiker zaubert. Brioche, Croissant und Baguette werden ebenso leicht verständlich erklärt wie Kuchen, Torten und Kleingebäck, zum Beispiel Madeleines und Frangipane (Marzipancreme). Außerdem gibt es ein Kapitel mit Tipps, Tricks und typischen Backproblemen wie "Warum fallen meine Windbeutel immer zusammen?" oder "Wie gelingt mir ein hauchdünner Crêpe?". Fanzösisch backen war noch nie so einfach!

»Französisch backen war noch nie so einfach!«

Dolomiten Magazin (07.04.2017)

Aurélie Bastian (Autorin)

Aurélie Bastian, eine Französin, die die Liebe nach Deutschland geführt hat, wollte auch in ihrem neuen Lebensraum nicht auf die gute französische Küche verzichten. Weil ihre Rezepte begeisterten, ist ihr Blog "franzoesischkochen.de" der wohl bekannteste deutsche Blog für französische Rezepte. Auch im MDR kann man regelmäßig ihre neuen Kreationen bestaunen. Außerdem besitzt die studierte Pädagogin ein Koch- und Backatelier, in dem sie Koch- und Backkurse für Kinder und Erwachsene gibt. In ihrem Internetshop bietet sie ausgewählte französische Spezialitäten an.

»Französisch backen war noch nie so einfach!«

Dolomiten Magazin (07.04.2017)

Gebundenes Buch, Pappband, 176 Seiten, 21,0 x 26,0 cm
ca. 90 Farbfotos
ca. 90 Farbfotos

ISBN: 978-3-517-09533-2

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Südwest

Erschienen: 20.03.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

„Backen wie Gott in Frankreich“

Von: Literaturwerkstatt-kreativ / Blog Datum: 18.06.2017

www.literaturwerkstattkreativblog.wordpress.com

Literaturwerkstatt- kreativ rezensiert
„Französisch backen“ von Aurélie Bastian

Die mittlerweile nicht mehr ganz so unbekannte Aurélie Bastian, eine Französin, die die Liebe nach Deutschland geführt hat, hat ein neues Buch herausgebracht.

Dafür hat sie eine sehr schöne Aufteilung gewählt:

Vorwort:
„Ich habe französisches Gebäck so vermisst, dass ich irgendwann selbst mit dem Backen anfing“

Die Autorin beschreibt ihre Kindheitserinnerungen aus Frankreich und wie sie mit dem Backen in Deutschland angefangen hat.


Tipps & Tricks
„Eier lagere ich nie im Kühlschrank, sondern immer bei Zimmertemperatur. So lassen sie sich besser verarbeiten“

Auf 10 Seiten gibt die Autorin Tipps & Tricks rund ums Backen weiter:

…wie wird Kuchen luftiger ?
…soll ich immer ein Rührgerät benutzen ?
…welche typischen Fehler kann ich beim Windbeutelteig machen ?
…was muss ich für eine perfekte Broiche beachten ?


Petit déjeuner – Frühstück
„Ich muss nicht in Frankreich sein, um gutes Baguette, Croissants und Broiche zu genießen“

Hier folgen Rezepte für den Frühstückstisch wie z.B.
Croissants
Apfeltaschen
Schnecken und Krawatten
Baguette
Ma Brioche
Gache
Rosinenbrioche


Patisserie – Gebäck
„Ich habe immer zuerst die Schokoladenkugel gegessen und dann die mit Buttercreme“

In diesem Kapital geht es um Klein- und Feingebäck:
Religieuses
Eclairs
Mille-feuilles
Puits – dàmour /Liebesbrunnen
Macarons a`Láncienne / Traditionelle Macarons
Gateau basque / Baskischer Kuchen


Gouter – Kaffeezeit
„Vesper oder Gouter um 16.00 Uhr ist für mich eine sehr wichtige Mahlzeit“

Hier finden wir Rezepte für die Kaffeetafel:

Canneles
Fianciers /Eiweissküchlein
Clafoutis
Gateau au chocolat / Schokoladenkuchen (glutenfrei)
Quatre-quart / 4/4 Zitronenkuchen
Crepes
Visitandines /Mandelküchlein
Madeleines


Grandes occasions – Besondere Anlässe
„Ich finde, es gibt für jeden Feiertag eine ganz besondere Spezialität“

Hier zeigt die Autorin kleine Schätze ihrer Backkunst:

Fraisier / Erdbeerkuchen
Charlotte aux fruites
Charlotte au chocolat
Biskuit de Savoie / Biskuit aus Savoyen
Croquembouche / Windbeutelpyramide


Fazit:

Aurélie Bastian holt mit diesem Backbuch die französische Backkunst nach Deutschland. Ihr Buch ist sehr gut strukturiert und wunderschön bebildert, so das einem vom Hinschauen alleine das Wasser im Mund zusammen läuft und die Lust aufs Backen weckt. Genau wie das Buch gut strukturiert ist, sind es auch die Rezepte. Sie beschreibt die einzelne Backschritte sehr genau und und gibt oft auch alternative Tipps hinzu.
Die Autorin gibt unter dem Kapitel „Tipps & Tricks“ zudem wertvolle Informationen, – nicht nur für Backanfänger. Ihre Rezeptauswahl ist gut gewählt, von einfach bis schwer, somit ist für jeden etwas dabei. Vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen. Backanfänger sollten sich die Rezepte im Vorfeld jedoch gut durchlesen, denn bei einigen Rezepten ist eine gewisse Backerfahrung schon von Vorteil.

Ich habe selber drei Rezepte ausprobiert, alle aus der Rubrik „Kaffeezeit“.

Quatre-quart / 4/4 Zitronenkuchen
Clafoutis
Gateau au chocolat / Schokoladenkuchen (glutenfrei)

Die Zubereitung bei allen 3 Rezepten war kein Problem, auch die Zutaten waren alle gut zu bekommen. Das Problem bei allen ausprobierten Backwaren war, dass die angegebene Backzeit nicht gepasst hat. Die Kuchen waren alle noch nicht durch gebacken. Ich musste die Backzeit verlängern, dann wurden die Kuchen allerdings schon leicht braun.

Geschmacklich war der „Gateau auc chocolat“ mein Favorit. Die beiden anderen Kuchen waren ganz o.K, aber nichts besonderes.

Sehr positiv fand ich, dass die Kuchen nicht zu süß waren. Bei den meisten Kuchenrezepten in Deutschland reduziere ich den Zucker in der Regel, das war hier aber nicht nötig. Sehr angenehm.

Man merkt Aurélie Bastian an, dass sie ihr Buch mit viel Herzblut geschrieben hat und ich kann „Französisch backen“ jedem ans Herz legen der gerne backt, nascht und auch mal etwas Neues ausprobieren möchte.

Französisch Backen - Mit Liebe zum Backen (fast) kinderleicht

Von: Lara Datum: 06.06.2017

https://lifesayshello.com

Dieses Buch ist wirklich vielfältig, doch dank der guten Unterteilung und dem aussagekräften Inhalts- und Stichwortverzeichnis, ist es leicht, schnell das Gesuchte zu finden. Denn obwohl alle Speisen den originalen, französischen Titel tragen, gibt es im Stichwortregister auch eine deutsche Bezeichnung, was sehr hilfreich ist.

Die Rezeptseiten selbst sind gut überschaubar und froßformatig bebildert – da läuft einem schon beim Durchblättern das Wasser im Munde zusammen. Die Rezepte sind nicht nur in ihrer Art vielfältig, sondern unterscheiden sich auch stark in der Einfachheit der Umsetzung. Zum Glück erfordern nur wenige Rezepte überdurchschnittliches Talent oder Können, jedoch sind viele Rezepte mit sehr viel Geduld verbunden – allein die Baguettes z.B. haben mehrfache längere Ruhezeiten des Teiges.

Das Buch vereint klassische französische Rezepte und auch verwegenere Kompositionen aus der Patisserie miteinander. So lassen sich leckere französische Brotrezepte und andere Nettigkeiten für den Frühstückstisch umsetzen, wie auch Leckereien zum Kaffee und Tee. Deshalb finde ich das Buch wirklich sehr gelungen und kann es uneingeschränkt empfehlen.

Mein einziger (halber) Minuspunkt geht auf das Konto der Verständlichkeit, denn der zeitliche Aufwand für die meisten Rezepte ist enorm hoch. Jeder, der Erfahrung im Backen verschiedenster französischer Schätze hat, weiß, dass das absolut normal ist und hier die Rezepte teilweise schon zeitliche optimiert wurden. Wer jedoch nur den Klappentext liest und hofft, in 20 Minuten ein leckeres Baguette zu erhalten, darf den Klappentext an dieser Stelle nicht falsch verstehen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin